Devi67
Frage in Aktuelles Freitag, 19.08.2016 um 22:26 Uhr

Sperrfilter Hausanlage wegen SAT-Empfang

Hallo liebe Community,
Am 1. Juli 2016 wurden von Unitymedia neue Sender eingespeist. Unter anderem RTL plus, der auf einer Frequenz über 800 Mhz läuft. Nachdem wir nun mehrfach mit Unitymedia telefoniert haben, dass wir diesen Sender nicht empfangen können, war ein Techniker der Cableway AG, dem Servicedienstleister der Unitymedia, hier vor Ort und hat sich die Hausanlage angesehen.
Er teilte uns mit, dass wir diesen Sender auch nicht empfangen können, da ein Sperrfilter in die Hausanlage eingebaut wurde. Auf unsere Frage, was dieser Sperrfilter bezwecken würde, informierte er uns, dass mit diesem Sperrfilter die Frequenzen über 800 Mhz für die Hausanlage, sprich alle Mieter hier in dem Häuserkomplex gesperrt sei, diese höheren Frequenzen „reserviert“ wären für unsere Nachbarn mit Migrationshintergrund, damit diese ihre Heimatsender über Satellit empfangen können. Dies sei wohl durch die Hausverwaltung beauftragt worden.
Wir Mieter zahlen für Unitymedia monatlich einen nicht gerade geringen Betrag und erwarten natürlich dafür auch 100 % Leistung von Unitymedia. Da wir aber durch diese Sperre nicht alle Programme empfangen können, haben wir diese 100 % Leistung aber nicht. Unitymedia ist natürlich bemüht uns die 100 % zu liefern.
Für uns im Klartext heißt das, dass wir für Leistungen zahlen, die wir nicht zu 100 % erhalten, damit unsere Nachbarn mit Migrationshintergrund ihre Heimatsender über die Satellittenschüsseln empfangen können, wofür sie vermutlich weniger zahlen, als wir, die wir über Unitymedia unsere TV-Programme empfangen. Wir haben Verständnis, dass unsere Nachbarn mit Migrationshintergrund Nachrichten aus ihrer Heimat sehen und hören möchten. Vermutlich werden, wenn Unitymedia neue Sender einspeisen wird, dann doch auch die höheren Frequenzen genutzt.
Hat das noch jemand? Wie ist das Problem gelöst worden?
Danke für Infos
LG, Devi
Mehr zu diesem Thema:
Speichern Abbrechen
Richtige Antwort
breezy 2016-08-19T20:52:02Z
Freitag, 19.08.2016 um 22:52 Uhr
Devi67:
 Wie ist das Problem gelöst worden?Danke für Infos LG, Devi

Es ist doch kein Problem sondern so vom Eigentümer des Gebäudes gewünscht. Unitymedia wird in so einem Fall nichts machen können weil der Eigentümer über die technischen Gegebenheiten der NE4 (Gebäude) entscheidet.

Du kannst dich maximal an den Eigentümer/Vermieter wenden oder umziehen.

Dateianhänge
    Ähnliche Fragen

    Wann werden Infos zu "Wifispot für unsere Kunden veröffentlicht"?

    Hierzu gibt es zig Fragen (z.B.): - Welche UM-Geräte sind betroffen - Welche Einschränkungen habe ich in meinem Gerät - Manche Kunden sehen... mehr

    Die Unitymedia Community öffnet ihre Pforten!

    Es ist soweit: Die offizielle Unitymedia Community geht an den Start! Wir heißen euch herzlich willkommen auf unserer neuen Plattform, auf der... mehr

    Frage zitieren

    Wenn eine Frage zitiert wird, steht als erstes immer "Kennst du die Antwort?" drin. Wäre schön, wenn diese Zeit beim zitieren verschwinden... mehr

    Ende des Routerzwangs und die Folgen bei Unitymedia

    Es soll ja im August 2016 der Routerzwang fallen, sprich man kann als Neukunde wählen ob man UM Hardware nimmt oder z.B. eine Fritzbox kauft. Wie... mehr

    Wo finde ich den Link, um Widerspruch gegen WiFiSpot einzulegen?

    Ich möchte nicht, dass UM in meinem Haus ein eigenes WLAN aufspannt, ohne mich vorher zu fragen. Der UM Router befindet sich bei mir mit... mehr