Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Schwerdtfeger

Vermieter hat Hausanschluss gekündigt

Mein Vermieter hat den Unity-Hausanschluss gekündigt. Muss ich meinen Vertrag nun per Sonderkündigung beenden und den Anbieter wechseln? Gibt es eine anderen Möglichkeit bei Unitymedia zu bleiben? Kostet mich das dann eventuell mehr im Monat? Ich werde on keinem Fall Aktivierungskosten bezahlen oder gar zusätzliche Kosten tragen.
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
7 Kommentare
2017-08-01T13:48:50Z
  • Dienstag, 01.08.2017 um 15:48 Uhr
Was benutzt du aktuell von Unitymedia? Nur Fernsehen? Fernsehen, Interent+Telefon? Was für einen Tarif hast du (vieleicht 3Play?)
2017-08-01T13:53:11Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Dienstag, 01.08.2017 um 15:53 Uhr
Was hat er konkret gekündigt?
Wenn er alles einschl. Internetgestattung rechtmäßig gekündigt hat, hast du mit der Wirksamkeit der Kündigung weder bzgl. TV noch Internet irgendwas mit UM zu tun und kannst das auch nicht mehr benutzen.
Wenn es nur um den Mehrfachvertrag fürs Haus geht, kommen nur höhere Kosten auf euch zu.

Ob er was in welcher Weise tun kann, hängt auch von euerem Mietvertrag ab.
2017-08-01T13:56:41Z
  • Dienstag, 01.08.2017 um 15:56 Uhr
Ich nutze aktuelle 3play. Der Vermieter hat den Unitymedia Hausanschluss gekündigt. Meinen 3play-Vertrag würde ich gern weiter nutzen, aber ohne Unitymedia Hausanschluss geht das nicht.
2017-08-01T14:03:11Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Dienstag, 01.08.2017 um 16:03 Uhr
Ist da noch irgendwas dahinter? (z.B. zentraler SAT-Anschluß oder so)
Oder spielt da noch irgendein NE4-Betreiber eine Rolle, der fliegen soll?
Einfach so ist das eine sehr ungewöhnliche Maßnahme, da der Hausanschluß keine Gebühren kostet.

Allerdings hat sich so das mit den Gebühren an UM erledigt. Du darfst dich direkt an andere Provider wenden. Wurde dir eigenlich vom Vermieter gleich ein Termin genannt?
2017-08-01T14:04:14Z
  • Dienstag, 01.08.2017 um 16:04 Uhr
Der Hausanschluss ist für alle da, werden über die Nebenkosten verrechnet. Wenn er ihn gekündigt hat, kannst du weiterhein Unitymedia nutzen, nur wenn du Fernsehen oder 3Play benutzten willst musst du den Singletarif TV bezahlen. Problematisch wird es nur, wenn der Vermieter auf z.B. Sat wechselt und danach die alten Leitungen für das Satsignal benutzt
2017-08-01T14:07:57Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Dienstag, 01.08.2017 um 16:07 Uhr
Wenn der Hausanschluß an sich gekündigt ist, ist UM drausen. Punkt.
Das hat nichts mit den Nebenkosten zu tun.
2017-08-01T17:41:39Z
  • Dienstag, 01.08.2017 um 19:41 Uhr
Hallo Lobo1980,

Ich gehe davon aus, dass du mit "Hausanschluss" den Kabelanschluss-Mehrnutzervertrag meinst und Dein Vermieter diesen gekündigt hat.
In diesem Fall kannst Du weiterhin Unitymedia Kunde bleiben.
Für die Beibehaltung Deines 3Play Vertrages müsstest Du jedoch nun einen eigenen Kabelanschluss-Einzelnutzervertrag abschließen, da dieser Grundvoraussetzung für jeden 3Play Vertrag ist. Dieser kostet monatlich 20,99€.
Ob und wieviel Mehrkosten das wären, hängt davon ab, wie hoch die Kabelmietnebenkosten vorher waren, die jetzt weg fallen.

Etwas Anderes ist es, wenn Dein Vermieter die technische Versorgung durch Unitymedia verbietet.
Vielleicht kannst Du noch mal genauer beschreiben, was der Fall ist

Beste Grüße
SvenUM