Aktivitäten
Franz123

Danke für eure Hilfe.
Da die Bedienungsanleitung hierzu teilweise keine Informationen bereithält, bzw. das Menü des TC7200 falsche Begriffe verwendet, im Folgenden eine Zusammenfassung meiner Erkentnisse :

Falls unter "Fortgeschritten / Firewall" der "IPv6 Firewall-Schutz" auf "an" gestellt ist, können Geräte (Clients) hinter dem TC7200, NICHT von Außerhalb (dem Internet) über Ihre eigene öffentliche IPv6 Adresse angesprochen werden.

Zum Freigeben, muss unter "Fortgeschritten / Weiterleitung IPv6" folgendes eingestellt werden:
1. "Öffentlicher Port-Range" = "Ziel-Port-Range" = Port (z.B 80)
2. "Lokale IP-Adresse" = öffentliche IPv6 Adresse des Clients

Interessanter Weise ist mein TC7200 trotz deaktivierter "WAN-Sperrung" nicht erreichbar.

Franz123
So kenne ich es auch, nur stellt der TC7200 hier eben extra den Menüpunkt "Weiterleitung IPv6" bereit.
Franz123

Danke! Daran schließt sich für mich eine weitere Frage an und zwar: was stellt man dann unter Fortgeschritten / Weiterleitung eigentlich ein? Schließlich besitzt doch jeder Client eine eigene IPv6, oder?

Aktuell

Unterschiedliche IPv6 Adressen

Hallo, weshalb unterscheidet sich die öffentliche IPv6 (https://www.wieistmeineip.de/ipv6-test/) von den beiden IPv6 Adressen, welche im Router... mehr
Franz123
Samstag, 12.11.2016 um 17:13 Uhr