Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Thomas.S

Webserver hinter statischer IP erreichbar machen

Grüßt euch,

wir haben unserem Business-Tarif in der Firma ein Upgrade gegönnt auf mehr Bandbreite und 5 statische IPs.
Nachdem mir das Forum bereits ganz gut weitergeholfen hat bzgl. der grundsätzlichen Einrichtung von statischen IPs, komme ich jetzt nicht weiter. Folgende Ausgangslage also:
Wir haben am Kabelanschluss eine Fritzbox 6490 Cable hängen, die mit der Gateway-IP (x.x.x.17) aus unserem Paket konfiguriert ist. Mit dem LAN1 der Fritzbox ist der WAN-Port eines TP-Link Archer C1200 verbunden. Dieser ist konfiguriert für Internetzugriff über die zweite statische IP aus dem Paket (x.x.x.18) mit dem Gateway (x.x.x.17). Bei beiden ist das Subnetz auf 255.255.255.248 eingestellt. Der TP-Link versorgt dann ein LAN dahinter mit Internet (Subnetz 255.255.255.0, IP-Range 192.168.100.1 [TP-Link] bis 255). Im Router ist eine Port-Weiterleitung eingerichtet vom Port 80 auf einen Webserver im lokalen Netzwerk mit dem Port 8086.
Verschiedene Merkwürdigkeiten an der Geschichte:
1. Die Fritzbox ist aus dem lokalen Netzwerk über die x.x.x.17 erreichbar (Webinterface), aber nicht über das Internet (getestest via LTE). Pingbar ist sie allerdings von außen (getestet mit ping.eu).
2. Der Webserver ist über die x.x.x.18 aus dem lokalen Netzwerk erreichbar, aber nicht über das Internet (getestest via LTE). Pingbar ist die IP allerdings von außen (getestet mit ping.eu) nicht.

Habt ihr dazu irgendwelche Ideen?

Vielen Dank
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
3 Kommentare
2018-02-02T12:13:58Z
  • Freitag, 02.02.2018 um 13:13 Uhr
Hallo Thomas.S,

schaue dir mal bitte die folgende Seite an, ob dir das weiter hilft: https://www.unitymedia.de/business/unternehmensloesungen/business-service/vor-ort-beratung/statische-ip-einrichten/ 

So weit ich das weiß, ist es so, dass der Webserver direkt eine der fünf IP-Adressen direkt bekommt.

Als Businesskunde hast du aber auch eine extra Hotline, die bei solchen Fragen weiter helfen kann.

Andreas
2018-02-02T12:43:06Z
  • Freitag, 02.02.2018 um 13:43 Uhr
Hallo Andreas,

danke für deine Antwort. Die entsprechende Hilfeseite hatte ich gesehen, aber sie hilft mir nicht weiter.
Du hast prinzipiell Recht, dass der Webserver auch direkt an einer der IPs laufen könnte. Dies ist aber seitens Chef nicht gewünscht, da dies eine umfangreiche Neukonfiguration nach sich ziehen würde (es gibt da gewisse Abhängigkeiten).
Mit der Hotline hatte ich jetzt schon mehrfach Kontakt, aber ich sag mal so: da ist deutlich mehr Schatten als Licht. Die Kollegen widersprechen sich teils selber, so wurde mir von einer Kollegin z.B. das E-Mail-Servicecenter als Lösung angepriesen, der nächste Supporter sagte mir dann, dass das ja auch Quatsch wäre und bei Neuverträgen da nichts mehr im Service-Center konfiguriert werden kann.
2018-02-02T12:55:36Z
  • Freitag, 02.02.2018 um 13:55 Uhr
Hallo Thomas.S,

da ich keinen Businessanschluß habe, kann ich dir aus eigener Erfahrung leider nicht berichten.

So wie ich das gelesen habe, ist der der Server über die .17 des TP-Link erreichbar. Es könnte jetzt auch am Standard-Gateway des Servers liegen. Ist da auch die IP des TP-Link eingetragen?

Andreas

Dateianhänge
    😄