Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Gelöschter Nutzer
  • Gelöschter Nutzer

Wifispot ausschalten

Hier sollten endlich mal Nägel mit Köpfen gemacht und konkrete Zahlen genannt werden.
Unter "längere Zeit" kann man sich alles und auch nichts vorstellen.
Bei WLan2Go der Telekom sind das konkret 28 Tage.
Wie sieht das im konkreten Fall aus, wenn z.B. das WLAN regelmäßig während der Abwesenheit (z.B. Arbeit) ausgeschaltet wird? In den Fritzboxen sind da z.B. hübsche Automatismen integriert. Manche gehen sogar so weit, dass das komplette Gerät während dieser Zeit vom Stromnetz getrennt wird.
Speichern Abbrechen
5 Kommentare
2016-06-15T11:52:07Z
  • Mittwoch, 15.06.2016 um 13:52 Uhr
Da Urlaub ja explizit erwähnt wird würde ich mal sagen (interpretieren) mindestens 3 Wochen.
2016-06-16T11:52:13Z
  • Donnerstag, 16.06.2016 um 13:52 Uhr
Habe folgende Kombination :
3 Play 100 mit Telefon Komfort Option.
Fritz Box 6490 steht im Büro.  Devolo Dlan Lösung installiert.
Im Wohnzimmer ist der Devolo Adapter mit eigenem WLAN Signal.
Vorher hatte der Fernseher das Signal der 6490 nicht erkannt.
Über den Devolo Adapter habe ich jetzt Top Verbindung.
WLAN ist jetzt auf der Fritzbox ausgeschaltet. Welche Auswirkung hat das jetzt auf meinen Zugang für Wifi für alle
Muss ich jetzt das WLAN der Fritzbox aktivieren, obwohl ich es nicht nutze


2016-06-16T12:10:16Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Donnerstag, 16.06.2016 um 14:10 Uhr
Kabelkalli:
Habe folgende Kombination :
3 Play 100 mit Telefon Komfort Option.
Fritz Box 6490 steht im Büro.  Devolo Dlan Lösung installiert.
Im Wohnzimmer ist der Devolo Adapter mit eigenem WLAN Signal.
Vorher hatte der Fernseher das Signal der 6490 nicht erkannt.
Über den Devolo Adapter habe ich jetzt Top Verbindung.
WLAN ist jetzt auf der Fritzbox ausgeschaltet. Welche Auswirkung hat das jetzt auf meinen Zugang für Wifi für alle
Muss ich jetzt das WLAN der Fritzbox aktivieren, obwohl ich es nicht nutze



Wenn du WifiSpot nutzen willst - JA
sonst ist es sowieso egal.
2016-06-16T15:53:53Z
  • Donnerstag, 16.06.2016 um 17:53 Uhr
Ich denk mal nicht dass du das WLAN anschalten musst.
Das wird UM dann übernehmen wenn sie den WifiSpot einschalten.
Vermutlich wird dann halt nur ein WLAN da sein der Wifispot halt und keins von dir.
Dass musst dir dann selber bei bedarf an schalten.

2016-06-21T08:12:09Z
  • Dienstag, 21.06.2016 um 10:12 Uhr
Um hier mal etwas “Klarheit” zu schaffen. Du darfst den Router nutzen wie du ihn nutzen möchtest. Du kannst ihn natürlich bspw. bei Gewittern oder ähnlichem vom Stromnetz trennen oder zeitweise ausschalten. Er sollte nur nicht dauerhaft ausgeschaltet sein Einen konkreten Zeitraum können wir aber nicht nennen.

Dateianhänge
    😄
    Ähnliche Fragen

    Wann werden Infos zu "Wifispot für unsere Kunden veröffentlicht"?

    Hierzu gibt es zig Fragen (z.B.): - Welche UM-Geräte sind betroffen - Welche Einschränkungen habe ich in meinem Gerät - Manche Kunden sehen... mehr

    Wo finde ich den Link, um Widerspruch gegen WiFiSpot einzulegen?

    Ich möchte nicht, dass UM in meinem Haus ein eigenes WLAN aufspannt, ohne mich vorher zu fragen. Der UM Router befindet sich bei mir mit... mehr

    WiFi-Spots auf der Horizon im Client Modus?

    Die Horizon ist bei mir im Client-Modus, da ich die Fritz!Box 6490 haben, auf der die Telefon- & Internetleitung geschaltet ist. Zwei Fragen... mehr

    Wegen WiFi Hotspot Sonderkündigung?

    Kann man aufgrund dem aktuellen Stand des Umstellung eines freien WiFi Hotspot sonderkündigung in Anspruch nehmen

    Wifispot

    Warum werden die negativen Seiten des WIFISpot nicht kommuniziert. Die 6490 hat eine begrenzte WLAN-Bandbreite. Die WLAN-Bandbreite wird unter... mehr