Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
moritz.weber

Wechsel von DSL zu Kabel, wie analoge Telefone an Fritz!Box anschließen?

Hey Leute,
ich führe gerade einen Anbieterwechsel von Vodafone zu Unitymedia durch, nun steht die Rufnummerübernahme vor der Tür. Nur leider funktioniert es nicht so, wie ich möchte. Ich hatte im Keller einen NSplit 2.0 und einen Eumex 505 stehen, immer wenn ich einen Anruf erhalte, klingelten die Telefone in den verschiedenen Stockwerken, die an jeweils eine Telefonbuchse (NFF) angeschlossen sind. Nun habe ich jedoch eine Fritz!Box 6490 Cable im Erdgeschoss stehen und weiß leider nicht, wie das jetzt funktionieren soll.
Vielen Dank für alle Antworten und MfG Moritz Weber
Speichern Abbrechen
20 Kommentare
2016-05-22T09:49:15Z
  • Sonntag, 22.05.2016 um 11:49 Uhr
Du kannst die 2 Analog doch auf die Buchsen verdrahten. Ist etwas knifflig habe ich aber schon so gemacht.
Was noch einfacher ist so vieleFritz!phone kaufen wie du brauchst und in jeden Stock eins davon hin stellen.
Die Eumex 505 istdoch eine ISDNtelefonnlage. Die müsste man doch an den ISDN anschluss der FB verkabeln können?! Weiß einer ob der Anschluss geht. Hab den noch nie benutzt.
2016-05-22T11:27:59Z
  • Sonntag, 22.05.2016 um 13:27 Uhr
Eine Verbindung vom S0 Port der Fritzbox und dem T-ISDN Anschluss sollte grundsätzlich möglich sein.
Habe dort zurzeit ein ISDN Telefon angeschlossen was auch als kleine Anlage fungiert und funktioniert.
2016-05-22T12:45:17Z
  • Sonntag, 22.05.2016 um 14:45 Uhr
Hallo moritz.weber,
genau, due kannst deine Eumax Anlage am S0 Anschluss der Fritz!Box verbinden. In der Fritz!Box muss das die Eumax Anlage auch als ISDN-Telefonanlage über den Assistenten eingerichtet werden. In der Telefonanlage musst du dann die MSN's ändern, so dass die Vorwahl MIT enthalten ist. Dann kannst du die Telefonanlage und die Telefon so weiter nutzen, wie bisher auch.
Hier noch der Artikel aus der AVM-Wissensdatenbank: https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-6490-cable/wissensdatenbank/publication/show/135_ISDN-Telefonanlage-an-FRITZ-Box-einrichten/
Andreas
2016-05-22T13:56:54Z
  • Sonntag, 22.05.2016 um 15:56 Uhr
Ich für meinen Teil habe es bisher immer auf die Analogports verdrahtet. Das hat den Vorteil 1. Eine Fehlerquelle weniger. 2. Nur ein Gerät das Strom verbraucht. 3. Weniger Config Aufwand.
2016-05-22T14:04:23Z
  • Sonntag, 22.05.2016 um 16:04 Uhr
Hallo Daniel,
stimmt schon, aber wenn die Verkabelung bereits vorhanden ist und funktioniert, dann gibt's es keinen Grund warum es nicht weiter funktionieren soll. Zumal, wenn mehr als zwei Telefone vorhanden wird, wird es mit der Fritz!Box eng. Ich habe letztes Jahr eine Praxis mit sechs Telefonen auf IP-Telefonie umgestellt. Einfach die Fritz!Box per S0 mit der Telefonanlage verbunden und schon konnte weiter telefoniert werden, wie vorher auch. So brauchte nur ein Kabel verlegt werden, statt die Leitungen der Nebenstellen neu zu verdrahten.
Andreas
2016-05-22T14:14:44Z
  • Sonntag, 22.05.2016 um 16:14 Uhr
Ja da hast du auch recht. ISDN Hardware werden halt auch immer seltener. Aber stimmt schon wenn die Verkabelung so geht ist das am einfachsten. Aber halt nur bis sich mal die ISDN Hardware verabschiedet. Oder man was umkonfigurieren muss und es keine Serielle schnittstelle oder PC Software die geht usw. Ist halt eben geraffel. Aber klar wenn es mehr Telefone sind hast du natürlich ebenfalls vollkommen recht. Wahrscheinlich Geschmackssache wie man es machen will.
2016-05-22T15:14:47Z
  • Sonntag, 22.05.2016 um 17:14 Uhr
Ich habe in diesem Gebiet leider nicht so viel Ahnung. Wie funktioniert das mit der Verdrahtung? Und die Verkabelung der ISDN- Anlage ist nicht gegeben, denn die Fritz!Box steht im Wohnzimmer, die ISDN Anlage im Untergeschoss.
2016-05-22T15:34:46Z
  • Sonntag, 22.05.2016 um 17:34 Uhr
Hallo Moritz.weber,
wo stand denn vorher die Box von Vodafone
Ist im Untergeschoss auch eine Kabelanschlussdose vorhanden
Generell ist das einfach. Mittels ISDN-Kabel wird die Fritz!Box mit der Eumax Telefonanlage verbunden, fertig. Dafür muss aber eine Kabelverbindung hergestellt werden.
Wenn eine Dose vom Kabelanschluss in der Nähe der Telefonanlage vorhanden ist, dann kann die Fritz!Box auch daran angeschlossen werden.
Andreas
2016-05-22T15:36:08Z
  • Sonntag, 22.05.2016 um 17:36 Uhr
Wie viele Telefone willst du denn da anschliessen?
2016-05-22T16:56:30Z
  • Sonntag, 22.05.2016 um 18:56 Uhr
moritz.weber:
Ich habe in diesem Gebiet leider nicht so viel Ahnung. Wie funktioniert das mit der Verdrahtung? Und die Verkabelung der ISDN- Anlage ist nicht gegeben, denn die Fritz!Box steht im Wohnzimmer, die ISDN Anlage im Untergeschoss.

Gibt es keine vorhandene Telefonleitung, TAE-Dosen z.B.? Für den S0-Bus benötigst du zwei Doppeladern diese kann man an jeweils einer RJ45-Buchse abschließen und den S0-Bus so patchen.
MfG

Dateianhänge
    😄
    Ähnliche Fragen

    Rückfragen eines potentiellen Neukunden

    Hallo Unitymedia-Community, weil ein Uralt-Vertrag bei der Telekom bald abläuft, schaue ich mich gerade nach Alternativen um, die mit unserer... mehr

    Upgrade auf 3play400 und nichts läuft

    Hallo mal wieder, Ich habe ein Upgrade gebucht, auf 3play400 mit neuer Horizont Box und vorhandener Fritzbox. Nun haben wir die Horizon einfach... mehr

    Routerfreiheit (Rufnummermitnahme)

    Ich hatte mir die FritzBox 6490 gekauft und über den Kundenservice die notwendigen Daten zur Freischaltung weiter gegeben. (Es passierte aber... mehr

    Wie komm ich an die Config File für die FB 6490?

    Seit Samstag kein Netz oder Telefon da UM nicht imstande ist mir die file zur Aktivierung zu schicken. Nach vielfachen Anrufen der... mehr

    Double Play mit 400 Mb/s Download - bekomme aber nur 150-250. Upload 20Mb/s tut

    Router: privater FB 6490 mit freigeschalteter Bridge Funktion. Vorher hatte ich bei KableBw 100MBs und das lief mit dem Cisco Modem und Netgear... mehr