Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
vsnap

Tarife für Kunden mit Glasfaser

Hallo,

die Zahl der UPC Kunden mit Glasfaser ist zwar nicht sonderlich hoch, aber dennoch signifikant.

Gibt es Pläne bei UPC Tarife für diese Kundengruppe anzubieten? Ich selbst habe Glasfaser, muss aber im Keller auf Coax/Docsis umwandeln. Das ist aus meiner Sicht nicht optimal, da mir hier (insbesondere beim Upstream) Bandbreite flöten geht.

Ich würde mir (wie z.B. bei der Telekom) eine "Fibre" Variante der Tarife vorstellen, wo dann auch Dinge wie 500/100 Mbit oder zumindest 250/50 angeboten werden. Mit Docsis derzeit unvorstellbar, mit Glasfaser kein Problem.

Gruß
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
10 Kommentare
2016-05-06T11:06:36Z
  • Freitag, 06.05.2016 um 13:06 Uhr

Hallo Vsnap,


dahingehend sind mir keine Pläne bekannt. Wie es in Zukunft aussehen wird lässt sich leider nicht vorhersagen. Da der Aufwand für diese Art der Verbindung recht hoch und kostspielig sein dürfte, ist mit einer kommerziellen Verbreitung zunächst aber nicht zu rechnen.

Wohlbemerkt können wir diese Aussage nur für Unitymedia treffen.


LG
Jens

2016-05-06T11:39:05Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Freitag, 06.05.2016 um 13:39 Uhr
Bei den Unternehmenslösungen taucht so was auf, leider völlig Preislos
https://www.unitymediabusiness.de/profil.html
2016-05-06T12:00:35Z
  • Freitag, 06.05.2016 um 14:00 Uhr
Vom Geld sprechen wir gar nicht. Als der Anschluss gemacht wurde, habe ich mich durch halb UPC telefoniert, gemailt, geschrieben. Man war nicht in der Lage mir zu sagen, wie ich hier einen individuellen Anschluss bekomme.

Dennoch ist es verwunderlich, vielleicht sogar ironisch. Während man der Telekom derzeit vorwirft, dass sie nur Kupfer ausbaut und kein Glasfaser verlegt, hat UPC Glasfaser im Bestand und nutzt es nicht...
2016-05-06T12:31:09Z
  • Freitag, 06.05.2016 um 14:31 Uhr
Unitymedia setzt nun einmal auf HFC (in der Werbung "Coax-Glasfaser-Technologie" genannt). Die Glasfaser ersetzt dabei nur Coax-Kabel. Natürlich könnte man die Glasfaser auch für anderen Techniken verwenden, aber ein Mischbetrieb im HFC-Netz ist vermutlich zu aufwendig.

PS: UPC gibt es in Deutschland nicht.
2016-05-11T19:08:42Z
  • Mittwoch, 11.05.2016 um 21:08 Uhr
Meinst du sowas:
https://www.unitymediabusiness.de/produkte-company-fiber.html

Symmetrische Bandbreite (Up- & Download) bis zu 10 Gbit/s.

Auf der Seite kannst du unten auch anfragen, so dass du kontaktiert wirst.
2016-05-11T19:19:17Z
  • Mittwoch, 11.05.2016 um 21:19 Uhr
Das hatte ich damals, wie schon geschrieben - leider ohne Erfolg...
2016-05-11T19:54:13Z
  • Mittwoch, 11.05.2016 um 21:54 Uhr
Nur für mich nochmal zum Verständniss.

Du möchtest also Glasfaser bis in die Wohnung zu deinem PC haben

vsnap:
Das hatte ich damals, wie schon geschrieben - leider ohne Erfolg...


Hat sich dort niemand bei dir gemeldet oder entsprach es nicht deinen Vorstellungen

Sorry für meine Neugier, würde nur gerne verstehen wie ich helfen kann
2016-05-11T20:03:01Z
  • Mittwoch, 11.05.2016 um 22:03 Uhr
Ich habe 4-5 mal mit denen telefonier. Am Ende wurde mir gesagt, das man für mich nichts tun kann

Ich glaube man muss bei"Glasfaser" unterscheiden. Ich habe Glasfaser im Keller, das wird aber wider auf coax und damit DOCSIS gewandelt. Vermutlich ist meine Glasfaser nichts anderes als ein anderes Übertragungsmedium für DOCSIS. Was auf der Website gemeint ist, ist vermutlich eine "richtige" Glasfaser, also ein Pärchen, dass direkt an einen Knoten von Unitymedia geht - ohne den DOCSIS quatsch.
2016-05-12T08:06:33Z
  • Donnerstag, 12.05.2016 um 10:06 Uhr
Warte auf DOCSIS 3.1, damit sind dann auch Gigabit im Upstream möglich, technisch sind auch jetzt schon 100Mbit im US (bei 5 US Kanälen) möglich da du quasi einen eigenen Fibrenode im Keller hast, es ist sicherlich möglich eine entsprechende Config dafür zu erstellen, nur ist es wie bei jedem wirtschaftlich orientiertem Unternehmen, eben aufgrund der geringen Nachfrage nicht "lohnenswert".

Bei mir z.B. ist keine 400 MBit/s Leitung "vermarktbar" jedoch technisch möglich und auch die Knotenlast ist eher gering, mit ein wenig Fummelei bin ich jetzt mit ~420 Mbit Down und 40 Mbit Up unterwegs, es ist also Luft da. Nur lohnt es nicht da hier die Telekom und andere Provider höchstens 50 / 10 Mbit anbieten eher jedoch "bis zu 16", mein umstieg von 9 Mbit/s DSL auf 200Mbit/s Cable war schon echt phänomenal, es war unfassbar wie schnell ein Spiel bei Steam geladen hat =). UM ist hier also in beide Richtungen noch wesentlich schneller unterwegs und daher gibt es kein Bedarf für 400 Mbit.
2016-07-23T08:33:42Z
  • Samstag, 23.07.2016 um 10:33 Uhr
Aber cool wäre das schon, so Fibre to the Home, mit Glasfastermoden, das ganze Haus mit LWL verkabelt, ein Download von 1Gbit/s und 100 Mbit/s Upload.
Was nicht ist kann ja noch werden

Dateianhänge
    😄
    Ähnliche Fragen

    Tarifwechsel ohne Routertausch

    Hallo zusammen, ich nutze seit geraumer Zeit meine eigene Fritzbox 6490 cable mit dem UM-Tarif 2play Comfort 120 und habe nun einen Wechsel zu... mehr

    Router Anmeldung von Nummernportierung blockiert?

    Hallo liebes Forum, Ich versuche seit 2 Wochen meine selbstgekaufte Fritzbox 6490 Cable anzumelden, aber irgendwie kriegt die Hotline das nicht... mehr

    Sporadische reboots FRITZ!Box 6490

    Modell: FRITZ!Box 6490 Cable (lgi) FRITZ!OS:06.50 In letzter Zeit fallen mir reboots der Box auf, leider ist auch immer das Log leer, wodurch man... mehr

    ConnectBox bootet ständig neu und nun schlechtes Internet

    Hallo, Seit Freitag hat sich meine ConnectBox ständig rebootet. Seit heut Nacht hat sie wieder eine stabile Verbindung ins Netz nur habe ich jetzt... mehr

    Störung Horizon Box

    Seit Samstag 09.12.17 funktioniert die Horizon Box nicht mehr auch in unserer Wohnanlage Glockenstraße 30 und 33a bis 33c funktioniert kein TV... mehr