Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
6 Kommentare
2016-11-12T16:25:43Z
  • Samstag, 12.11.2016 um 17:25 Uhr
Das ist die iPv6 von deinem Client (PC)
2016-11-12T16:32:03Z
  • Samstag, 12.11.2016 um 17:32 Uhr

Danke! Daran schließt sich für mich eine weitere Frage an und zwar: was stellt man dann unter Fortgeschritten / Weiterleitung eigentlich ein? Schließlich besitzt doch jeder Client eine eigene IPv6, oder?

2016-11-12T16:56:29Z
  • Samstag, 12.11.2016 um 17:56 Uhr
Der Router besitzt bzgl IPv6 eine Firewall. Erst wenn diese für den Client freigegeben ist, kann man von außen darauf zugreifen.
Ich kenne die TC7200 zum Glück nicht. Eigentlich kommt der Begriff "Weiterleitung" aus dem IPv4-Bereich, mit dem man wegen DS-Lite nichts anfangen kann.
2016-11-12T17:51:47Z
  • Samstag, 12.11.2016 um 18:51 Uhr
So kenne ich es auch, nur stellt der TC7200 hier eben extra den Menüpunkt "Weiterleitung IPv6" bereit.
2016-11-12T21:00:59Z
  • Samstag, 12.11.2016 um 22:00 Uhr
Weiterleitung wird wohl dann die Öffnung der Firewall sein. Probieres es einfach aus.

Da "Weiterleitung" ein relativ abstrakter Begriff ist, wird er für IPv4 und IPv6 gleichermaßen benutzt, obwohl es erhebliche technische Unterschiede gibt:

Weiterleitung bei IPv4:
öffentliche IP-> NAT-> private IP
öffentliche IP<- NAT<- private IP
Dabei werden neben der Adresse ggf. auch tcp und udp-Portnummern manipuliert.

Weiterleitung bei IPv6

öffentliche IP->Firewall->öffentliche IP
öffentliche IP<-Firewall<-offentliche IP

Die Firewall entscheidet aufgrund von definierten Regeln, ob sie Pakete passieren lässt oder nicht. Die Pakete selbst werden in einfachen Fällen also nur abgewiesen, durchgelassen oder ignoriert - aber nicht verändert.
2016-11-14T17:49:01Z
  • Montag, 14.11.2016 um 18:49 Uhr

Danke für eure Hilfe.
Da die Bedienungsanleitung hierzu teilweise keine Informationen bereithält, bzw. das Menü des TC7200 falsche Begriffe verwendet, im Folgenden eine Zusammenfassung meiner Erkentnisse :

Falls unter "Fortgeschritten / Firewall" der "IPv6 Firewall-Schutz" auf "an" gestellt ist, können Geräte (Clients) hinter dem TC7200, NICHT von Außerhalb (dem Internet) über Ihre eigene öffentliche IPv6 Adresse angesprochen werden.

Zum Freigeben, muss unter "Fortgeschritten / Weiterleitung IPv6" folgendes eingestellt werden:
1. "Öffentlicher Port-Range" = "Ziel-Port-Range" = Port (z.B 80)
2. "Lokale IP-Adresse" = öffentliche IPv6 Adresse des Clients

Interessanter Weise ist mein TC7200 trotz deaktivierter "WAN-Sperrung" nicht erreichbar.

Dateianhänge
    😄
    Ähnliche Fragen

    Unitymedia Portfreigabe einrichten für RaspberryPi/IPv6?

    Ich möchte mit meinem raspberry eine kleine seite online stellen. ich habe mir über ddns eine weiterleitung zu meinem raspy(einmal als ipv4 und... mehr

    Eigene FB 6490, kein Ping und nur IPv4

    Hallo, ich habe mir eine eigene neue Fritzbox 6490 zugelegt. Diese habe ich auch gestern schon beim Kundendienst freischalten lassen (CM-Mac + SN)... mehr

    2play 400 Fly: Fritzbox IPv6 Portfreigabe, eigene SIPs

    Im Moment habe ich eine 6360 von UM NRW. Dank IPv6 kann man in der bisherigen 6360 die ich habe jede Menge interne IP6-er Adressen portweise... mehr

    Anzeige einiger Internetseiten nicht möglich

    Hallo zusammen, ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass mein Laptop die meisten Internetseiten nicht mehr anzeigt. Google zum Beispiel... mehr

    Fernwartung mittels IPv6 und VoIP Problem

    Hey Leute, ich möchte gerne per Internet auf gewisse Geräte in meinem Heimnetz zugreifen. Leider funktioniert das gar nicht. Ich bin bei... mehr