Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Busmaster

Wechslerangebot oder Neukundenbonus (10 Monate)

Hab ich das richtig Verstanden :
Beim Wechslerangebot kann ich vom Fremdanbieter zu UM wechseln und bekomme für max. 12 Monate den Tarif kostenlos. > Angenommen ich habe noch 5 Monate beim alten Anbieter. Bestelle bei UM das Wechslerpaket und bekomme 5 Monate UM frei den alten Anbieter muss ich aber noch bezahlen bis zum Ende und die portierte Nummer kann ich auch erst danach nutzen.
Warte ich aber die 5 Monate ab und Bestelle erst nach dem der Vertrag vom alten Anbieter abgelaufen ist dann bekomme ich die ersten 10 Monate vergünstigt.
Was bringt mir das Wechslerpaket ? Ich habe höhere Kosten, und 2 Anbieter gleichzeitig.
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
9 Kommentare
2016-07-23T07:43:20Z
  • Samstag, 23.07.2016 um 09:43 Uhr
Du kannst sofort den UM nutzen mit den hohen Bandbreiten.
2016-07-23T07:59:00Z
  • Samstag, 23.07.2016 um 09:59 Uhr
Es hat auch was von einem Pokerspiel, wobei die Karten momentan nicht so gut sind.
Bis etwa Juni gab es ein Angebot für 24 Monate zum reduzierten Preis.

Ich habe mich übrigens noch nie auf taggenaue Wechsel eingelassen, sondern lieber notfalls 1 Monat doppelt bezahlt. Es ist immer eine Frage wie viel Wert man auf den Internetzugang legt.
Egal bei welchem Anbieter: Es kann immer mal was schief laufen:
Bei DSL ist plötzlich ein Techniker notwendig, was aufgrund der Strukturen regelmäßig schief läuft.
Bei Kabel fehlt plötzlich die Einwilligung des Vermieters, ohne die der Techniker vor Ort nichts machen kann.
Die höheren Kosten belaufen sich auf die Diffenz zwischen Einführungspreis und Normalpreis. Das sind aktuell 10 Euro/Monat.
2016-07-23T08:25:42Z
  • Samstag, 23.07.2016 um 10:25 Uhr
Hallo Busmaster,
Wie kommst du auf höhere Kosten?
Schau mal. Altanbieter läuft noch 5 Monate. Du bestellst die ein Paket von Unitymedia, zahlst die 5 Monate keine Grundgebühr, kannst die Leistung dennoch voll nutzen. Du zahlst nur den Altanbieter auch wenn beides parallel läuft. Nach den 5 Monaten wird deinen Telefonnummer auf die Unitymedia Leitung geschaltet, ab da ist der Altanbieter raus, zahlst dann noch 4 Monate den vergünstigten Preis.
Würde der alte Vertrag noch 11 Monate laufen, zahlst du 11 Monate keine Grundgebühr, steigst danach mit dem Preis ein, der ab dem 10 Monat gilt.
Da du immer nur einen Vertrag zahlst, ob vor oder nach dem Wechsel, sehe ich keine höheren Kosten.
Grüße,
TLooC
2016-07-23T09:07:14Z
  • Samstag, 23.07.2016 um 11:07 Uhr
Moment mal ... Ihr verwechselt Wechsler und 10-Monate Angebot !!

Bei dem Wechsler ist die Grundgebühr nur frei solange der Altvertrag noch läuft. Also 5 Monate dann volle Grundgebühr.

Beim 10 Monate Angebot zahle ich die ersten 10 Monate mindesten 10 Euro weniger (also nach dem 11. Monat wieder voll)

Vergleich:
Wechsler : Ab dem 1. Monat volle Grundgebühr = Ersparnis 0 Euro
10 Monats Angebot : Ab dem 11. Monat volle Grundgebühr = Ersparnis 100 Euro

Da mein Altvertrag die fast gleiche Bandbreite hat bringt mir eine frühzeitige nutzung gar nix. Also ist das Wechslerpaket nur eine Option für jemand der nur eine geringe Bandbreite hat und sofort schnelles Internet will.
2016-07-23T09:17:09Z
  • Samstag, 23.07.2016 um 11:17 Uhr
noch eine Anmerkung. Bei mir ist der Anschluss breits vorhanden und muss nur noch geschalten werden. Also kein Techniker notwenig !
2016-07-23T09:33:28Z
  • Samstag, 23.07.2016 um 11:33 Uhr
Bei der fast gleichen Bandbreite würde ich mir sehr überlegen, ob ich überhaupt einen Wechsel mache.
Du bekommst bei UM als Neukunde IPv6/DS-Lite, was in manchen Fällen zu Problemen und/oder Mehrkosten führen kann. Themen: Gaming, Fernzugriff.

Zu den Kosten ein praktisches Beispiel 2play-120:
Der Altvertrag endet am 31.12.16, du beginnst am 1.8.16 mit einem Vertrag bei UM.
Die verbilligte Version (25 Euro) geht bis 4/2017
Vom 1.8. bis 31.12. bezahlst du keine Basisgebühr.
Vom 1.1. bis 30.4. bezahlst du 25 Euro.
Danach zahlst du 35 Euro.

Wenn du bei gleichen Konditionen am 1.1. wechselst, bezahlst du sofort 9 Monate lang die 25 Euro und danach die 35 Euro.
Die "kostet" also jeder Wechsler-Monat 10 Euro (max 90 Euro insgesamt).
2016-07-23T10:07:53Z
  • Samstag, 23.07.2016 um 12:07 Uhr
OK, das beim Wechsler die Vergünstigung auch weiter läuft nachdem der Altvertrag ausläuft hab ich nicht gewusst. Richtig, in dem Fall kostet jeder Wechsler-Monat 10 Euro mehr !

Wechselgrund: Ich würde pro Monat 5 Euro sparen wenn ich wechsel !

Gibt es denn in Zukunft keine Lösung des IPv6/DS-Lite-Problems ??
2016-07-23T10:52:40Z
  • Samstag, 23.07.2016 um 12:52 Uhr
Es stellt sich die Frage, was bei dir "Zukunft" ist.
Im Mobilbereich bietet die Telekom schon fast 1 Jahr IPv6 an. Seit dem Frühsommer soll anscheinend Vodafone in einigen Gebieten testen. Sonst ist mir da nichts bekannt.
Im privaten DSL-Netz bieten inzwischen mehrere Große Anbieter optional IPv6/DS an. Neukunden werden sogar gleich so geschaltet. Altkunden müssen sich nur darum kümmern.
In vielen Firmen passiert da noch gar nichts. Die werden wohl erst um 12:01 aufwachen.
In der Gamerwelt ist in diesem Zusammenhang Grabesruhe. Hauptsache jede Woche ein neues Spiel.
Seltsamerweise werden noch heute in der modernen Houseautomation viele Geräte verkauft, die nur IPv4 können.
Es gibt durchaus Drittanbieter wie Feste-IP.Net ,mit denen man für wenig Geld Einiges, aber nicht alles abfangen kann.
In einem Nebensatz in diesem Blog:
https://blog.unitymedia.de/2016/07/11/freie-routerwahl-bei-unitymedia-kunden-fragen-unitymedia-antwortet/#more-1784
Wird etwas nebulös auf die Einführung von IPv6/DS eingegangen. Hier muss man aber abwarten, bis sich der Nebel verzieht. Ich befürchte, dass das dann eine Option mit Mehrkosten sein wird.

Grundsätzlich sollte eigentlich der Weg IPv4 => IPv6/DS => IPv6/DS-Lite => IPv6 sein.
Irgendwie hängt die ganze Welt hinter dem Plan. Neue IPv4 sind für die Provider schwer bis gar nicht mehr zu bekommen, trotzdem bewegt sich alles viel zu langsam Richtung IPv6.
2016-07-23T11:05:50Z
  • Samstag, 23.07.2016 um 13:05 Uhr
Ja da gibt es eine Lösung für. Alle Provider stellen auf IPV6 um. Das kommt nach und nach sowieso so. Und klar kann man ipv4 Adressen leicht bekommen die werden an eine Art Börse gehandelt und eben immer teurer je weniger es gibt.

Dateianhänge
    😄
    Ähnliche Fragen

    Frage zu Treueplus 3play 200

    Hallo Community, vielleicht könnt' ihr mir ja helfen... vor einigen Tagen bin ich auf den Tarif 'Treueplus 3play 200' umgestiegen (von 3play 100)... mehr

    Wie lange dauert es bis ein neu bestelltes Paket aktiv wird?

    Wie lange dauert bis eine neue Pakete aktiv wird? Ich habe heute morgen 120 MBit/s bestellt und es ist noch nicht aktiv, obwohl die Mitarbeiter... mehr

    Ich möchte einen Mehrnutzervertrag aber komme nicht an die richtige Stelle...

    In meinem Haus sind weitere Wohnungen entstanden. Jetzt möchte ich für alle Wohnungen einen Mehrnutzer Vertrag abschließen für TV und Internet und... mehr

    Vertragsupdate: Ausgangslage 2play Comfort 120

    Hola! Ausgangslage wie folgt: 2play Comfort 120 seit Aug. 16 / 24.99€ pM Haus, Eigentum. Alleinnutzer! Nun möchte ich folgendes erreichen... mehr

    FritzBox nachbestellen!

    Hallo Community, Hab ne kurze frage da ich beim kundenhotline nicht durch komme! Ich bin seit november 2016 bei UM kunde und will eine FritzBox... mehr