Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
M.Marten92

Was soll der Mist mit dem WLAN

Mahlzeit,
Seitdem 29.12.2017 habe ich nun kein WLAN mehr, seit Monaten habe ich Probleme das mein Internet andauernd ausfällt, es ist eine riesen große Frechheit das man dafür auch noch zahlen muss. Hinzu kommt dieser super bescheidene Kundenservice der einfach nicht ans Telefon geht oder sobald jemand ran geht sofort wieder auflegt, wenn das mit euch so weiter geht dann wird meine Kündigung nicht mehr lange auf sich warten lassen. Also behebt eure Probleme und seht zu das der Mist hier wieder funktioniert
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2018-01-03T06:17:56Z
  • Mittwoch, 03.01.2018 um 07:17 Uhr
lucemapa:
Das das Internet nicht immer geht ist in Lahr /LW üblich. Einmal /Woche. Auf Anfrage wird man vertröstet. Das mir Kosten entstehen (Handyanruf)interessiert niemand. Die verägern die Kunden solange bis die Mehrheit den Anbieter wechselt. Dann ist es schon zu spät. Wenn mal der Laden nicht mehr lauft ändert man den Namen.
Also Lieber Marten: Ich leide mit dir

Einmal die Woche? Dass das den Ort betrifft, ist höchst unwahrscheinlich - und wenn dein Anschluss oder gar dein Haus das Problem so oft hat, ist die Schuld nicht unbedingt bei UM zu suchen:

Hier mal einige mögliche Ursachen:

Wenn nur du betroffen bist (Nachbarn haben keine Probleme):

- Wie nutzt du das Internet? LAN oder WLAN?
- Welches Modem/Welchen Router hast du? Möglicherweise sind hier veraltete Geräte die Ursache oder bei reiner WLAN-Nutzung auch schlecht optimiertes WLAN. Da ist dann die Frage, welches Gerät du für was verwendest - Wenn es z.B. nur das WLAN betrifft und du hast noch ein altes CISCO oder Arris-Modem von UM, dann fällt der Router unter deine Verantwortung und du kannst das Problem möglicherweise durch Erneuerung des WLAN-Routers (falls noch nicht geschehen). Sofern auch LAN betroffen ist: Teil das UM mit, damit das Modem mal von einem Techniker geprüft und ggf. getauscht wird, die alten CISCOs und ARRIS-MTAs geben gerne mal den Geist auf, sind aber auch schon einige Jahre alt.

Wenn das HAUS betroffen ist (Nachbarn ebenfalls betroffen):

Deine Nachbarn haben das auch? Dann ist das Problem möglicherweise in der Hausverkabelung zu suchen - alter Verstärker, marode/schlecht abgeschirmte Kabel und/oder veraltete Anlage - in diesem Fall ist dein Vermieter/Die Hausverwaltung der Ansprechpartner. Gesammelt mit den Nachbarn diese anstubsen und eine Erneuerung fordern.

Ansonsten die Frage:
- War schon mal ein UM-Techniker im Haus? Was war dessen Aussage?
Falls keiner da war: Warum nicht? Hast du schon mal ein Ticket eröffnen lassen? Was hat UM darauf erwidert? Kam eine SMS? Wenn UM Tickets mit SMS beendet ohne Techniker, wurde UM-seitig nichts festgestellt - dann prüf nochmal obige Faktoren bzw. lass sie prüfen. Oder order bei UM explizit einen Techniker - das kann allerdings zu Kosten führen: Wenn UM ohne Prüfung direkt einen Techniker auf Kundenwunsch schickt und dieser nichts findet, was UM zu verschulden hat, muss der Kunde die Kosten für den Einsatz tragen. Das wäre z.B. der Fall, wenn es an deinen Endgeräten liegen würde, an deinem - eigenen - WLAN-Router oder wenn das Problem nur das WLAN beträfe und nur am Funk läge (WLAN ist keine Störung seitens des Anbieters - auch dann nicht, wenn der Anbieter das Gateway stellt, da für Funk keine Garantie erfolgt).

Falls einer da war: Bezieh dich auf dessen Aussage - wenn er an die Hausverkabelung verwiesen hat, dies der Verwaltung melden (s.o.), wenn er einen Fehler UM-Seitig eingeräumt hat: Hotline anrufen, Störung melden, schriftliche Frist zur Nachbesserung setzen (14 Tage) und mit Beschwerde bei der Bundesnetzagentur drohen.

8 weitere Kommentare
2018-01-02T13:44:08Z
  • Dienstag, 02.01.2018 um 14:44 Uhr
Hallo Martin92, du bist hier in der Community Kunden helfen Kunden. Und wenn du eine genaue Frage stellst. Mit genauen Angaben, zum Beispiel welche Geräte du benutzt, ist hier in der Comunity auch jemand bereit dir zu helfen wenn er kann.
2018-01-02T14:06:02Z
  • Dienstag, 02.01.2018 um 15:06 Uhr
Zumal das WLAN von keinem Provider garantiert werden kann, sondern nur die kabelgebundene LAN-Verbindung.
2018-01-02T14:08:01Z
  • Dienstag, 02.01.2018 um 15:08 Uhr
Ich glaube, ich mach mir ne Kopiervorlage:

1. Zitat: Hier sind Kunden für Kunden da - für alle Fragen und Wissen rund um Unitymedia
2. Das hier ist KEINE Jammerplattform
3. Hier kannst du keine Störung melden.
4. Wir sind Kunden wie du und sehen deine Daten nicht.
5. Was ist deine Frage an uns andere Kunden?

Zum Topic:

Welchen Router hast du? Funktioniert LAN oder ist das auch betroffen? Router schon neu gestartet? Geht das Telefon/Fernsehen? Ist dein WLAN bereits optimiert worden? (Funkkanal eingestellt, Standort des Gerätes, 2,4 GHz/5 GHz)

2018-01-02T15:47:17Z
  • Dienstag, 02.01.2018 um 16:47 Uhr
Das ist an sich ein bescheidenes Posting, weil kein Modem genannt wird und als Fehler gepostet wird das das Wlan nicht funktioniert und das das Inet immer wieder ausfällt. Alles andere ist Drohung und Jammerei. Ich versteh immer noch nicht, das Leuten die so hier posten, nicht auffällt, das dies hier eine Kunden für Kunden Plattform ist. Wäre eine gute Idee, den Guides eine Vorlage, wie sie Doggelbrecher hier gepostet hat, zur Verfügung stellen.
2018-01-02T16:17:46Z
  • Dienstag, 02.01.2018 um 17:17 Uhr
Der Fragesteller wird sich voraussichtlich hier nicht mehr melden.
Wieder mal die Plattform als Ventil missbraucht 😑
2018-01-02T17:26:33Z
  • Dienstag, 02.01.2018 um 18:26 Uhr
..und bei den Callcentern gibt es bescheidene Gehälter und dadurch keine Mitarbeiter, die ein Kundenservice bereit stellen können.
2018-01-02T20:30:02Z
  • Dienstag, 02.01.2018 um 21:30 Uhr
Das das Internet nicht immer geht ist in Lahr /LW üblich. Einmal /Woche. Auf Anfrage wird man vertröstet. Das mir Kosten entstehen (Handyanruf)interessiert niemand. Die verägern die Kunden solange bis die Mehrheit den Anbieter wechselt. Dann ist es schon zu spät. Wenn mal der Laden nicht mehr lauft ändert man den Namen.
Also Lieber Marten: Ich leide mit dir
Richtige Antwort
2018-01-03T06:17:56Z
  • Mittwoch, 03.01.2018 um 07:17 Uhr
lucemapa:
Das das Internet nicht immer geht ist in Lahr /LW üblich. Einmal /Woche. Auf Anfrage wird man vertröstet. Das mir Kosten entstehen (Handyanruf)interessiert niemand. Die verägern die Kunden solange bis die Mehrheit den Anbieter wechselt. Dann ist es schon zu spät. Wenn mal der Laden nicht mehr lauft ändert man den Namen.
Also Lieber Marten: Ich leide mit dir

Einmal die Woche? Dass das den Ort betrifft, ist höchst unwahrscheinlich - und wenn dein Anschluss oder gar dein Haus das Problem so oft hat, ist die Schuld nicht unbedingt bei UM zu suchen:

Hier mal einige mögliche Ursachen:

Wenn nur du betroffen bist (Nachbarn haben keine Probleme):

- Wie nutzt du das Internet? LAN oder WLAN?
- Welches Modem/Welchen Router hast du? Möglicherweise sind hier veraltete Geräte die Ursache oder bei reiner WLAN-Nutzung auch schlecht optimiertes WLAN. Da ist dann die Frage, welches Gerät du für was verwendest - Wenn es z.B. nur das WLAN betrifft und du hast noch ein altes CISCO oder Arris-Modem von UM, dann fällt der Router unter deine Verantwortung und du kannst das Problem möglicherweise durch Erneuerung des WLAN-Routers (falls noch nicht geschehen). Sofern auch LAN betroffen ist: Teil das UM mit, damit das Modem mal von einem Techniker geprüft und ggf. getauscht wird, die alten CISCOs und ARRIS-MTAs geben gerne mal den Geist auf, sind aber auch schon einige Jahre alt.

Wenn das HAUS betroffen ist (Nachbarn ebenfalls betroffen):

Deine Nachbarn haben das auch? Dann ist das Problem möglicherweise in der Hausverkabelung zu suchen - alter Verstärker, marode/schlecht abgeschirmte Kabel und/oder veraltete Anlage - in diesem Fall ist dein Vermieter/Die Hausverwaltung der Ansprechpartner. Gesammelt mit den Nachbarn diese anstubsen und eine Erneuerung fordern.

Ansonsten die Frage:
- War schon mal ein UM-Techniker im Haus? Was war dessen Aussage?
Falls keiner da war: Warum nicht? Hast du schon mal ein Ticket eröffnen lassen? Was hat UM darauf erwidert? Kam eine SMS? Wenn UM Tickets mit SMS beendet ohne Techniker, wurde UM-seitig nichts festgestellt - dann prüf nochmal obige Faktoren bzw. lass sie prüfen. Oder order bei UM explizit einen Techniker - das kann allerdings zu Kosten führen: Wenn UM ohne Prüfung direkt einen Techniker auf Kundenwunsch schickt und dieser nichts findet, was UM zu verschulden hat, muss der Kunde die Kosten für den Einsatz tragen. Das wäre z.B. der Fall, wenn es an deinen Endgeräten liegen würde, an deinem - eigenen - WLAN-Router oder wenn das Problem nur das WLAN beträfe und nur am Funk läge (WLAN ist keine Störung seitens des Anbieters - auch dann nicht, wenn der Anbieter das Gateway stellt, da für Funk keine Garantie erfolgt).

Falls einer da war: Bezieh dich auf dessen Aussage - wenn er an die Hausverkabelung verwiesen hat, dies der Verwaltung melden (s.o.), wenn er einen Fehler UM-Seitig eingeräumt hat: Hotline anrufen, Störung melden, schriftliche Frist zur Nachbesserung setzen (14 Tage) und mit Beschwerde bei der Bundesnetzagentur drohen.

2018-01-11T19:51:10Z
  • Donnerstag, 11.01.2018 um 20:51 Uhr
Das das Internet nicht immer geht ist in Lahr /LW üblich. Das hab ich gepostet. LW ist ein kl Stadteil das erst seit ca 2 Jahren so eine Leitung hat. Vor 1,5 Jahren hab ich zu UM gewechselt und da hat man schon festgestellt das beim Hauseingang die Daten schon nicht stimmen. Die suchen immer wieder den Fehler und finden ihn nicht. Und das ist nicht nur bei mir so (2 Fam Haus)

Dateianhänge
    😄