Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Szergio84

Warum muss man weiterhin GEZ bezahlen ?

Schönen guten Abend,

Ich möchte als neues Mitglied einen Teil dazu beitragen, das über meine frage diskutiert wird.

Hier nun meine Frage:
Wer zahlt bzw. wer muss keinem GEZ Beitrag leisten?
Wieso ändert sich die GEZ-Pflicht nicht?
Mit der Umstellung auf digitales Fernsehen wird man gezwungen einen Anbieter zu wählen der mit Hilfe einer Box digitales Fernsehen erst möglich macht.
Warum wird die GEZ Gebühr trotzdem fällig obwohl deren Dienste ohne Anbieter nicht mehr zur Verfügung stehen.

Vielleicht habt ihr auch schonmal darüber nach gedacht oder habt gute Argumente die dafür oder dagegen sprechen.
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2017-09-25T23:44:34Z
  • Dienstag, 26.09.2017 um 01:44 Uhr
??? Es gibt keine GEZ mehr und somit auch keine GEZ-Gebühren. Die Fragen sind daher ziemlich sinnfrei. Die Rundfunkgebühren werden seit Inkrafttreten des Rundfunkbeitragsstaatsvertrag (RBStV) direkt von den Rundfunkanstalten erhoben und zwar von der, welche für den Wohnort zuständig ist. Bezahlen muss jede Wohnung und jeder Betrieb, unabhängig davon, ob überhaupt Rundfunkempfangsgeräte genutzt werden. Warum das so ist, steht im Rundfunkbeitragsstaatsvertrag.

https://www.rundfunkbeitrag.de/e175/e4794/Rundfunkbeitragsstaatsvertrag.pdf

MfG
2 weitere Kommentare
Richtige Antwort
2017-09-25T23:44:34Z
  • Dienstag, 26.09.2017 um 01:44 Uhr
??? Es gibt keine GEZ mehr und somit auch keine GEZ-Gebühren. Die Fragen sind daher ziemlich sinnfrei. Die Rundfunkgebühren werden seit Inkrafttreten des Rundfunkbeitragsstaatsvertrag (RBStV) direkt von den Rundfunkanstalten erhoben und zwar von der, welche für den Wohnort zuständig ist. Bezahlen muss jede Wohnung und jeder Betrieb, unabhängig davon, ob überhaupt Rundfunkempfangsgeräte genutzt werden. Warum das so ist, steht im Rundfunkbeitragsstaatsvertrag.

https://www.rundfunkbeitrag.de/e175/e4794/Rundfunkbeitragsstaatsvertrag.pdf

MfG
2017-09-26T06:21:39Z
  • Dienstag, 26.09.2017 um 08:21 Uhr
Hemapri:
??? Es gibt keine GEZ mehr und somit auch keine GEZ-Gebühren. Die Fragen sind daher ziemlich sinnfrei. Die Rundfunkgebühren werden seit Inkrafttreten des Rundfunkbeitragsstaatsvertrag (RBStV) direkt von den Rundfunkanstalten erhoben und zwar von der, welche für den Wohnort zuständig ist. Bezahlen muss jede Wohnung und jeder Betrieb, unabhängig davon, ob überhaupt Rundfunkempfangsgeräte genutzt werden. Warum das so ist, steht im Rundfunkbeitragsstaatsvertrag.

https://www.rundfunkbeitrag.de/e175/e4794/Rundfunkbeitragsstaatsvertrag.pdf

MfG

Damit ist alles gesagt. Die Rundfunkgebühr hat im Übrigen nichts mit dem Anbieter zu tun.
2017-09-26T06:51:34Z
  • Dienstag, 26.09.2017 um 08:51 Uhr
In den seltensten Fällen brauchst du noch eine Box. Du kannst über jeden möglichen Empfangsweg, also Kabel, Sat, terrestrisch, IP/Streaming unverschlüsselt das gesamte Angebot der ÖR empfangen.
Es ist also kein Zusatzvertrag oder überhaupt Anschlussvertrag nötig (abgesehen z.B. von einem Internetzugang).
Darüber hinaus gilt, was hemapri schreibt: es ist ein Beitrag, kein Abo, und den muss, bis auf einige Ausnahmen, jeder Haushalt und Betrieb entrichten. Kann man natürlich blöd finden, hat aber nichts mit Verträgen zu tun, die du anderweitig abschließt.

Dateianhänge
    😄