Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
33 FAQs zum Schlagwort

Routerfreiheit

Filtern

Was besagt die "Routerfreiheit"? Was ist ein Modem? Was ist ein Router? Was ist ein WLAN-AccessPoint?

Was besagt die "Routerfreiheit"? Was ist ein Modem? Was ist ein Router? Was ist ein WLAN-AccessPoint?

Vereinfacht ausgedrückt definiert die neue gesetzliche Regelung den Netzabschlusspunkt  (im Kabelnetz ist dies die Multimedia-Anschlussdose), und ermöglicht so Nutzern die freie Wahl eines Modems (inkl. aller daran genutzten Geräte wie z.B. Router).

Modem = Modulation der Daten in die jeweilige Trägerfrequenz des vorhandenen Netzes. Übersetzung der IP-basierten Kommunikation in die Übertragungsschicht-spezifische Kommunikation.

Router = Routing der IP-Daten und -Verbindungen im WAN und im (W)LAN

WLAN-AccessPoint = Bereitstellung eines kabellosen lokalen Netzwerkzugangs

Hat Dir diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
7 hilft diese Antwort

Warum ist für Privatkunden ein Tarif ab April 2013 notwenig, um einen eigenen Kabelrouter anschließen zu können?

Warum ist für Privatkunden ein Tarif ab April 2013 notwenig, um einen eigenen Kabelrouter anschließen zu können?

Über die gesetzlichen Vorgaben hinaus wollen wir auch unseren langjährigen Kunden ab dem 1. August 2016 die Möglichkeit zur freien Wahl eines Kabelrouters lassen.
Daher haben wir nicht nur unsere aktuellen Privatkunden-Tarife für Neukunden für die Nutzung eigener Kabelrouter fit gemacht, sondern auch eine Vielzahl von Bestandstarifen.
Tarife vor April 2013 werden nur noch von wenigen Kunden genutzt. Daher haben wir hier von einer Umsetzung abgesehen. Kunden mit noch länger bestehenden Verträgen bieten wir an, in ein aktuelles Produktangebot zu wechseln, um einen eigenen Router zu nutzen.
Dies ist jederzeit unabhängig der Vertragslaufzeit mit sofortiger Wirkung möglich, sofern es sich um ein mindestens gleichwertiges Produkt handelt.
Für Neu- und Bestandskunden im Geschäftskundensegment (B2B) gelten aufgrund der engen Verzahnung von Telekommunikations- und besonderen Serviceleistungen abweichende Regelungen.

Hat Dir diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
3 hilft diese Antwort

Wie läuft die Umstellung auf meinen eigenen Kabelrouter genau ab?

Wie läuft die Umstellung auf meinen eigenen Kabelrouter genau ab?

Ab dem 01.08.2016 kannst du über unsere telefonische Kundenbetreuung einen eigenen Kabelrouter in Betrieb nehmen lassen. Dazu hälst du bitte die CM-MAC-Adresse und Seriennummer deines Kabelrouters bereit. Diese findest du üblicherweise auf der Unterseite deines Gerätes. Verbinde dann dein Gerät mit der Multimediadose (das ist nicht deine TAE-Dose, die ausschließlich für DSL genutzt wird) und schalte es ein. Warte ein paar Minuten. Dann sollte dein Kabelmodem/Kabelrouter die Verbindung mit unserem Kabelnetz aufgebaut haben.

Als Telefonie-Kunde, trägst du in deinem Kabelrouter noch die entsprechenden Zugangsdaten (SIP-Credentials) ein. Die Zugangsdaten findest du online in deinem Kundencenter im Bereich „Meine Produkte“.

Hat Dir diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
17 hilft diese Antwort

Warum muss ich Unitymedia die MAC-Adresse und Seriennummer meines Routers/Modems mitteilen?

Warum muss ich Unitymedia die MAC-Adresse und Seriennummer meines Routers/Modems mitteilen?

Zugangsdaten für die Authentifizierung zur Nutzung der Internetverbindung wie bei DSL-Anschlüssen gibt es bei Unitymedia nicht. Bei der durch Unitymedia genutzten Implementierung erfolgt die Authentifizierung über die MAC-Adresse und Seriennummer Ihres Routers. Dies entspricht der üblichen Provisionierung des Kabelmodems nach DOCSIS-Spezifikation, also beispielsweise die Zuweisung der gebuchten Bandbreite. Bei der DOCSIS-Spezifikation handelt es sich um einen Standard, der die Datenübertragung im Kabelnetz ermöglicht.

Hat Dir diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
5 hilft diese Antwort

Wie richte ich meine Unitymedia Telefonie auf meinem eigenen Router ein?

Wie richte ich meine Unitymedia Telefonie auf meinem eigenen Router ein?

Als Unitymedia Telefon-Kunde brauchst du Telefonie-Zugangsdaten (SIP-Credentials). Mit den Zugangsdaten richtest du den Telefoniedienst auf deinem Kabelrouter bzw. Kabelmodem ein. Die Zugangsdaten findest du online in deinem Kundencenter im Bereich „Meine Produkte“.

Um den Telefonanschluss einzurichten, folge bitte dem Benutzerhandbuch deines Kabelrouters oder Kabelmodems.

Besonderheit für Unitymedia Telefon-Kunden: Bei vielen Produktänderungen, bei Umzug und bei Wechsel der Rufnummer (Rufnummernmitnahme) werden deine Telefonie-Zugangsdaten neu erstellt. Bitte richte in diesen Fällen den Telefoniedienst auf deinem Kabelrouter oder Kabelmodem erneut ein. Die aktualisierten Zugangsdaten findest du immer online in deinem Kundencenter.

Hat Dir diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
11 hilft diese Antwort

Warum muss ich meine Telefonie selber einrichten?

Warum muss ich meine Telefonie selber einrichten?

Für Kunden, die ein eigenes Gerät nutzen wollen, räumen wir dem Nutzer gemäß der gesetzlichen Vorgaben größtmögliche Freiheit  ein. Bis auf die technische notwendige Grundeinstellung für den Internetzugang nimmt Unitymedia  auf dem kundeneigenen Endgerät daher keine individuellen Einstellungen vor. Bei Fragen zu diesem Thema wende dich bitte an den Hersteller oder Händler deines Gerätes.

Hat Dir diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
2 hilft diese Antwort

Sind die SIP-Credentials außerhalb von Kabelmodems verwendbar?

Sind die SIP-Credentials außerhalb von Kabelmodems verwendbar?

Der Kunde ist nicht berechtigt, ihm zur Verfügung gestellte Zugangsdaten an einer anderen als mit dem Kabelnetzbetreiber vereinbarten Objektadresse oder in einem anderen als dem Kabelnetzbetreiber genannten Zugangsendgerät zu betreiben, da anderenfalls bei einem Notruf die Adresszuordnung außer Funktion gesetzt würde.

Hat Dir diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
1 hilft diese Antwort

Kann man sich auch nachträglich für einen eigenen Router entscheiden?

Kann man sich auch nachträglich für einen eigenen Router entscheiden?

Selbstverständlich kannst du dich auch nachträglich jederzeit für einen eigenen Kabelrouter entscheiden. Wir empfehlen grundsätzlich den Einsatz der von Unitymedia im Produktpaket bereitgestellten Kabelrouter. Diese Geräte sind auf unser Netz optimiert und bieten Ihnen das beste Kundenerlebnis. Wir sorgen für Software-Updates und maximale Sicherheit. Im Falle eines Defekts tauschen wir das bereitgestellte Gerät kostenlos aus.
Möglicherweise entspricht das von uns gratis zur Verfügung gestellte Gerät deinen Anforderungen und du sparst dir die Ausgabe für ein eigenes Gerät.

Hat Dir diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
5 hilft diese Antwort