Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
tanuga

Umzug und Wechsel zu Unitymedia, Rufnummernmitnahme

Liebe Community-Mitglieder,
vielleicht habt ihr eine Idee, wie ich am Besten problemlos zu Unitymedia wechseln kann.

Folgende Situation:
- aktuell 1&1 DSL, Vertrag bis Ende 07/2017 (Kündigungsfrist Ende 04/2017)
- Umzug Mitte 06/2017
- Ziel: neue Wohnung mit Unitymedia 2play, unbedingt Portierung der Festnetzrufnummer

Problem 1:
bei UM kein Vertragsbeginn bzw. Wunschtermin (06/2017) definierbar. Jetzige Adresse entspricht nicht UM-Lieferort, neue Wohnung aktuell noch vom Vormieter bewohnt.
-> Lösung: Vertrags-Abschluss mit UM erst Anfang 06/2017

Problem 2:
Portierung nur möglich, wenn bisheriger Anschluss nicht selbst gekündigt wurde (Zitat Formular Portierungsauftrag: „Bitte kündigen Sie nicht selbst, da Sie sonst ggf. Ihre Rufnummer(n) nicht zu Unitymedia mitnehmen können.“).
-> Idee: vorzeitige Portierung, aber:
„Der Vertrag mit dem abgebenden Anbieter muss am Tag der Portierung beendet sein“ laut Bundesnetzagentur, d.h. Portierung erfolgt Ende 07/2017 und keinesfalls vorher.

UNGELÖSTES PROBLEM: wie vor Ablauf der 1&1-Kündigungsfrist (Ende 04/2017) den Portierungsantrag bei UM stellen (1&1 selbst kündigen unmöglich), wenn der Vertragsschluss mit UM doch erst Anfang 06/2017 erfolgt und noch keine UM-Kunden-Nr. existiert?

ausgeschlossene Ideen:
- bereits jetzt Wechsel zu UM (parallel zu 1&1). Problem hierbei: Portierung (Ende 07/2017) kann erst nach dem Umzug (Mitte 06/2017) erfolgen, daher müssen 70 Euro Umzugsgebühr bei 1&1 und 40 Euro Umzugsgebühr bei UM gezahlt werden.

Vielen Dank im voraus für eure Lösungsvorschläge!
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2017-03-14T10:06:51Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Dienstag, 14.03.2017 um 11:06 Uhr
Hi tanuga,

das bieten nur die Kundencenter... nicht aber die Selbstständigen die im Auftrag von UM verkaufen.
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
7 weitere Kommentare
2017-03-05T14:37:27Z
  • Sonntag, 05.03.2017 um 15:37 Uhr
Mir fällt dazu nur noch ein, daß du die Rufnummer zu einem VoIP-Anbieter portieren lässt und dann über UM einen Neuvertrag machst. Dabei kannst du dann die Rufnummer entweder über eine eigene Fritzbox weiterhin nutzen oder vom VoIP-Anbieter nachträglich portieren lassen.
Der Vorteil ist, daß du bei einem VoIP-Anbieter die Rufnummer auch über ein Smartphone nutzen kannst.
2017-03-05T14:38:19Z
  • Sonntag, 05.03.2017 um 15:38 Uhr
Ach ja, bei der Portierung zum VoIP-Anbieter wird dein 1&1-Vertrag ebenfalls gekündigt.
2017-03-05T15:00:25Z
  • Sonntag, 05.03.2017 um 16:00 Uhr
Danke Torsten, gute Idee!
2017-03-05T16:07:21Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Sonntag, 05.03.2017 um 17:07 Uhr
Aktuell gibt es im UM Vermarktungsgebiet 7 "eigene Shops" dir direkt von Unitymedia betrieben werden. Hierzu zählen Köln auf der schildergasse, Essen auf der kettwigerstrasse, Heidelberg im breitspiel, Bochum, Krefeld auf der hohen Straße und in Mannheim auf den Planken. In allen Standorten kann der Vertrag terminiert werden und auch die Portierung direkt angestoßen werden.
2017-03-05T18:37:54Z
  • Sonntag, 05.03.2017 um 19:37 Uhr
michhag:
Aktuell gibt es im UM Vermarktungsgebiet 7 "eigene Shops" dir direkt von Unitymedia betrieben werden. Hierzu zählen Köln auf der schildergasse, Essen auf der kettwigerstrasse, Heidelberg im breitspiel, Bochum, Krefeld auf der hohen Straße und in Mannheim auf den Planken. In allen Standorten kann der Vertrag terminiert werden und auch die Portierung direkt angestoßen werden.

Das Problem ist dabei aber der fehlende Onlinebonus, außerdem gibt's auch kein Widerrufsrecht!
2017-03-06T05:17:56Z
  • Montag, 06.03.2017 um 06:17 Uhr
Danke, das wäre ja meine Lösung!!
Da ich mir meiner Sache sicher bin, ist das mit dem nicht vorhandenen Widerrufsrecht nicht so schlimm...
Bieten das (Vertrags-Terminierung und direkter Anstoß der Portierung) denn nur die im Shopfinder genannten 7 "Kundencenter" (ich wohne in Konstanz, bis Heidelberg oder Mannheim sind es ca. 300km), oder auch die Unitymedia-Stores?

Richtige Antwort
2017-03-14T10:06:51Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Dienstag, 14.03.2017 um 11:06 Uhr
Hi tanuga,

das bieten nur die Kundencenter... nicht aber die Selbstständigen die im Auftrag von UM verkaufen.
2017-03-15T07:54:46Z
  • Mittwoch, 15.03.2017 um 08:54 Uhr
Hallo tanuga,

es ist richtig, dass bei Bestellung kein Wunschtermin angegeben werden kann.

Korrekt ist auch, dass wir auf unserer Homepage vermerkt haben, dass bei einer Rufnummernübernahme der Vertrag bei dem bisherigen Anbieter nicht selbst gekündigt werden sollte. Dies hat den Hintergrund, dass nach Ablauf des Vertrages die Rufnummer "nur" 90 Tagen reserviert bleibt. In Deinem speziellen Fall kannst Du Deinen Vertrag selbstständig kündigen, damit keine Fristen verstreichen. Reiche einfach zusammen mit dem Portierungsformular die Kündigungsbestätigung Deines bisherigen Anbieters mit ein.

Liebe Grüße
UschiUM