Aktivitäten
User55767
Also für alle, die auch dieses Phänomen beobachten. Ich habe per netstat herausgefunden, dass der Prozess Skypehost.exe unter Windows 10 per uPNP die Ports in der Connect Box öffnet. Windows 10 hat eine vorinstallierte Preview-Version von Skype mit an Bord, selbst wenn man kein Skype installiert hat. Ich habe nun die uPNP-Funktion (Programme auf dem Rechner können selbst Ports öffnen) in der Connect Box deaktiviert, da sie meines Erachtens nach eine Sicherheitslücke darstellt. Rein theoretisch ist es möglich, dass eine Malware auf dem Rechner die Ports öffnet.
User55767
waaaarek:
Die Frage stelle ich mir auch. Bei meiner Xbox One ist die NAT meistens "Strikt". Wie öffne ich die Ports bzw. wie muss die Einstellung in der ConnectBox aussehen? Wäre Klasse, wenn jemand einen entsprechenden Screenshot hat den er/sie mir zulassen kommen kann. Ansonsten bin ich auch über eine genaue Anleitung dankbar. 

waaaarek, hast du meine Frage gelesen? Es geht hier nicht darum wie man Ports öffnet. Stelle deine Frage bitte woanders. 

Ich möchte wissen ob die Connect Box standardmäßig Portweiterleitungen eingestellt hat. Oder habe ich vielleicht eine gebrauchte Connect Box bekommen? Kann das sein?
User55767
Ich habe die Weiterleitungen mittlerweile deaktiviert und die Ports waren 64029 TCP/UDP an meinen Hauptrechner im LAN und 64680 UDP an meinen zweiten Rechner (beide per Ethernet-Kabel verbunden). Die verbundenen WLAN-Geräte sind nicht betroffen.
Aktuell

Connect Box - offene Ports

Hallo, ich habe die Connect Box vor knapp 2 Wochen bekommen und wollte nun einen Port weiterleiten. Dabei ist mir aufgefallen, dass bereits mehrere... mehr
User55767
Montag, 03.10.2016 um 18:33 Uhr