Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
cardisch

War früher alles besser oder Hardwaretausch schwer gemacht?

Hi@all,

zunächst möchte ich meine Ist-Zustand aufzählen:
Nutzte zur Zeit einen rein DVB-T-tauglichen Fernseher ((gucke auch hauptsächlich über dieses Medium), durch meinen Vermieter habe ich aber auch Kabel von UM (ich weiß leider nicht, wie man die einzelnen Anschlüsse der Wandsteckdose nennt, ich bezeichne sie mal als F-Stecker - wie beim Satelliten-Kabel - und zwei Anschlüsse, wie beim alten analog-Fernseher).
Dafür habe ich auch die HD-Option gezogen, wenn auch wenig genutzt, hauptsächlich weil der Horizon-Receiver durchaus 2 Minuten und mehr zum booten braucht, unkomfortabel zu bedienen ist und auch beim umschalten sehr träge.
Daneben habe ich einen, ebenfalls per DVB-T angeschlossenen, HDD-Recorder.
Aufgrund der Abschaltung von DVD-T wollte ich heute einen neuen Fernseher und einen neuen Recorder kaufen.
Soll-Zustand:
An die Wandsteckdose ein T-Stück, eine Seite soll an den Fernseher, die andere an den Recorder.
Erste Frage des Verkäufers:
Haben sie eine Ein-Kabel-Lösung !?
Konnte ich nicht beantworten, Unitymedia wollte es mir nicht beantworten (gefühlt wurde meine Anfrage in ein Verkaufs-/Werbegespräch gewandelt)
Meine Vermutung:
Es ist so einfach, aber HD kann ich nur mittels Karte/CI-Modul gucken.
- Kann ich einfach eine solche Karte/CI-Modul in jedes von mir benutztes Gerät stecken und es funktioniert, oder muss es erst von UM freigeschaltet werden?!
- Ich brauche also entweder eine zweite Karte (kostet die Extra ?!) oder kann Programme nur in SD empfangen/aufzeichnen?! Letzteres würde mich tendenziell bei einer Aufnahme nicht so sehr stören, ich bin auch mit DVB-T-Aufnahmen durchaus zufrieden.
- Was passiert bei einem Gerät mit doppel-Tuner ?! Bräuchte man für jeden Tuner eine eigene Karte ?!

Ist mein Ziel, wie oben genannt, erreichbar ?!
Also über einen Kabelausgang, mittels Weiche, zwei Geräte, davon eines mit Doppeltuner, möglichst ohne zusätzliche Kosten, zu befeuern, damit ich auf der einen Seite Aufnehmen kann (durchaus auch SD) und trotzdem die Schnelligkeit, HD und den Komfort einen Stand-alone-TV mit nur EINER Fernbedienung nutzen kann ?!

Danke und Gruß

Carsten
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
2 Kommentare
2017-03-04T21:13:10Z
  • Samstag, 04.03.2017 um 22:13 Uhr
Ich weiß schon, warum ich kein Horizon-Receiver habe. Die Frage ist doch, kann dein TV-Gerät kein DVB-C?,der beinhaltet ein Karte-Slot für CI-Module.Sonst generell braucht du den nicht,weil öffentliche Programme eh über Kabel in HD übertragen werden.(Normalen Antennenanschlus)Du nimmst eine einfachen Antennenanschluss und steckst den statt
Zimmerantenne in das TV-Gerät ein.

Die Frage ist ,was kann dein TV-Gerät überhaupt noch,wie alt ist der? ,kann der über seinen HDMI-Eingang 1080P übertragen.
Nutzt du auch Internet über deinen Kabelzugang?

Ich habe für DVBT einen Medion-Recorder+DVD-Laufwerk. Der war völlig ausreichend,um etwas aufzunehmen. Jetzt wo DVBT abgeschaltet wird,werde ich ihn wohl abbauen. Habe ihn aber kaum noch genutzt.

Mein Lösung wäre ein OTR(Online-Video-Recorder).Ich habe noch ein Philips -TV, mit 4 HDMI-Eingänge.Daran habe ich eine Kodi-Box(Mini-PC) und 32 Gigybyte-Speicher.Diese Box hat ein Zuagng in das Internet.Jetzt kann ich z.B über OTR HD-Aufnahmen herunter laden.OTR kostet ca. 10 Euro im Jahr.Früher habe ich z.B. politsiche Magazine aufgenommen, muss aber festestellen ,dass alles über Mediatheken von Ard,ZDF, WDR anzuschauen geht, eben über die Smart-Funktion der Kodi-Box.Also braucht man nicht unbedingt OTR. Das wäre eine Variante,das geht aber nur mit Internetzugang.
2017-03-05T15:33:43Z
  • Sonntag, 05.03.2017 um 16:33 Uhr

Hallo Horst,

ich versuche das mal aufzudröseln
Fernseher ist uralt, wird aber wegen DVB-T-Abschaltung erneuert.
Der neue wird definitiv DVB-C haben.
Damit wird also der jetzt vorhandene Antennanschluß der Wandsteckdose blockiert (BTW: Was für ein Signal liegt auf dem F-Stecker an !?)
Da ich mich gerne auf dem freien Markt bediene will ich noch einen Festplattenrecorder kaufem, die Wahl fällt auf einen Panasonic, ich überlege mir nur welches Modell, aber auch dieses wird DVB-C fähig sein.
Da mein jetztiger Horizon Receiver die HD Karte (?!) für 4€ Aufpreis beinhaltet (was schalte ich damit eigentlich frei, wenn HD angeblich eh im Paket enthalten ist?!) würde ich ich diese gerne im neuen Fernseher nutzten.
Da der aber nur ein CI-Modul besitzt muss die Karte wohl gegen ein Modul getauscht werden.

Hier beginnt wieder mein Problem:
Ist das kostenlos, geht das überhaupt, sträubt sich UM gegen die Bedienung auf dem freien Markt, vor allem:
Fällt dann der Receiver weg ?!
 
Zum Festplattenrecorder:
Dieser besitzt nach aktueller Auswahl einen doppelten CI-Slot und Tuner.
Muss ich für jeden Tuner ein eigenes Modul erwerbn, kostet dieses wieder extra, wie verhaält sich UM ?!
Nach meinen Informationen, die ich aus einem anderen Forum habe, ist zumindest solange der SIgnalpegel ausreichend ist, der Anschluß eines T-Stücks an der Antennendose möglich und der HDD-Recorder bekommt ebenso seine Signale.

Nächstes Problem:
Selbst wenn ich mir 3-Play hole, wie wird das angeschlossen ?!

Ich war heute bei meinem Bruder, der das hat...
An einem F-Stecker (er hat aber zwei davon) liegt eine Fritzbox an, am anderen der Horizon-Recorder.
Ich arbeite in der IT und habe diverse VPN-Tunnel, die ich weiterhin nutzen möchte, dies scheint ja nicht ohne weiteres (IPv6) zu funktionieren.
Vor allem: Welche Funktion hat dann der Horizon, ausser dass er TV-Signale verarbeitet?!
Da die Tunnel essentiell sind, und ich eine Einstellung von UM als gesperrt ansehe, hätte ich an der Stelle nur Nachteile.

Danke und Gruß


Carsten

Dateianhänge
    😄