Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
monthyburns

Verfügbarkeit eines diskriminierungsfreien Internetanschlusses

Hallo @all,

ist es grundsätzlich möglich über UnityMedia einen solchen Anschluss zu beantragen, um damit eine Providertätigkeit auszuführen?
Hintergrund der Frage ist: Beim Betrieb einer Richtfunkstrecke soll der Internetanschluss an mehrere Leute in einem "weißen Fleck" Deutschlands verteilt werden. Dies würde aus meiner Sicht nur rechtskonform gehen, wenn man als Betreiber der Funkstrecke eine Gemeinschaft (eingetragener Verein zb) ist und eine Providerregistrierung bei der Bundesnetzagentur macht. Dazu würde ich aber auch ersteinmal die Genemigung des Providers für den Internetanschluss benötigen. Nach meiner Kenntnis wäre dies über einen sogenannten diskriminierungsfreien Internetanschluss möglich. Ich würde mich daher für weitere Infos interessieren. Danke und Gruß,

Ralf aka Monthy
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
2 Kommentare
2016-12-16T10:23:56Z
  • Freitag, 16.12.2016 um 11:23 Uhr
Bei dieser Fragen wendest du dich besser an Unitymedia. Hier in der Community wird dir wahrscheinlich niemand bei dieser speziellen Thematik weiterhelfen können.
2016-12-16T11:41:58Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Freitag, 16.12.2016 um 12:41 Uhr
Alternativ kannst du dich mal bei https://freifunk.net/ kundig machen.
Die machen eigentlich so was.