Cruiser89
Frage in Aktuelles Montag, 05.12.2016 um 09:28 Uhr

Update AVM Fritzbox 6490 Cable

Hallo,
ich habe derzeit eineAVM Fritzbox 6490 Cable mit der Version OS 6.50. Die neueste bei AVM seit 28.10.2016 verfügbare Version lautet 6.63. Heute ist der 05.12.2016. Wie kann ich sicherstellen, dass verfügbare Aktualisierungen schnellstmöglich eingespielt werden? Bei manchen Geräten gibt es einen Menüpunkt für's Aktualisieren, bei mir nicht. Wer kann helfen? Danke für Euer Feedback!
Mehr zu diesem Thema:
Speichern Abbrechen
10 Antworten
Thor 2016-12-05T10:05:31Z
Montag, 05.12.2016 um 11:05 Uhr
Cruiser89:
Hallo,ich habe derzeit eineAVM Fritzbox 6490 Cable mit der Version OS 6.50. Die neueste bei AVM seit 28.10.2016 verfügbare Version lautet 6.63. Heute ist der 05.12.2016. Wie kann ich sicherstellen, dass verfügbare Aktualisierungen schnellstmöglich eingespielt werden? Bei manchen Geräten gibt es einen Menüpunkt für's Aktualisieren, bei mir nicht. Wer kann helfen? Danke für Euer Feedback!

Hallo,
dies würde mich auch brennend interessieren.

Ruediger 2016-12-05T10:45:10Z
Montag, 05.12.2016 um 11:45 Uhr
Das Updatekommt über den Kabelnetzbetreiber.
Das können wir nicht beeinflußen.
Torsten Guide 2016-12-05T11:16:33Z
Montag, 05.12.2016 um 12:16 Uhr
Das könnt ihr nur mit einer eigenen FRITZ!Box 6490 Cable Retail beeinflussen. Bei den Leihgeräten vom Provider hat der Nutzer darauf leider keinen Einfluss.
Dreamer10 2016-12-05T11:18:35Z
Montag, 05.12.2016 um 12:18 Uhr
Bei den Leihboxen kann es durchaus ein halbes Jahr dauern, bis da ein Update freigegeben wird. Nur Kunden mit eigenem Router sind von dieser Einschränkung nicht betroffen.
hajodele 2016-12-05T12:04:27Z
Montag, 05.12.2016 um 13:04 Uhr
oder noch länger. Bei der 6360 dauerte es über 1 Jahr, bis endlich eine Firmware ausgerollt wurde, mit der man die Fritz!Fons wieder benutzen konnte.
Cruiser89 2016-12-05T13:31:34Z
Montag, 05.12.2016 um 14:31 Uhr
Torsten:
Das könnt ihr nur mit einer eigenen FRITZ!Box 6490 Cable Retail beeinflussen. Bei den Leihgeräten vom Provider hat der Nutzer darauf leider keinen Einfluss.

Hm, das stimmt mich nachdenklich, dass die Updates "verschleppt" werden. Wie bekomme ich also einfachst meine eigenen Fritzbox an den Start? Kaufen und anschliessen? Oder muss das mit UM koordiniert werden?

Torsten Guide 2016-12-05T14:26:22Z
Montag, 05.12.2016 um 15:26 Uhr
Du kannst dir eine eigene Fritzbox Cable kaufen (bitte keine gebrandeten, die werden nicht aktiviert, da sie Eigentum des jeweiligen Provider sind!), teilst UM die CM-MAC und die Seriennummer mit, dann wird die Box provisioniert und die Telefonie-Zugangsdaten werden im Online Kundencenter unter "Meine Produkte - Telefonie" eingestellt. Diese musst du dann in der Fritzbox hinterlegen. Die UM-Fritzbox musst du danach zurücksenden.
Allerdings geht das nur, wenn dein Tarif nach dem 8.4.2013 aktuell war.
Dreamer10 2016-12-05T20:36:23Z
Montag, 05.12.2016 um 21:36 Uhr
Wenn dein Tarif älter ist, warte bis zum nächsten Kündigungstermin. Dann evtl. sogar auf einen aktuellen "1play Internet" downgraden (solange UM noch hohe Speed dafür anbietet). Alles andere lässt sich meist kostengünstiger realisieren. Festnetz-Telefonie z. B. bei easybell oder voip2gsm. HD-Sender für die Privaten mit TV-Start und dem HD-Modul.

Die eigene Fritzbox 6490 kann man günstig z. Zt. für 159€ hier kaufen:
https://www.mydealz.de/deals/nbb-avm-fritzbox-6490-cable-887496

Oder man mietet sie sich über diese Seite:
https://www.routermiete.de/
AndreasP 2017-01-06T21:54:12Z
Freitag, 06.01.2017 um 22:54 Uhr
Habe die Frage nach einem Firmware-Update an Unitymedia gestellt. Da ich selbst an der 6490 Smarthome-Geräte betreibe und zusätzlich einen Switch. Bei AVM werden seid der Version 6.62 bei den Smarthome-Geräten Fehler in der Komunikation ausgebügelt und bei den Gigabit-Switches die Kompabilität verbessert. Von UM bekam ich als Antwort dass es in nächster Zeit keine Updates geben wird, da es sich bei den AVM-Updates um keine für UM relevanten Updates handeln würden und hier nur die Oberfläche betreffen würden. Angesprochen auf die genannten Korrekturen seitens AVM bekam ich von UM keine Antwort. Heißt für mich, solange es keine Funktionen von Unitymedia betrifft, interessiert es UM einen feuchten Dreck, was mit den anderen Funktion passiert und wie diese genutzt werden. Würde ich die Box zurückgeben wollen um mir eine freie Box zuzulegen, müsste ich ja trotzdem die Gebühren zahlen, weil ich 2 Telefonleitungen habe. Dafür bekomme ich dann aber keinen Support mehr für die Box. Alles zu Lasten des Kunden. Leider ist es bei den anderen Anbietern auch nicht wirklich besser.
Dreamer10 2017-01-06T23:27:11Z
Samstag, 07.01.2017 um 00:27 Uhr
Den Support für eine freie Box bekommst du von AVM, wenn du die FB6490 kaufst oder bei routermiete.de leihst. Den Kundensupport bei UM kannst du eh vergessen. Ich ruf da nur noch an nach erfolgter Kündigung (dann werde ich mit dem Team für Sonderkonditionen verbunden).

Dateianhänge
    Ähnliche Fragen

    Warum wird der Kunde beim Fritzbox OS Update von IPv4 auf IPv6 umgestellt?

    In der letzten Zeit fragen mich mehrere Leute bzw. ärgern sich, dass nach dem aktuellen Fritzbox OS Update der 6360 von IPv4 einfach ohne Info auf... mehr

    Wann werden Infos zu "Wifispot für unsere Kunden veröffentlicht"?

    Hierzu gibt es zig Fragen (z.B.): - Welche UM-Geräte sind betroffen - Welche Einschränkungen habe ich in meinem Gerät - Manche Kunden sehen... mehr

    Die Unitymedia Community öffnet ihre Pforten!

    Es ist soweit: Die offizielle Unitymedia Community geht an den Start! Wir heißen euch herzlich willkommen auf unserer neuen Plattform, auf der... mehr

    Frage zitieren

    Wenn eine Frage zitiert wird, steht als erstes immer "Kennst du die Antwort?" drin. Wäre schön, wenn diese Zeit beim zitieren verschwinden... mehr

    Ende des Routerzwangs und die Folgen bei Unitymedia

    Es soll ja im August 2016 der Routerzwang fallen, sprich man kann als Neukunde wählen ob man UM Hardware nimmt oder z.B. eine Fritzbox kauft. Wie... mehr