Aktivitäten
Humbi
Hallo Zusammen,
Unitymedia ist kostenmäßig eher ein Premium Produkt - und hier mit zusätzlichen Lüftern basteln oder sonstige technische Klimmzüge machen, nur damit das teuere Teil funktioniert, sehe ich nicht ein.

Ich bin beruflich von einer stabilen Leitung abhängig. Man ist zwar nett am Telefon, jedoch wirklich geholfen hat mir niemand. Aber noch viel schlimmer - man hat immer so getan, als wäre von Seiten Unitymedia alles in Ordnung. "Wir finden keine Fehler". Tolles Gefühl! Meine Notebooks, Tablets und Smartphone hatte ich auch bei 1und1 - alles funktionierte. Sollte bestimmte Software und/oder Hardware Voraussetzungen für Unitymedia erfüllt werden müssen - muss man dies klar und deutlich sage. Dann hat man zumindest die Chance zu entscheiden, will man dies oder nicht. Und das vor Vertragsabschluss!!!

Doch fakt ist, das der Kram ständig abbrüche hat und man die Box vom Netz nehmen muss. Nach einem 3/4 Jahr, bin ich es nun Leid und habe letzte Woche per Einschreiben und Email gekündigt. Ich habe 100% meiner Leistung in Form der monatlichen Zahlungen geleistet - Unitymedia ganz klar nicht.

Grüße
Humbi
Genau das Problem habe ich auch - und das, seit ich überhaupt bei Unitymedia bin. Aber niemand scheit helfen zu können!
Grüße
Humbi
Humbi
Montag, 25.07.2016 um 16:10 Uhr
Humbi
Danke für die rasche Antwort.
Nein, bisher hat sich kein Techniker bzgl. eines Einsatzes bei mir gemeldet.
Auf mein Einschreiben, habe ich diese PDF von Unitymedia erhalten:

Zitat:
". . . die von Ihnen gemeldete Störung bearbeitet unsere Technik bereits.
Wir bitten Sie um ein wenig Geduld und hoffen auf Ihr Verständnis."

Da ich seit mehreren Monaten per Email und per Telefon nach einer Lösung suche, ist diese Antwort etwas dürftig. Denn nun weiß ich immer noch nicht, wann mein Anschluss endlich korrekt funktioniert. Wie gesagt - seit ich Kunde bei Unitymedia bin.

Da die Aussagen der Technik, die ich bisher telefonisch erhalten habe, nur die war das man von Unitymedia keinen Fehler erkennen könne - lässt es mich ein wenig zweifeln, ob dies bei einem Technikereinsatz anders sein könnte. Im Moment stellt man es so dar, als ob ich was falsch mache - denn was nicht sein kann, kann nicht sein. Und im Zweifel zahlt der Kunde. Egal wie auch immer - ich will, das endlich mein Internetanschluss einwandfrei funktioniert und sollte es zweifelsfrei ein Fehler auf meiner Seite sein - zahle ich selbstverständlich.
Humbi
Hallo Zusammen, so langsam habe ich das Gefühl das Unitymedia das Problem mit den ständigen Internetabbrüchen kennt aber nicht wirklich was tun kann. Man scheint zu versuchen das Problem einfach "auszusitzen".
Hier meine Odyssee:
Seit ca. einem Jahr habe ich das 3er Paket mit 120er Flat und HORIZON-Box.
Die Einrichtung und die Anpassung des Hausanschlusses hat ein Techniker von Unitymedia gemacht - bzw. ein beauftragtes Unternehmen.
Seither und man beachte den Zeitraum!! Seither her bricht mindestens 10mal am Tag das Internet ab. Am häufigsten am späten Nachmittag und an den Wochenenden. Ich nehme an, das es daran liegt, weil dann die meisten Nutzer online gehen. Beruflich bin ich von einer vernüftigen Internetleitung abhängig - habe ein Home-Office!
Zig Telefonate und Warteschleifen haben keine Besserung gebracht. In einer meiner ersten Gespräch wollte man mir die Kosten für einen weiteren Technikereinsatz auferlegen - ich muss sagen, das schlägt dem Fass dem Boden aus.
Mittlerweile habe ich per Einschreiben auf mein Problem aufmerksam gemacht - die Anwort per Mail - Unitymedia arbeitet an einer Lösung. Keine Angabe, bis wann und wie es weiter gehen soll. Logisch - ich zahle natürlich brav meine Gebühren weiter.
Und wenn ich mal eine Internetverbindung habe - dann höchsten 50 statt der angeblichen 120er Leitung. Mal ehrlich - ist das alles noch seriös? Offensichtlich bin ich als Kunde ein viel zu kleines Licht, als sich da mal wirklich jemand darum kümmert.
So wie es aussieht wird weiterhin nichts passieren - das zweite Einschreiben werde ich dann Anfang August rausschicken. Ich weiß mir keinen anderen Rat - aber es kann doch nicht sein, das man für eine Dienstleistung pünktlich zahlt und nur teilweise eine Leistung erhält.
Bin sehr enttäuscht von Unitymedia.
Noch mal zur technischen Situation:
Alle meine Endgeräte sind via WLan angeschlossen und haben eine super stabile W-LAN Verbindung - auch dann, wenn keine Internet verfügbar ist.
Wenn das Internet abbricht - funktioniert natürlich auch die Videotheke nicht mehr - logisch.
Da ich oft tagsüber im Home-Office bin, konnte ich feststellen das unter der Woche das Internet besonders oft am späten Nachmittag und Abends abbricht sowie an den Wochenenden. Daher nehme ich an, das es mit der Teilnehmerzahl der Nutzer zu tun haben muss.
Die Unitymedia-Hotline teilte mir leider immer mit, das sie keinen Fehler feststellen konnte. Und als ich bei Einschreiben aktiv wurde - teilte man mir mit, das man am Problem arbeitet - komisch, oder?
Humbi
Montag, 25.07.2016 um 14:26 Uhr