Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
OneAlex

Zwei Grundstücke ein LAN verboten?

Hallo, Haus A: mein Nachbar Haus B: Ich (Nachbargrundstück) Darf ich (natürlich mit Erlaubnis meines Nachbarn) ein LWL Kabel von seinem Router in meinen Haus verlegen und damit seinen Tarif kostenlos mitbenutzen? Ist das Betrug und irgendwo von UM oder dem Staat verboten oder spricht nichts dagegen? Habe nämlich keinen Anschluss bei Unitymedia, ein Neuanschluss von UM über den bereits vorhandenen Übergabepunkt ist auch schwierig, da beide Häuser unterschiedliche Potentiale besitzen.
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
13 Kommentare
2018-03-17T22:16:32Z
  • Samstag, 17.03.2018 um 23:16 Uhr
Wieso machst du dafür schon wieder einen neuen Thread auf? Das hattest du doch alles schon hier beantwortet bekommen: https://community.unitymedia.de/questions/internet-teilen-legal
Und rechtliche Auskünfte wird dir hier niemand geben können...
2018-03-17T22:22:00Z
  • Samstag, 17.03.2018 um 23:22 Uhr
Mir war es einfach noch nicht klar genug.
Am liebsten hätte ich es schriftlich in einem Brief/ E-Mail von UM, dass es rechtlich kein Problem darstellt. Gäbe es theoretisch diese Möglichkeit?
2018-03-17T22:28:14Z
  • Samstag, 17.03.2018 um 23:28 Uhr
Nö, da du ja kein UM-Kunde bist oder wirst. Und UM wird sich hüten, so etwas schriftlich rauszugeben.
2018-03-17T22:29:18Z
  • Samstag, 17.03.2018 um 23:29 Uhr
Mach es einfach, entweder es klappt oder nicht, mehr Möglichkeiten gibts nicht. Und du musst immer damit leben, das dir dein Verwandter JEDERZEIT das Internet abklemmen kann. Mir persönlich wäre das zu unsicher.
2018-03-17T22:32:28Z
  • Samstag, 17.03.2018 um 23:32 Uhr
Im Übrigen hab ich den Thread hier jetzt mal gemeldet, weil ich es ziemlich dreist finde, in einem Kunden-für-Kunden-Forum zweimal einen solchen Salmon abzulassen. Wenn du das Geld für einen eigenen Anschluss nicht investieren kannst oder willst, dann mach das, was du meinst, aber versuch nicht, hier Rechtsauskünfte zu erhalten. Die kann dir nur ein Rechtsanwalt oder Gericht geben.
2018-03-17T22:34:20Z
  • Samstag, 17.03.2018 um 23:34 Uhr
Mach es einfach ist gut gesagt. Mir geht es darum, ob es rechtliche Schwierigkeiten gibt. Wenn ich es mache und dann eine Abmahnung bekomme - nicht ganz optimal.
Meine Verwandter ist übrigens UM-Kunde. Er müsste eigentlich eine Auskunft bekommen. Er sollte wohl über seine Rechte aufgeklärt werden dürfen.

Es gibt ja noch immer die Möglichkeit für einen Neuanschluss über einen bereits vorhandenen Übergabepunkt. Würde mich wissen wollen, ob es wegen verschiedenen Potentialen möglich ist - gibt es die Möglichkeit für ein Beratungsgespräch mit einem UM-Techniker, der sich alles Mal ansieht?
2018-03-17T22:35:45Z
  • Samstag, 17.03.2018 um 23:35 Uhr
Beauftrag den Anschluss und dann wirst du das erfahren. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht.
2018-03-17T22:56:45Z
  • Samstag, 17.03.2018 um 23:56 Uhr
Lieber Torsten.
Ich möchte hier keine Rechtsauskunft erhalten, ich möchte wissen, wo ich von -kompetenten- Personen von UM eine Auskunft bekommen kann. Es kann doch wohl nicht wahr sein, dass UM mir keine Auskunft über die eigenen Regeln geben kann.
Lebe mal mit meistens 500-800 kbit, dann reden wir nochmal.
Ich muss in den kommenden Monat um die 20.000€ für einen Straßenausbau zahlen, ich bin ein normaler Mensch, der es nicht schafft, weitere 20.000€ für einen Internetanschluss zu zahlen - für dich nicht verständlich?

Zudem bitte ich dich sachlich zu bleiben! Um jemanden zu melden, sollte die Person zumindest gegen die Nutzungsbedingungen Verstößen. Sag mir bitte, gegen welchen Punkt ich verstoße?
Achso, ich möchte dich übrigens freundlich darauf hinweisen, dass du vermutlich nicht Urheber deines Profilbilds bist und somit gegen die Nutzungsbedingungen von UM verstößt. Aber um das ganz sicher zu wissen, musst du vermutlich einen Recgtsanwalt zu Rate ziehen.
2018-03-17T22:59:50Z
  • Samstag, 17.03.2018 um 23:59 Uhr
Torsten:
Beauftrag den Anschluss und dann wirst du das erfahren. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht.

Einen Anschluss kann ich nicht beauftragen, da dieser erst ins System eingetragen wird, nachdem ich ein Koaxialkabel ins Haus gelegt habe. Würde allerdings gerne wissen, ob es hierbei Probleme geben könnte. Deshalb würde ich gerne ein Gespräch mit einem Techniker von Unitymedia haben, oder zumindest einen Elektriker, welcher von UM zugelassen ist.
2018-03-18T08:55:02Z
  • Sonntag, 18.03.2018 um 09:55 Uhr
OneAlex, du kannst dich ja mal an UM wenden, hier der Kontakt https://www.unitymedia.de/privatkunden/kontakt/ Fragen kostet nichts, für dich ist das Gespräch aber kostenpflichtig und es ist vieleicht auch möglich das ein Techniker kommt. Aber den wirst du dann auch möglicherweise selber zahlen müssen sollte ein eigener Anschluss bei dir nicht möglich sein.

Den Anschluss des Nachbarn mit zu benutzen wäre mir auch zu heiß, da gebe ich Torsten recht. Ich möchte nicht von anderen Personen, seien es Verwandte, Freunde oder auch Nachbarn abhängig sein.