HerrBubu
Frage in Kundenservice Freitag, 11.11.2016 um 18:42 Uhr

Shared Medium - Deutlich zu geringe Bandbreite am Abend - Sonderkündigungsrecht

Hallo zusammen!
Kabel ist ja ein shared medium. Okay. Kapiert.
Abends, wenn endlich alle daheim sind von der Arbeit um die Kohle, u.a. für den unitymedia-Anschluss, ranzuschaffen geht hier leider nicht nur wenig, sondern quasi gar nix mehr.
Wir haben eigentlich: 2Play COMFORT 120. Und das bedeutet seit dem viele Nachbarn "endlich" auch zu unitymedia gewechselt sind folgendes:
Nachts um drei, morgens um 10 Uhr: knapp über 120 MBit/s down, 6 MBit/s up. Schön. Leider arbeiten oder schlafen wir da...
Abends ab 17, 18 Uhr bis 23, 24 Uhr: mal 30 MBit/s down (Glück, denn da funktioniert surfen und streamen [Amazon Prime] gerade noch so parallel) oder auch nur 10 MBit/s down (Pech, denn da geht quasi nix mehr) oder auch 0 MBit/s, also komplett weg. Upload immer schön bei 6 MBit/s, Ping auch gut.
Ca. 6342 Mal (gefühlt) ConnectBox neu gestartet (bringt natürlich nix, weil Leitung am Limit) und 1241 Mal Service informiert, dass das irgendwie doof ist. Da wird immer geguckt und weitergeleitet an die Technik und am nächsten Tag hat man eine SMS, das alles wieder i.O. ist (in wirklich schlechtem Deutsch. Ist euch das nicht irgendwie peinlich?).
Bis es wieder 17 oder 18 Uhr ist... Aha, wieder alles auf Anfang.
Reaktion beim letzten Anruf mit der Anmerkung das die Leitung schon 964102 (gefühlt) geprüft und "nachgepegelt" wurde: ein neuer SMS-Text. "Auf Grund hoher Nutzung kann es temporär zu Leistungseinbußen kommen" (sinngemäß).
Es kann? Es kommt!
Nun zur Frage: was muss ich erdulden? Ich weiß, "bis zu" steht im Vertrag. Aber was müsst ihr mindestens liefern? An wie vielen Stunden am Tag?
Oder wird da irgendwann mal noch ein Kabel verlegt oder sonst irgendwie technisch hochgerüstet? Passiert das nämlich nicht, dann versuche ich bei euch irgendwie aus dem Vertrag zu kommen und gehe zur Telekom. Die ehemaligen Kunden sind ja jetzt alle bei euch, die haben freie Leitungen
Beste Grüße
Herr Bubu
Speichern Abbrechen
20 Antworten
HerrBubu 2016-11-11T17:44:27Z
Freitag, 11.11.2016 um 18:44 Uhr
Hinweis: Hier ist 70190 Stuttgart, in der Hoffnung das das bzgl. Netzausbau irgendwie relevant sein könnte.

Gruß Herr Bubu
Mike1977 2016-11-11T18:26:32Z
Freitag, 11.11.2016 um 19:26 Uhr
Das Netz wird natürlich immer mehr ausgebaut und die Kapazitäten erweitert, allerdings wann und ob dann bei dir die gebuchte Bandbreite verfügbar ist kann Dir niemand sagen.
Um aus dem Vertrag zu kommen musst du auf jeden Fall Unitymedia eine angemessene Frist setzen den vertraglich vereinbarten Zustand her zu stellen, erst wenn diese Frist vorüber ist kannst Du versuchen außerordentlich zu kündigen.
Du kannst aber davon ausgehen, dass dies nicht einfach akzeptiert wird und Du zur Not einen Anwalt oder den Verbraucherschutz involvieren musst.
hajodele 2016-11-11T19:00:08Z
Freitag, 11.11.2016 um 20:00 Uhr
Unter https://breitbandmessung.de/ (von der Bundesnetzagentur) kannst du schön nachvollziehen, was UM an die Aufsichtsbehörde gemeldet hat.
In den neuen AGBs von UM ist zum Schluss aufgeführt, was regelmäßig in der Praxis erreicht werden soll.
Viele (leider nur Amts-)Gerichte gehen von rund 70% Geschwindigkeit aus, die regelmäßig erreicht werden muss.
Ein entsprechendes Gesetz ist in der Mache. Wenn das aber so lange dauert, wie das mit der Routerfreiheit, bin ich vielleicht tatsächlich schon Opa.
Mike1977 2016-11-11T19:08:17Z
Freitag, 11.11.2016 um 20:08 Uhr
Falsch, ich habe in einem Artikel gelesen, dass die meisten Gerichte bei ca. / unter 50% der gebuchten Bandbreite eine Sonderkündigung als angemessen gilt.
Ich würde mich natürlich auch auf die x% aus den AGBs berufen, diese sind übrigens gestaffelt nach Geschwindigkeit des Anschlusses... bei den 400 Mbit Anschlüssen steht da nur noch ein Wert von 40% als minimale Bandbreite.
Torsten 2016-11-12T07:17:31Z
Samstag, 12.11.2016 um 08:17 Uhr
Das Problem ist halt, das die Geschwindigkeit dauerhaft deutlich unter der gebuchten liegen muss. Das ist m. E. n. bei UM (leider) nicht gegeben. Aber Rechtsauskünfte können dir da der Rechtsanwalt bzw. die Verbraucherschützer deines Vertrauens geben.
hajodele 2016-11-12T09:43:34Z
Samstag, 12.11.2016 um 10:43 Uhr
Torsten:
Das Problem ist halt, das die Geschwindigkeit dauerhaft deutlich unter der gebuchten liegen muss..

Kennst du die Tabelle in den aktuellen AGBs?
Mike1977 2016-11-12T09:51:45Z
Samstag, 12.11.2016 um 10:51 Uhr
Dauerhaft, das seh ich etwas anders. Wenn jeden Tag über eine längeren Zeitraum die Leitung eine Störung aufweist, dass man wie vom TE diverse Dienstleistungen nicht nutzen kann, dann sollte das schon genügen, bei Vodafone gibt es ähnliche Probleme und die entlassen ihre Kunden auch. Aber im schlimmsten Fall muss man das mit einem Anwalt, dem Verbraucherschutz oder der Einschaltung der Medien durchsetzen. Recht haben und das Recht durchgesetzt bekommen sind immer noch zwei paar Schuhe.
Torsten 2016-11-12T10:39:56Z
Samstag, 12.11.2016 um 11:39 Uhr
@hajodele: ja, kenn ich, find ich so nicht in Ordnung. Aber da steht ja auch drin, das es Mindestbandbreiten gibt...
@Mike1977: Das Problem ist halt, das es immer nur stundenweise nicht bzw. nicht richtig läuft. Ich wage zu bezweifeln, daß da ein Sonderkündigungsrecht greift, vor allem, wenn UM nachweisen kann (und dies ja auch vom TE nicht bestritten wird), daß die Leitung i.O. ist und die Bandbreite wie gebucht vorhanden ist. Es ist nur traurig, daß Störungsmeldungen alleine das Problem der Nodeüberlastung nicht lösen. Da müssen erst Kündigungen bzw. Anschreiben von Rechtsanwälten kommen...
Trinidad 2016-11-12T19:06:29Z
Samstag, 12.11.2016 um 20:06 Uhr
Das könnte ein Posting von mir sein, ich habe genau die gleichen Probleme. Jeden Monat brav seinen Beitrag zahlen und dafür (fast) keine Leistung bekommen. Es kann immer mal was technisch in die Hose gehen, was hier passiert ist aber strukturell bedingt und es werden immer mehr Kunden mit immer höheren Transferraten eingerichtet und dann wächst das irgendwann allen über den Kopf und man bastelt nur noch wie eine Feuerwehr herum und löscht da, wo es am meisten brennt.
Mike1977 2016-11-12T19:15:39Z
Samstag, 12.11.2016 um 20:15 Uhr

@Trinidad
Leider ist das aber ein Thema, dass nicht nur Unitymedia betrifft. Es geht ja nicht nur darum, dass höhere Bandbreiten vermarktet werden, es ist auch so, dass weiterhin neue Kunden aufgeschaltet werden auch wenn schon Engpässe vorhanden sind. Zumindest vorübergehend hatte Unitymedia diese schöne Zufriedenheitsgarantie, da konnte man noch als Neukunde "fliehen", das wurde mittlerweile ja ebenfalls eingestellt.

Ich für meinen Teil habe Glück, obwohl sogar 9 weitere Kunden im Haus bei Unitymedia angeschlossen sind habe ich mittlerweile, nachdem meine Leitung entstört wurde, die volle Bandbreite auch Abends zur Verfügung. 

Ein Grund für mich nicht zu wechseln ist, dass meine Leitung aktuell 100% Leistung bringe und so lange es läuft gehe ich z.B. nicht das Risiko ein das selbe Dillemma wo anders zu erleben, zwischendurch habe ich auch mit Vodafone geliebäugelt aber dort gibt es auch Regional aktuell ziemlich "überbuchte" Anschlüsse.

Es gibt also quasi drei Probleme, die gleichzeitig auftreten, wenn man es ganau nimmt
* die Datenmenge pro Anschluss nimmt permanent zu
* Erhöhung der Bandbreiten
* Aufschaltung von Neukunden

Wenn da der Ausbau nicht entsprechend Schritt hält, weil z.B. in den Planungen das Wachstum unterschätzt wurde, dann hat der Kunde am Ende das Problem. 

Aber ich habe noch von keinem Anbieter erlebt, der dann freiwillig auf Kunden verzichtet und sagt "sorry aktuell reichen die Kapazitäten nicht aus um Neukunden aufzuschalten".

Dateianhänge
    Ähnliche Fragen

    Geräte nach Vertragsende zurücksenden

    Hallo Support-Team, ich habe meinen Vertrag gekündigt und noch Hardware von Unitymedia zu Hause. Wie kann ich die zurücksenden? Bekomme ich eine... mehr

    Warum wird in den FAQs auf die 01806 / 678 411 verwiesen?

    Ich habe mir mal einige FAQs angeschaut (Vertragswechsel, Kündigung). Hier wird immer auf die Nr. 01806 / 678 411 verwiesen. Das verstehe ich... mehr

    Wie lange dauert die Störung noch an ?

    Seit Samstag Abend habe ich keinerlei Internet und Telefon mehr ! Ich wollte mal nach fragen wie lange das noch andauert ? Liebe Grüße

    Wann wird Drosselung aufgehoben?

    Hallo Zusammen, am Freitag wurde ich gedrosselt weil ich noch eine Rechnung offen hatte (hups). Ich habe den Betrag sofort überwiesen, unter Angabe... mehr

    Kein WLan konfigurierbar

    Ich habe ein Problem. Seit Sonntag habe ich kein WLan mehr. Die SSID wird angezeigt; es kommt aber dann keine Verbindung zum Internet. Ich... mehr