Aktivitäten
YPBV

Hallo und danke an Euch alle.
Das mit den RJ15 auf RJ11 (ich fange mal hinten an) könnte in der Tat die Lösung sein. Es geht meinen Schwiegereltern nicht darum, in entlegene Teile der Welt günstig telefonieren zu können, sondern nur darum, mit dem Platz im Technikschrank auszukommen und die LAN-Dosen nutzen zu können. Die DECT Basis hätte einfach da keinen Platz mehr.

Wenn ich jetzt also ein Kabel von der ConnectBox auf einen LAN Anschluss weiterpatche, und da dann den Umsetzer auf RJ11 nutze um das Telefon per "Telefonanschluss" statt Ethernet mit der ConnectBox zu verbinden... - das würde gehen ? Kommt die ConnectBox dann damit klar und erkennt das als Telefon ?

Was die FritzBox angeht ist klar, dass ich eine nehmen muss die Kabelmodem beinhaltet.Was ich nicht verstehe ist, wieso es von der eingesetzten Hardware abhängt ob UM mir die nötigen Daten zum Einrichten des IP Telefons gibt - ich verstehe nicht, was die Firma von so einem Vorgehen für einen Nutzen/Vorteil haben könnte ?!?

YPBV

Heisst das ich müsste die Connect Box durch die eigene FB ersetzen, und dann sagt mir Unitymedia was ich da eintragen muss und solange ich die Connect Box benutze dann nicht ?

Das heisst es wäre auch nicht möglich, die FB irgendwo in der Wohnung versteckt aufzustellen, sondern die muss an die Stelle der Connect Box, was vom Platz her spannend wird... ?

Richtig ?

YPBV
Hallo Dreamer, danke zuerst mal für die Hilfe -
sie haben den 2-Play (Telefon und Internet), da das TV über die Hausgemeinschaft geregelt ist. Eine Fritzbox hätte ich sogar noch - aber ich müsste doch dem Telefon irgendwelche Serverdaten mitgeben, damit das weiss unter welcher Nummer es erreichbar ist, und wohin es sich connecten muss ? Für sehr viele Anbieter hat das Siemens Telefon sowas als Wizard mitgebracht - nur eben für Unitymedia nicht ?