Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
moewa7

Stornierung von Rufnummer Portierung

Schönen Guten Abend
Ich hatte UM Mitte dieses Jahres gekündigt (Zu Anfang Feb. 2017) und wollte zu einem anderen Anbieter wechseln. Meine Rufnummer sollte von UM zum neuen Anbieter portiert werden - hatte alles in die Wege geleitet und es war in Arbeit.
Da mir beim neuen Anbieter einiges nun doch missfiel, habe ich dort meine Bestellung storniert (Ging ja, weil noch nicht geschaltet) und entschied mich, bei UM zu bleiben, denn eigentlich war ich die letzten Jahre in der Gesamtheit recht zufrieden.
Ich rief also vor ca anderthalb Wochen die Kunden-Rückgewinnungs Hotline an, um ein Angebot einzuholen zwecks Vertragsvrlängerung. Dort sagte man mir, dass man mir kein Angebot machen könne, da die Stornierung der Nummern-Portierung vom eigentlich neuen Anbieter noch nicht an UM zurückgemeldet worden sei. Ich soll mich an den neuen Anbieter wenden und das selbst anfordern.
Ich rief also den anderen Anbieter an. Dort sagte man mir, dass man gewissermaßen nicht wüsste, was ich wolle, das geschehe alles automatisch, so stand es auch in der Kündigungsbestätigung.
Nun chattete ich mit dem UM Service vor einer Woche und fragte, was nun zu tun sei. Der freundliche Mitabeiter sagtee mir, er könne die Stornierung der Portierung gleich vornehmen. Ich gab ihm meine Kundendaten und fragte explizit, ob ich eine E-Mail bekäme, wenn das erledigt sei. Er bejahte dies ausdrücklich.
Nun,eine Woche später, keine E-Mail da, Schweigen im Walde.
Was soll ich jetzt tun? Mich erneut bei UM telefonisch melden oder mal bei der Kundenrückg. Hotline anrufen, ob sie mir schon Angebote machen können? Bin etwa verwirrt jetzt, zumal mir beim UM Chat gesagt wurde, dass meine Künigung beim anderen anbieter automatisch zurückgenommen würde, wenn er jetzt die Stornierung der Portierung vornimmt. Dann müsste ich erneut (!), also zum zweiten mal beim anderen Anbieter kündigen. Habe ich so noch nie gehört.
Ist das so tatsächlich korrekt?
Nun hänge ich in der Luft, keine E-Mail, keine Information.
Kann mir jemand von euch freundlicherweise einen Rat geben oder helfen?
Danke & Gruss
Speichern Abbrechen
1 Kommentar
2016-12-01T15:55:37Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Donnerstag, 01.12.2016 um 16:55 Uhr

Widerruf als erstes die Portierung beim "neuen" Anbieter (schriftlich - sofern nicht schon geschehen!!) und verlängere bzw. wechsle deinen alten Vertrag. Wenn UM die Rufnummern nicht rausrückt, kann auch nicht portiert werden. Das besprichst du am besten mit dem Rückgewinnungsteam - dazu ist sogar im Januar 2017 noch Zeit genug!

Dateianhänge
    😄
    Ähnliche Fragen

    Portierung abgelehnt wegen 1 Ziffer zuwenig in der Rufnummer?!?!

    Ich bin gerade total gefrustet...Seit mitte Januar versuche ich die alte Rufnummer meiner Großmutter von ihrem bereits gekündigten Vodafone Vertrag... mehr

    Telekom lehnt Umzug ab, wegen Portierung UM

    Folgende Situation : UM Anschluss aktiv seit Dezember 2016 Telekom endet November 2017 Kündigung und Portierung eingeleitet von UM Jetzt Umzug 500... mehr

    Portierung und zwischenzeitliche Nutzung der zu portierenden Telefonnummer

    Hallo Community, meine Eltern haben einen Unitymedia-Vertrag abgeschlossen und fallen in eine Wechslerregelung, da ein bestehender Vertrag noch... mehr

    Telefonportierung ging wieder in die Hose.

    Hallo,nach erfolglosem Versuch die eigene Fritzbox 6360 für Telefonzugang freigeschaltet zu bekommen, nun ein Versuch mit eigener Fritzbox 6490.... mehr

    Wo findet man jemanden, der kompetent ist bei Unitymedia?

    Seit geschlagenen 6 Monaten haben wir Probleme mit dem portierungsauftrag. In der Hotline wird man darauf hingewiesen das man diesen doch mal per... mehr