Aktivitäten
Tocan
Dragon:
Das Motorola ist ein Modem. Um mehrere Geräte nutzen zu können, müsstest du einen Router anschließen.
Bei aktuellen Tarifen gibt es dagegen gleich einen Kabel-Router, also Modem und Router in einem Gerät zusammengefasst.

Und damit sollte man wenn möglich einen grossen Bogen drum machen. Tausche btw mache gerne einen Leihtausch mit meiner Connect Box.
Tocan
Mittwoch, 17.08.2016 um 01:52 Uhr
Tocan
Torsten:
lennsch:
Ich kündige nach 323 BGB. Morgen geht die Kündigung raus. Schadensersatz kümmert sich der Anwalt drum, der sagt dass die Fahrlässigkeit gegeben ist, da seit 2.8. mein Problem besteht und nichts passiert.
Frage ist nur welchen DSL Anbieter ich nehme, das kommt mir auch wie die Wahl zwischen Pest und Cholera vor.

Hattest du schriftlich und nachweislich eine Frist gesetzt? Ansonsten kannst du dir die Kündigung sparen! Btw. nehmen Gerichte eine Frist von 14 Tagen zur Störungsbehebung als angemessen.
Und welchen DSL-Anbieter du nehmen willst, musst du schon selbst entscheiden...

Ich denke auch diese Fragen soll er nicht beantworten. Und seinen Anwalt in Ruhe arbeiten lassen.
Tocan
hajodele:
1. Was hat die Art der Verbindung mit IPv4 bzw. IPv6 zu tun?
In Deutschland bekommt man bei fast jedem DSL-Anbieter DS (ausgenommen Vodafone).
Die Kabelanbieter in Deutschland liefern dafür seit langer Zeit (das blöde) DS-Lite. Es muss ja irgendeinen Grund haben, so früh auf diese Technologie zu wechseln (nicht genügend IPv4)
In BaWü gibt es übrigens für die Alt-Kunden mit IPv4 immer noch optional DS.
Was uns der Blog mit "Einführung von DS" sagen wollte, bleibt nebulös, solange das nicht konkretisiert ist. Man darf sich da was beliebiges ausdenken, z.B.:
- DS für alle (gegen Aufpreis)
- DS für die Kunden, die schon IPv4 haben, wenn sie dafür einen neuen Vertrag abschließen
- weitere Ideen, damit UM an mehr Geld kommt?

Ich sehe keinen direkten Zusammenhang zwischen den IPv6-Statistiken und der Verfügbarkeit von IPv4. In der Standardkonfiguration der bekannten Browser wird immer zuerst versucht eine IPv6 aufzubauen. Nur wenn das nicht klappt, gehen sie auf IPv4.

2. Wäre es vielleicht unter Umständen möglich, nicht bei jeder Frage eine Grundsatzdiskussion anzustoßen? Danke.

Zu 1. Du bringst es auf den Punkt und mich aus der defensiven Haltung deshalb das like.
Für uns war mit der Einführung der Wifispots absolut nicht schlüssig was das soll wenn der Router nur eine so geringe Reichweite hat.
Weiterhin gibt es hier Freies Wlan wie Sand an Meer weil hier mit ganz anderem Antennenmaterial aufgewartet wird und Wlan bewusst offen ist. Warum wenn schon flächendeckend WLAN da ist alleine noch mal in Constanta 30000 weitere installieren. http://mapspanoramics.com/constanta_free_wifi.html
Tocan
Dragon:
Aus deiner Aussage von eben, dass die EU die Wifispots "weitestgehend finanziert" hat, ist jetzt ein "Unitymedia hätte vielleicht ein Förderung erhalten können" geworden? Die Wifispots sind meiner Meinung nach auch kein Mesh-Netzwerk; es fehlt das "Mesh", da jeder Hotspot unabhängig ist.

Schau dir bei Liberty Global dir Finanzberichte der letzten Jahre an.
Zu Deinen Zweifeln. Gebe uns doch einmal den Strategieweg aus technischer Sicht, den DU wählen würdest um Deine Meinung zu belegen.