Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
crixus42

Wieso laden Seiten unter bestimmten Einstellungen langsamer?

Hallo!
Zu meinem Setup:
ich habe Zuhause (leider) die weiße ConnectBox von Unitymedia. DHCPv4 ist ausgeschaltet da ich meinen eigenen Server dafür nutze. Desweiteren läuft ein DNS in meinem Netzwerk der als forwarder eingerichtet ist.
Nun zu dem sehr komischen Verhalten:
Wenn ich mit einem meiner Smartphones zum Beispiel surfe, dauert der Seitenaufbau unglaublich lang und ich verstehe nicht woran das liegt!
Meine Vermutuntg ist, dass die Smartphones zuerst über IPv6 versuchen aufzulösen und erst dann über IPv4. Das bestätigt auch das dnsmasq log da die Zeiten zwischen Seitenaufruf und DNS Query recht lange sind.
Wenn ich allerdings meinen Laptop nutze, der seine Adressen auch per DHCP bezieht, funktiniert alles wie gewohnt.(Alle Geräte nutzen das 5Ghz WLAN!)
BTW: Wenn ich das Gastnetzwerk einschalte, besteht diese Problematik nicht! Ebenso nicht wenn wieder standardmäßig den DHCPv4 der ConnectBox nutze.
Kann jemand dieses Verhalten bestätigen?
Speichern Abbrechen
Richtige Antwort
2017-03-19T10:10:59Z
  • Sonntag, 19.03.2017 um 11:10 Uhr
Dann kauf oder miete dir eine eigene Fritzbox 6490 Cable oder ein reines Kabelmodem, da kannst du die Einstellungen dann nach deinem Gusto machen. Die ConnectBox unterbindet auch so einiges an Einstellungen durch die Firmware, so kannst du zB nicht den BridgeMode aktivieren.
4 weitere Kommentare
2017-03-18T14:08:43Z
  • Samstag, 18.03.2017 um 15:08 Uhr
Dann musst du wohl in deinem DHCP Server den Fehler suchen. Evtl gibt es einen IP Konflikt. Aber wozu betreibst du einen DHCP und DNS Server selbst? Welche Vorteile bringt dir das?
2017-03-18T15:16:44Z
  • Samstag, 18.03.2017 um 16:16 Uhr
Wahrscheinlich, weill DHCP sehr viel mehr als das kann, was die eingebauten Mini-DHCP-Server liefern (z.B. anderer DNS-Server).
Ein eigener DNS-Server beinhaltet z.B. einen mächtigen AD-Blocker, der nicht erkannt wird, und ist schneller.
In der neuesten Firmware ist wenigstens das mit dem DNS-Server in die Fritzbox integriert.

Wg. Smartphones: läuft eigentlich das Gastnetz auch über IPv6? Irgendwo habe ich mal was gelesen, dass einige Smartphones Probleme mit IPv6 haben sollen. Testen könnte man das, indem man, wenn möglich, IPv6 an den Smartphones abschaltet.
2017-03-18T20:13:27Z
  • Samstag, 18.03.2017 um 21:13 Uhr
Daniel:
Dann musst du wohl in deinem DHCP Server den Fehler suchen. Evtl gibt es einen IP Konflikt. Aber wozu betreibst du einen DHCP und DNS Server selbst? Welche Vorteile bringt dir das?

Der DHCP funktioniert soweit! Ich betreibe den DHCP selbst um verschiedene Konfigurationsparameter wie DNS/NTP usw. selbst setzen zu können. Der DNS wird eingesetzt weil ich darüber zum Beispiel direkt Advertising Domains blockiere. Desweiteren weiß ich gerne welche querys die Handys machen. Ein anderer Vorteil ist der Cache des DNS!

2017-03-18T20:17:21Z
  • Samstag, 18.03.2017 um 21:17 Uhr
hajodele:
Wahrscheinlich, weill DHCP sehr viel mehr als das kann, was die eingebauten Mini-DHCP-Server liefern (z.B. anderer DNS-Server).
Ein eigener DNS-Server beinhaltet z.B. einen mächtigen AD-Blocker, der nicht erkannt wird, und ist schneller.
In der neuesten Firmware ist wenigstens das mit dem DNS-Server in die Fritzbox integriert.

Wg. Smartphones: läuft eigentlich das Gastnetz auch über IPv6? Irgendwo habe ich mal was gelesen, dass einige Smartphones Probleme mit IPv6 haben sollen. Testen könnte man das, indem man, wenn möglich, IPv6 an den Smartphones abschaltet.

Ganz genau! Es fehlen einfach unendlich viele Konfigurationsparameter die ich gerne setzen würde. Die überlegung eine FritzBox anzuschaffen habe ich auch schon gemacht.

Ja, das GN läuft über IPv6!
Ich habe mir über das Android Terminal (getprop) die Einstellung anzeigen lassen und die Unitymedia DNS-Server sind vor dem, den ich konfiguriert habe. Daher wahrscheinlich auch die langsame Auflösung der Domains!
IPv6 abschalten wird unter Android nicht ohne rooting möglch sein denke ich, zumal ich IPv6 nicht scheue und es gerne nutzen würde wenn ich die settings selber setzten könnte.


Richtige Antwort
2017-03-19T10:10:59Z
  • Sonntag, 19.03.2017 um 11:10 Uhr
Dann kauf oder miete dir eine eigene Fritzbox 6490 Cable oder ein reines Kabelmodem, da kannst du die Einstellungen dann nach deinem Gusto machen. Die ConnectBox unterbindet auch so einiges an Einstellungen durch die Firmware, so kannst du zB nicht den BridgeMode aktivieren.

Dateianhänge
    😄
    Ähnliche Fragen

    Unitymedia und Nintendo Switch – Falls ja, wie?

    Hallo, ich ziehe Ende Mai um und suche mir gerade einen neuen Anschluss. 2play FLY COMFORT 120 ist an meiner neuen Adresse verfügbar und sieht... mehr

    Andauernde Störung mit IPV4-Seiten

    Hallo Unitymedia Community, leider haben mehrere Kontakte mit dem Support nicht geholfen. Ich hoffe nun hier eine Problemlösung zu finden. Seit... mehr

    IPv4/6 Umstellung, seitdem spielen (FIFA) mit der PS4 fast nicht mehr möglich!

    Hallo zusammen, nachdem ich Mitte Februar meinen Vertrag von dem "alten" 3Play 100 in den 3 Play 120 geändert habe ist meine neustes Hobby mich mit... mehr

    Zu geringer Downstream

    Hallo, Nur eine kurze Frage. Habe eine 120er Leitung von UM. Lt connect Box habe ich aber einen downstream von 50 der mir als locked angezeigt... mehr

    OpenVPN auf NAS hinter Connect Box

    Liebe Community, meine bisherige Recherche des Internets hat mich bislang noch nicht ans Ziel gebracht, per OpenVPN auf einem iPhone (iOS 10.3.2)... mehr