Aktivitäten
Fussfoener
Hallo mjungkurth,
Fehler 1090? Hotline anrufen - "Horizon und Störung" auswählen. Es wird die Smartcard bereinigt, du erhälst einen Rückruf und kannst dann angeben ob nun alles funktioniert, oder nicht.
Fussfoener
Dienstag, 03.01.2017 um 16:55 Uhr
Fussfoener

Im Wesentlichen gibt es 3 Situationen denen Du als Neukunde ausgesetzt sein kannst:


1. Vollausbauplanung im Objekt - hierbei hat die Informationen der Hauseigentümer bzw. die entsprechende Verwaltung. Versand von hardware erfolgt erst nach ABSCHLUSS der Bauarbeiten.

2. NE4-Betreiber im Objekt - hier wendt sich der Kunde DIREKT an den Betreiber im Objekt (Netcologne, Telecolumbus, Versatel usw.) Selbt wenn ein Kabelanschlussvertrag mit Unitymedia geschlossen wurde. Das endgültige OKAY gibt dann der Betreiber, wir können das leider icht beschleunigen.

3. Interne Klärung - In seltenen Fällen kann es sein, daß solvhe Aufträge geparkt werden. Die Gründe sehen dann die Leute die Zugriff auf den Auftrag haben (Kundenservice/Störungsannahme usw.) Die jeweiligen Herausforderungen sind dann dort dokumentiert.

Folglich einfach mal die Hotline (022146619100) anrufen und die AUFTRAGSNUMMER der Bestellung durchgeben. In den dortigen Auftragsdetails kann man lesen woran es liegt und wessen fehlende Rückmeldung die Ursache ist.

Fussfoener
Hallo wulfman.
Ja, ist es - nur muss deine VPN-Verbindung entweder mit einem sogenannten "Tunnel-Broker" (https://de.wikipedia.org/wiki/Tunnelbroker) arbeiten oder gleich den IPv6-Standard nutzen. Einge Features sind bei Kunden mit DS-Lite (https://de.wikipedia.org/wiki/IPv6#Dual-Stack_Lite_.28DS-Lite.29) anders als bei IPV4 bzw. DUAL-STACK-Kunden. Das ist aber ein Thema mit dem sich dann besser "Fachinformatiker Systemintegration und Netzwerktechnik" beschäftigen. Es sei denn Netzwerktechnik ist ein Hobby von Dir.  Folglich Anbieter der Verbindungssoftware und die Konfiguration sind die Lösungsansätze hierfür.
Fussfoener
Dienstag, 03.01.2017 um 16:30 Uhr
Fussfoener

Hallo Lars.

Das liest sich als gäbe es bei Dir in der Nachbarschaft "Einstrahlungen" durch irgendwas.
(https://de.wikipedia.org/wiki/Ingress) Bis diese behoben sind kommt also das Signal schon verschoben zu DIr ins Haus rein. Ein Technikereinsatz ist somit sinnfrei, denn wenn die Störung am Straßenkabel behoben ist, müsste der ein zweites Mal rauskommen um die Anlage wieder neu einzustellen.

Sehr lästiges Thema. Normalerweise versenden die Jungs und Mädels der Diagnosetechnik aber auch SMS in denen drin steht dass es eine "Einstrahlung / Störung mit großer Wirkbreite" o.ä. gibt.
Wird aber auch priorisert bearbeitet da in der Regel ganze Objekt/Straßen betroffen sind. Einfach mal die Hotline anrufen und nachfragen ob es was Neues gibt zu dem Thema.

Fussfoener
Dienstag, 03.01.2017 um 14:58 Uhr
Fussfoener

Zuerst einmal sind WLAN Funkwellen. D.h. von den Bedingungen vor Ort abhängig. Folglich ist der Standort wichtig.

Dann richtet sich dein WLAN immer nach dem schwächsten Gerät in Sachen Geschwindiigkeit. Würde ich Dich mit meinem 7-jährigen Laptop besuchen kommen und dein WLAN nutzen, hättest Du nur noch 16 MBit (die Netzwerkkarte kann nicht schneller).

Der nächste Punkt ist, dass sich die angemeldeten Geräte "gierig" die maximale Bandbreite für sich "ziehen" also einen aggressiven Download verfolgen. Kann man aber von Gerät zu Gerät einstellen.

Am besten einfach mal https://unitymedia.de/wlan aufrufen und dann die Anleitung für die Konfiguration nutzen. https://www.unitymedia.de/content/dam/dcomm-unitymedia-de/Privatkunden/beratung/docs/WLAN_sicher_einrichten_Horizon.pdf

Fussfoener
Dienstag, 03.01.2017 um 12:51 Uhr