Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
chronolon

Warum Modem innerhalb des Vertrages zurückgeben?

Hallo!
Nachdem ich nun meine eigen FritzBOX in Betrieb habe möchte UM das Modem (kein Mietgerät) innerhalb von 10Tagen zurück. Nicht geklärt werden konnte:
- Warum kann es nicht als Ersatz zurückgelegt werden falls mein eigenes Endgerät einen Defekt aufweist?
- wie möchte UM mir Zugang zur vertraglichen Leistung gewähren wenn ich meineigenes Endgerät NICHT mehr betreiben möchte / kann?
- Wie soll eine Störungsanalyse vorgenommen werden ohne UM-Endgerät, dass im Zweifel als Crosstest angeschlossen werden könnte?
- welche Kosten & Zeit möchte UM hier veranschlagen im Falle eines Defektes meines eigenen Endgerätes bis ich wieder ein Endgerät seitens UM zugeliefert bekomme?
Vielen Dank vorab für hilfreiche Rückmeldungen! 🙂
MfG
Sascha
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
12 Kommentare
2017-01-13T08:12:38Z
  • Freitag, 13.01.2017 um 09:12 Uhr
- welche Kosten & Zeit möchte UM hier veranschlagen im Falle eines Defektes meines eigenen Endgerätes bis ich wieder ein Endgerät seitens UM zugeliefert bekomme?

- Keine. Mit Verwendung eines eigenen Endgerätes bist du dafür auch selbst verantwortlich. UM haftet nicht für Störungen an EIGENEN Geräten.
2017-01-13T08:27:47Z
  • Freitag, 13.01.2017 um 09:27 Uhr
Alex:
- Keine. Mit Verwendung eines eigenen Endgerätes bist du dafür auch selbst verantwortlich. UM haftet nicht für Störungen an EIGENEN Geräten.
----------------------
Hallo Alex!

Leider ist Deine Antwort nicht im Kontext meiner Fragestellung - dass UM nicht für mein Endgerät "haftet" oder sonstwie zuständig sein kann ist mir klar und war auch nicht Inhalt meiner Frage.
2017-01-13T08:41:31Z
  • Freitag, 13.01.2017 um 09:41 Uhr
chronolon:
Alex:
- Keine. Mit Verwendung eines eigenen Endgerätes bist du dafür auch selbst verantwortlich. UM haftet nicht für Störungen an EIGENEN Geräten.
----------------------
Hallo Alex!

Leider ist Deine Antwort nicht im Kontext meiner Fragestellung - dass UM nicht für mein Endgerät "haftet" oder sonstwie zuständig sein kann ist mir klar und war auch nicht Inhalt meiner Frage.

Dann entschuldige, habe wohl deine Formulierung falsch intepretiert.


2017-01-13T09:23:55Z
  • Freitag, 13.01.2017 um 10:23 Uhr
Kunde wünscht eigenes Endgerät. Also keine Hardware von UM.
Daraus resultiert : auch kein Ersatzgerät von UM weil eigene Hardware im Einsatz.
2017-01-13T09:24:38Z
  • Freitag, 13.01.2017 um 10:24 Uhr
Deine Fragen kann dir wohl nur ein Manager von UM beantworten.
Bei Vodafone/KDG läuft es so.
UM schickt dir dann wohl lieber einen Techniker oder ein Gerät zu.

Andererseits hättest du auch mit Mietgerät genau das gleiche Dilemma:
Wenn es Probleme gibt, musst du entweder auf den Techniker oder auf das Austauschgerät warten.

Die andere Seite der Medialie sind die Kunden, die meinen diese Mietgeräte in der Bucht verhökern zu wollen und dann ganz große Augen machen, wenn Jahre später nach einem Providerwechsel eine Rechnung kommt.

Egal wie du es drehst. Es bleibt einfach eine Entscheidung des Eigentümers.
2017-01-13T09:36:21Z
  • Freitag, 13.01.2017 um 10:36 Uhr
Kabelkalli:
Kunde wünscht eigenes Endgerät. Also keine Hardware von UM.
Daraus resultiert : auch kein Ersatzgerät von UM weil eigene Hardware im Einsatz.

-----------------------------
Genau. Und eigene Hardware geht kaputt --> wie konkret stellt UM mir die vertraglich zugesicherte & eingekaufte Leistung ab dann zur Verfügung wenn das von UM gestellte Endgerät ja nicht mehr vorhanden ist...?

hajodele:
Deine Fragen kann dir wohl nur ein Manager von UM beantworten.
Bei Vodafone/KDG läuft es so.
UM schickt dir dann wohl lieber einen Techniker oder ein Gerät zu.

Andererseits hättest du auch mit Mietgerät genau das gleiche Dilemma:
Wenn es Probleme gibt, musst du entweder auf den Techniker oder auf das Austauschgerät warten.

Die andere Seite der Medialie sind die Kunden, die meinen diese Mietgeräte in der Bucht verhökern zu wollen und dann ganz große Augen machen, wenn Jahre später nach einem Providerwechsel eine Rechnung kommt.

Egal wie du es drehst. Es bleibt einfach eine Entscheidung des Eigentümers.

------------------------
Hardware verkaufen, die einem nicht gehört sondern nur zur Nutzung überlassen wurde, geht auch in Richtung dumm und/oder dreist. Da kommt die Rechnung dann ja zurecht. Ich dagegen möchte das Endgerät nur als Ersatz und zu Entstärungszwecken im Schrank liegen haben; ein Nachteil entsteht UM ja überhaupt nicht solange der Vertrag aktiv ist.

Inhaltlich natürlich richtig: "Entscheidung des Eigentümers." - aber dann halt seitens UM schon willkürlich und ohne technischen Hintergrund würde ich sagen. ;(


2017-01-13T10:14:26Z
  • Freitag, 13.01.2017 um 11:14 Uhr
Nochmal: Hardware von UM = Service für Hardware von UM
Eigene Hardware = kein Service von UM für Hardware
Wenn die eigene Hardware defekt ist, kann man auf UM Hardware zurück gehen.

2017-01-13T10:54:05Z
  • Freitag, 13.01.2017 um 11:54 Uhr
Kabelkalli:
Wenn die eigene Hardware defekt ist, kann man auf UM Hardware zurück gehen.

----------------
Na das ist doch genau der springende Punkt kann ich ja eben nicht da ich es ja nun zurückschicken soll... ^^
2017-01-13T10:58:32Z
  • Freitag, 13.01.2017 um 11:58 Uhr
Kabelkalli:
Nochmal: Hardware von UM = Service für Hardware von UM
Eigene Hardware = kein Service von UM für Hardware
Wenn die eigene Hardware defekt ist, kann man auf UM Hardware zurück gehen.


Natürlich, nachdem man die Hotline angerufen hat und wieder UM Hardware nutzen möchte.
2017-01-13T23:57:23Z
  • Samstag, 14.01.2017 um 00:57 Uhr
Also ich finde das gut, dass die Hardware zurück geschickt werden soll. Eine Möglichkeit wäre , sich noch ein zweite Fritzbox zu kaufen und in den Schrank zu stellen, für evtl. "Entstärungszwecken" .Somit ist man dann auf der sicheren Seite und hat sich eine gewisse Redundanz geschaffen.

Dateianhänge
    😄
    Ähnliche Fragen

    Betrug oder Richtig

    Ich bin gestern angerufen worden wegen einer Umstellung zu Glasfaser zum 01.11 und müsste einen neuen Vertrag machen. Ist das richtig? Angeblich... mehr

    Rufnummermitnahme wurde vom neuen Anbieter storniert, Unitymedia weiß nix davon

    Ich wollte mit meinem DSL Anschluss zu o2 wechseln. Rufnummermitnahme wurde bei Unitymedia von o2 beauftragt und genehmigt. Jetzt habe ich mir die... mehr

    Vertragsumstellung ohne Worte

    Hallo zusammen, Ich habe gegen Ende September über die Hotline den uraltvertrag 3play100 mit 2x mobil und telefon komfort (2011) auf 3play fly400... mehr

    Wann kommt der Techniker?

    Seit fast zwei Wochen warte ich auf den Techniker. Den Vertrag hab ich am 7.10 gemacht, da sind die 5-8 Werktage schon rum. Einen Anruf, E-Mails... mehr

    Nummer +49 (0) 209 - 939 112 50 [Gelsenkirchen] seriös?

    Hallo, ich habe in den letzten Tagen auch viele Betruganrufe erhalten. Allerdings habe ich heute einen Anruf mit der Nummer +49 (0) 209 - 939 112... mehr