Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
MuergoF

Warum eine "Umzugsgebühr" i.H.v. 39,98 Euro ohne Technikereinsatz?

Hallo Community,
ich bin mit meinem UM-Anschluss - fast problemlos - umgezogen, d.h. technisch funktioniert alles weiterhin wunderbar. Etwas verwundert war ich allerdings, als auf der Rechnung eine Umzugsgebühr von knapp 40 Euro auftauchte.
Die Verwunderung resultiert aus folgendem Umstand: Im Vorfeld meines Umzugs hatte ich mich bei der UM-Hotline kundig gemacht über diverse Fragen bzgl. des Umzugs, darunter auch etwaige Kosten für einen Technikereinsatz in der neuen Wohnung. Der Hotline-Mitarbeiter erklärte mir, dass die o.g. Umzugsgebühr in der Preisliste von UM stünde - was grundsätzlich in Ordnung erscheint -, diese aber dann nicht erhoben würde, wenn kein Techniker ausrücken muss. Da in meinem Fall aber kein Technikereinsatz vor Ort in der neuen Wohnung stattfand, die Umschaltung des Anschlusses technisch also "vom Schreibtisch aus" erfolgen konnte, steht die Belastung mit den 40 Euro in Widerspruch mit den mir gegebenen Informationen.
Wie soll ich nun weiter verfahren? Erfolgt eine Korrektur mit der nächsten Rechnung?
Danke für Eure Hilfe.
Speichern Abbrechen
Richtige Antwort
2016-11-15T09:50:22Z
  • Dienstag, 15.11.2016 um 10:50 Uhr
Die Umzugsgebühr wird generell berechnet - egal, ob ein Techniker erforderlich ist, oder nicht.
6 weitere Kommentare
Richtige Antwort
2016-11-15T09:50:22Z
  • Dienstag, 15.11.2016 um 10:50 Uhr
Die Umzugsgebühr wird generell berechnet - egal, ob ein Techniker erforderlich ist, oder nicht.
2016-11-15T09:57:18Z
  • Dienstag, 15.11.2016 um 10:57 Uhr
Ok, aber da muss doch auf dem Kulanzwege etwas möglich sein, wenn gerade kein Mitarbeiter ausrücken muss?!
2016-11-15T10:00:25Z
  • Dienstag, 15.11.2016 um 11:00 Uhr
Warum sollte man "aus Kulanz" eine Gebühr erlassen ?
2016-11-15T10:04:20Z
  • Dienstag, 15.11.2016 um 11:04 Uhr

Wegen der Unverhältnismäßigkeit von Aufwand und Gebührenhöhe.

2016-11-15T10:14:17Z
  • Dienstag, 15.11.2016 um 11:14 Uhr

Du hättest ja mit dem Umzug einen Tarifwechsel durchführen können, dann wäre die Umzugsgebühr entfallen. Umzugsgebühr berechnet jeder Internetanbieter, macht aber auch wenig Sinn, darüber zu diskutieren.

2016-11-15T10:14:58Z
  • Dienstag, 15.11.2016 um 11:14 Uhr
Da der Preis so in der Preisliste steht, wirst du nicht auf Kulanz hoffen dürfen.

Diese Pauschale beinhaltet ja nicht nur einen eventuellen Techniker-Einsatz sondern auch auch den Verwaltungsaufwand (welcher sich schwer abschätzen lässt). Unitymedia kann schließlich nichts dafür, dass du umziehst.
2016-11-15T10:16:18Z
  • Dienstag, 15.11.2016 um 11:16 Uhr
Es ist eine Pauschale, die auch bei weit mehr Aufwand nicht höher ausfällt. Für 39,99 kann man wohl nicht einen Verstärker nachrüsten, Kabel legen und Dose setzen. Bei dir war es eben einfacher.

Dateianhänge
    😄
    Ähnliche Fragen

    Kein Techniker kommt

    hallo ich warte seit einem monat auf ein techniker. Und unitymedia will mir jetzt trotzdem den monat april berechnen und bezahlt haben. obwohl ich... mehr

    TV Basic

    Was ist Digital TV BASIC für I-Karte? Ich zahle jährlich 48,84 € + Umsatzsteuer. Ich weiss nicht WOFÜR ? Kann mir bitte jemand helfen ? Oder haben... mehr

    Warum ist der Button für den Download der PDF-Rechnung bei mir nicht aktiv ?

    Die Rechnung auf meiner Seite, natürlich bin ich eingelogt, kann aber die PDF-Datei nicht dowlloaden. Ein E-Mail mit anhängender PDF-Rechnung habe... mehr

    Sicherheitspacket

    Wieso wird mir seit März 2017 ein Sicherheitspacket berechnet ohne dass ich dieses bewusst gebucht habe. Jetzt hab ich schon zum zweiten Mal... mehr

    Kabelanschluss vorhanden

    Hallo, Ziehe bald um und der Vermieter hat mir gesagt im Haus ist bereits, über die Eigentümervereinigung glaube ich, ein Anschluss von Unitymedia... mehr