Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
mh65

Telefonieproblem mit Fritzbox 7390 hinter ConnectBox

Hallo,

ich habe seit einigen Monaten einen 2play COMFORT 120 Anschluss mit ConnectBox (Anschlusstyp ist: DS LITE), habe aber bisher noch über die Telefonverbindung meines alten Festnetzanbieters telefoniert.

Heute wurde meine Rufnummer vom ehemaligen Anbieter auf Unitymedia übertragen und wenn ich mein Telefon direkt an die ConnectBox anschließe, klappt das Telefonieren auch gut.

Ich würde aber gerne meine Fritzbox 7390 hinter der ConnectBox betreiben, um die DECT-Funktionalität nutzen zu können (und auch die Ethernetports der Fritzbox nutzen zu können, was auch schon gut klappt).

Dazu habe ich die Verkabelung wie in https://community.unitymedia.de/questions/telefonie-ueber-fritzbox-7390-hinter-connectbox vorgenommen und den Anschluss in der Fritzbox als analogen Festnetzanschluss eingetragen.

Das Problem ist nun, dass das Anrufen und Annehmen von Anrufen über die Fritzbox funktioniert, aber in beiden Fällen der Gesprächspartner mich nicht verstehen kann, es sind nur Sprachfetzen zu hören. Ich hingegen höre den Gesprächspartner klar und deutlich. Das Problem tritt sowohl beim Benutzen eines analogen Festnetztelefons am FON 1 Anschluss der Fritzbox als auch beim Telefonieren mit einem DECT-Telefon auf, das mit der DECT-Basis der Fritzbox verbunden ist.

Hat jemand eine Idee, woran das liegen kann und wie man das abstellen kann?
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
5 Kommentare
2017-03-31T21:41:15Z
  • Freitag, 31.03.2017 um 23:41 Uhr
Hm das ist ungewöhnlich. Ich hab das bei mir exakt so laufen. Ok ich hab keine Connectbox sondern ein Cisco Modem aber da das als Analog angeschlossen ist sollte das immPrinzip das selbe sein.
Die Fritzbox hat kein Macken?
2017-03-31T22:34:30Z
  • Samstag, 01.04.2017 um 00:34 Uhr
Als erst Idee hätte ich das Video hier:
;t
Geht zwar über ein DSL Modem, an dem eine Fritzbox als Client laufen soll, aber bei dir wäre es das gleiche. Meine andere Überlegung wäre es, ob es mit dem Verbindungskabel Probleme gibt. Ich hatte mit der Y Lösung von AVM auch meine Probleme, als ich aber mein eigenes Kabel gebastelt habe, lief es ohne Probleme
2017-04-01T06:56:14Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Samstag, 01.04.2017 um 08:56 Uhr
Wurde eigentlich getestet, ob die Telefonie an der Connectbox sauber funktioniert?
2017-04-01T11:18:53Z
  • Samstag, 01.04.2017 um 13:18 Uhr
hajodele:
Wurde eigentlich getestet, ob die Telefonie an der Connectbox sauber funktioniert?

Er hatte doch geschrieben, dass ein Telefon direkt an der Connectbox geht.
2017-04-01T20:37:05Z
  • Samstag, 01.04.2017 um 22:37 Uhr
Daniel:
Hm das ist ungewöhnlich. Ich hab das bei mir exakt so laufen. Ok ich hab keine Connectbox sondern ein Cisco Modem aber da das als Analog angeschlossen ist sollte das immPrinzip das selbe sein.
Die Fritzbox hat kein Macken?

Die Fritzbox hat vorher als ADSL Router für Internet und Telefonie problemlos funktioniert, ich hatte sie dann am Freitag auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und wie schon beschrieben per LAN Kabel mit der entsprechenden Konfigurierung (wie auch im zitierten Video) an die Connectbox angeschlossen. Das FritzOS ist aktuell und die Diagnose, die man durchführen kann, zeigt keinerlei Problem an.

Ich habe jetzt überlegt, mal testweise die Verkabelung zu erneuern, da gibt es offensichtlich Ersatz von Hama und auch Wentronic, um das Y-Kabel und/oder den TAE-Adapter zu ersetzen. Allerdings frage ich mich dabei auch, ob dieser ganze Kabelsalat mit der Kombination aus RJ11 Stecker an der Connectbox mit daran hängendem TAE Buchsen, dann dem Fritzbox TAE Adapter, dann dem RJ45 Stecker des Y-Kabels mit dem Kabelende wieder als RJ45 in der Fritzbox auch einfacher zu haben ist, kenne mich damit aber wenig aus. Könnte man auch die Connectbox direkt mit einem Kabel mit RJ11 Stecker an der einen Seite und RJ45 an der anderen Seite direkt mit der Fritzbox verbinden? Es gibt wohl auch solche Kabel, aber ich habe keine Ahnung, ob es dabei auch auf die Steckerbelegung ankommt. Lobo1980, was hast du den gebastelt, kannst du das weiter ausführen?

Danke erst mal für die Rückmeldungen.

Dateianhänge
    😄