Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Luckybuck

Zugang von außen mit Fritzbox 6490 cable?

Hallo zusammen, gibt es für Privatkunden mit IPv6 und DS Lite eine Möglichkeit mittels IPv4 von außen auf die Fritzbox zuzugreifen? Für Businesskunden geht dies, kostet aber deutlich mehr. Gibt es ggf. eine fertige Anleitung in Form einer PDF-Datei dazu? Vielen lieben Dank vorab.

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
10 Kommentare
2017-06-23T15:04:30Z
  • Freitag, 23.06.2017 um 17:04 Uhr
Hallo Luckybuck,

Die Möglichkeit gib es nicht, jedenfalls nicht ohne Zusatzarbeit.

Aber warum nimmst Du nicht einfach IPv6?

Businesskunden sind bei UM besonders arm dran - sie schätzen sich glücklich, dass sie IPv4-Adressen bekommen, bekommen dafür aber keine IPv6-Adressen.
Dass es auch anderes geht (unter sonst gleichen Bedingungen) zeigt Vodafone, aber das nur am Rande.
Da aber bei Kabelanschlüssen Gebietskartelle gelten, gibt es da auch nur wenig Hoffnung auf Besserung. Einzig ein überregionaler und kleinere regionale Anbieter könnten hier Unitymedia auf den richtigen Weg zwingen.

Zu Deinem Problem: Richte Dir einfach myfritz ein und sorge dafür, dass Du unterwegs IPv6(z.B.Telekom SIM) nutzen kannst. Mehr braucht man nicht um auf die Fritzbox zuzugreifen.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Schäfer

2017-06-23T16:17:51Z
  • Freitag, 23.06.2017 um 18:17 Uhr
Danke Thomas,

war ja vorher bei Vodafone, aber die haben die Infrastrukturkosten hier im Haus nicht übernehmen wollen. Bei UM läuft auch alles soweit prima, nur eben, dass ich nicht von außen via IPv4 zugreifen kann. Bei Vertragsabschluss wurde nicht darauf hingewiesen. Vorher hatte ich IPv4, allerdings bei Vodafone. Meinen Mobilfunkvertrag habe ich bei Vodafone und dort IPv4. Vermute mal sehr stark, dass bei einem Upgrade auf IPv6, sofern möglich, ich dann nicht mehr mit dem iPhone auf IPv4-Seiten komme, die nun mal am meisten vorhanden sind...

Schöne Grüße,

Luckybuck
2017-06-23T16:32:39Z
  • Freitag, 23.06.2017 um 18:32 Uhr
Deine Vermutung bezüglich iPhone und IPv6 ist ein Irrtum. Auch im Mobilfunk gilt, dass bei der Aktivierung von IPv6 immer noch ein Möglichkeit geschaffen wird um auf IPv4-Dienste zugreifen zu können.
Das eine ist Dualstack, das aber aufgrund der privaten IPv4-Adressen eher DS-lite entspricht und das andere wäre NAT64 bzw. 464XLAT.
2017-06-23T16:55:52Z
  • Freitag, 23.06.2017 um 18:55 Uhr
Habe nachgesehen, das iPhone ist mit IPv4 im Vodafone-Netz. Sehe daher keine Möglichkeit hereinzukommen. Es sei denn, Du kannst "Zusatzarbeit" von oben näher erläutern...
2017-06-23T17:23:28Z
  • Freitag, 23.06.2017 um 19:23 Uhr
Damit beispielsweise:
http://www.feste-ip.net/dslite-ipv6-portmapper/allgemeine-informationen/

Meine Empfehlung ist das ausdrücklich nicht.

Solide aus meiner Sicht wäre die konsequente Nutzung von IPv6, also z.B. die Verwendung einer Telekom SIM.
2017-06-23T17:58:34Z
  • Freitag, 23.06.2017 um 19:58 Uhr
Danke Thomas, habe gerade einmal unter dem url nachgeschaut. Wenn ich das richtig verstanden habe, geht das nur, wenn das Gerät, auf das es ankommt, IPv4 und 6 beherrscht.
Das ist leider bei mir nicht der Fall.
2017-06-23T18:01:30Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Freitag, 23.06.2017 um 20:01 Uhr
Konsequent ist es sicher nicht, hat aber den Vorteil, dass es auch von anderen IPv4-Netzen tut, z.B. Wifispot 😡, die als Newcomer genau hier IPv6 verweigern.
2017-06-23T18:16:20Z
  • Freitag, 23.06.2017 um 20:16 Uhr
Wieso? Deine Fritzbox unterstützt doch IPv6. Und in den Beispielbildern hat das zugreifende Notebook auch nur IPV4.
2017-06-23T18:28:51Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Freitag, 23.06.2017 um 20:28 Uhr
Wifispot läuft nur auf IPv4 - was in meinen Augen bezüglich der Kunden kontraproduktiv ist.
Und wenn du von der Firma, die noch nicht umgestellt hat, zugreifen willst, sieht es auch mau aus.
Darum geht es mir.
Ich glaube nicht, dass man auf absehbare Zeit um feste-ip o.ä. Dienste herumkommt, wenn man mit dem Fernzugriff ernst machen will. Erschwerend kommt hinzu, dass noch viele Homeautomation Systeme aktuell verkauft werden, für die IPv6 ein Fremdwort ist.
Deshalb wäre eine Business durchaus eine Alternative, wenn sie nicht derzeit so teuer wäre. Es gab auch schon Zeiten, in denen das gerade mal 5-6€ inkl. UST ausmachte. Und zur Not ist ein IPv6-Zugriff über IPv4 leichter zu bewerkstelligen als umgekehrt. So einen Vertrag macht man ja auch üblicherweise nicht für die Ewigkeit.
2017-12-14T12:25:55Z
  • Donnerstag, 14.12.2017 um 13:25 Uhr
ich habe IPV6  und zwar kann ich nicht mit meiner Playstation oder pc online zocken weil ich keine Ports freischalten kann habe ich bei unitymedia angerufen und hat gefragt das eine IPV4 benötige dazu habe ich gehört dass die keine mehr anbieten da hat einer Mitarbeitemir gesagt dass es eine Website gibt wo man IP V4 bekommt dafür im Monat was bezahlen müssen dass man die IPV4 kriegt nur ich sehe es nicht ein dass ich dafür bezahlen muss weil es gibt Leute die haben IPv4 müssen dafür nichts bezahlen und das bin ich zum kotzen weil es keine Geräte gibt die IPV6 laufen wenn es einer weiß wie es trotzdem gehen könnte dass man die Ports freischalten kann bin ich für alles offen dafür bedanke ich mich schonmal

Dateianhänge
    😄