Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Charron

Seit 25.05.2016 funktioniert bei mir weder Telefon noch Internet

Seit 25.05. funktioniert bei mir weder Telefon noch Internet. Kundendienst liefert widersprüchliche Aussagen. Techniker, von unitymedia mit falschen Angaben ausgestattet (Hausnummer, Wohnungsnummer) war auch schon da. Hat festgestellt - kein Signal in der Dose. Frage des Technikers: wo befindet sich der Schaltschrank (Hochhaus)? Weiß das Unitymedia nicht? Sie mietet doch das Kabel vom Hauseigentümer. Laut Kundenzentrum, Unitymedia kann mir nur "bedingt" helfen. Soll ich jetzt die Zusammenarbeit zwischen Hausverwaltung, Unitymedia und Technikerfirma organisieren?
Speichern Abbrechen
11 Kommentare
2016-06-05T14:39:22Z
  • Sonntag, 05.06.2016 um 16:39 Uhr
Nein, wo sich die Anlage befindet, weiß Unitymedia bzw. der Subunternehmer nicht unbedingt. Dies ist Vermietersache, genauso wie die Hausverkabelung. Aus diesem Grund auch die Nachfrage bei dir.
Sprich mit dem Hausmeister, der sollte da eigentlich Bescheid wissen - am besten, wenn der Techniker auch vor Ort ist. Denn der Techniker muss Zugriff auf den Hausübergabepunkt und den Verstärker haben, ansonsten ist keine Entstörung möglich.
2016-06-05T17:40:31Z
  • Sonntag, 05.06.2016 um 19:40 Uhr
Grundsätzlich hat der Kunde die Zugänge im Objekt zu klären und dafür zu sorgen, dass der Techniker zum Termin dort auch rankommt. Ist das nicht der Fall, kann der Techniker den Auftrag abbrechen. Gemäß den Vporgaben von UM ist die Disposition des Servicepartners auch Versplichtet, den Kunden darüber in Kenntnis zu setzen und das im Ticket zu dokumentieren. Der Techniker des Sevicepartners und auch Unitymedia wissen darüber nichts. Das ist Sache des Hauseigentümers. das enzige, was über Um festgestellt werden kann, ist die Stelle, wo das Erdkabel ins oder an das Haus geht.
MfG
2016-06-05T20:02:32Z
  • Sonntag, 05.06.2016 um 22:02 Uhr
Braucht der Servicetechniker Zugang zu Schaltzentrale/Anlage/Verstärker in einem Hochhaus (200 Wohnungen) um eine Wohnung erstmalig ans UM-KABEL anzuschließen oder passiert das per Mausklick in der UM-Zentrale?
2016-06-05T20:20:55Z
  • Sonntag, 05.06.2016 um 22:20 Uhr
Den Erstanschluss passiert idR durch einen vom Vermieter beauftragten Techniker, und nicht durch Unitymedia.
2016-06-05T20:25:22Z
  • Sonntag, 05.06.2016 um 22:25 Uhr
Torsten:
Nein, wo sich die Anlage befindet, weiß Unitymedia bzw. der Subunternehmer nicht unbedingt. Dies ist Vermietersache, genauso wie die Hausverkabelung. Aus diesem Grund auch die Nachfrage bei dir.
Sprich mit dem Hausmeister, der sollte da eigentlich Bescheid wissen - am besten, wenn der Techniker auch vor Ort ist. Denn der Techniker muss Zugriff auf den Hausübergabepunkt und den Verstärker haben, ansonsten ist keine Entstörung möglich.

Das bedeutet, beim erstmaligen Anschluss einer Wohnung in einem Hochhaus mit 200 Wohnungen (es gibt schon Nachbarn mit UM-Kabel) brauch ein Servicetechniker keinen Zugriff auf die Hausübertragungsanlage?. Anschluss wird per Mausklick von UM in der Zentrale aktiviert
MfG
2016-06-05T20:34:36Z
  • Sonntag, 05.06.2016 um 22:34 Uhr
Ja, so kann man das ausdrücken. Beim erstmaligen Anschluss des Hauses ans Kabelnetz wird dies durch einen Techniker erledigt, den der Vermieter bestellt. Dabei wird in jede Wohnung eine sogenannte Multimediadose verlegt. Freigeschaltet wird durch Unitymedia nur noch das Modem (für Telefon/Internet) und/oder der Receiver mit Smartcard bzw. die Horizon (für alles).
Falls dann wider Erwarten die Hausanlage nicht richtig eingepegelt ist und es Probleme mit dem Empfang und/oder Telefon/Internet gibt, so muss der UM-Servicetechniker an den Hausverteiler.
2016-06-05T23:43:48Z
  • Montag, 06.06.2016 um 01:43 Uhr
Charron:
Braucht der Servicetechniker Zugang zu Schaltzentrale/Anlage/Verstärker in einem Hochhaus (200 Wohnungen) um eine Wohnung erstmalig ans UM-KABEL anzuschließen oder passiert das per Mausklick in der UM-Zentrale?

200 WE? Da sind bei einem Erstanschluss erhebliche Installationsarbeiten an der vorhandenen Anlage notwendig und per Mausklick in einer Unitymedia-Zentrale geht schon mal gar nichts.
MfG
2016-06-05T23:51:54Z
  • Montag, 06.06.2016 um 01:51 Uhr
Torsten:
Ja, so kann man das ausdrücken. Beim erstmaligen Anschluss des Hauses ans Kabelnetz wird dies durch einen Techniker erledigt, den der Vermieter bestellt. Dabei wird in jede Wohnung eine sogenannte Multimediadose verlegt. Freigeschaltet wird durch Unitymedia nur noch das Modem (für Telefon/Internet) und/oder der Receiver mit Smartcard bzw. die Horizon (für alles).
Falls dann wider Erwarten die Hausanlage nicht richtig eingepegelt ist und es Probleme mit dem Empfang und/oder Telefon/Internet gibt, so muss der UM-Servicetechniker an den Hausverteiler.

Der Eigentümer ist nur zuständig, wenn es um reines Kabel TV geht und da sind in der Regel auch noch keine Multimediadosen verbaut. Sobald Internet/ Telefon ins Spiel kommt, muss eine rückwegfähige Installation vorhanden sein. Hier gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder UM macht mit dem Eigentümer einen Vertrag und es erfolgt ein sogenannter Vollausbau. Meist geht es aber nur um einzelne Anschlüsse für Internet/ Telefon. In dem Fall beauftragt UM einen Servicepartner mit der Installation. Wir müssen mittlerweile bei jedem Auftrag an den Verteiler, weil UM unlängst eine Qualitätsoffensive gestartet hat, in deren Zusammenhang der Verteiler und die Installation geprüft und dokumentiert wird.
MfG
2016-06-06T06:22:38Z
  • Montag, 06.06.2016 um 08:22 Uhr
Hemapri:
Torsten:
Ja, so kann man das ausdrücken. Beim erstmaligen Anschluss des Hauses ans Kabelnetz wird dies durch einen Techniker erledigt, den der Vermieter bestellt. Dabei wird in jede Wohnung eine sogenannte Multimediadose verlegt. Freigeschaltet wird durch Unitymedia nur noch das Modem (für Telefon/Internet) und/oder der Receiver mit Smartcard bzw. die Horizon (für alles).
Falls dann wider Erwarten die Hausanlage nicht richtig eingepegelt ist und es Probleme mit dem Empfang und/oder Telefon/Internet gibt, so muss der UM-Servicetechniker an den Hausverteiler.

Der Eigentümer ist nur zuständig, wenn es um reines Kabel TV geht und da sind in der Regel auch noch keine Multimediadosen verbaut. Sobald Internet/ Telefon ins Spiel kommt, muss eine rückwegfähige Installation vorhanden sein. Hier gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder UM macht mit dem Eigentümer einen Vertrag und es erfolgt ein sogenannter Vollausbau. Meist geht es aber nur um einzelne Anschlüsse für Internet/ Telefon. In dem Fall beauftragt UM einen Servicepartner mit der Installation. Wir müssen mittlerweile bei jedem Auftrag an den Verteiler, weil UM unlängst eine Qualitätsoffensive gestartet hat, in deren Zusammenhang der Verteiler und die Installation geprüft und dokumentiert wird.
MfG

Die MU muss also wissen wo der Verteiler im Hause ist und wie man an den rankommt
MfG
2016-06-06T08:10:59Z
  • Montag, 06.06.2016 um 10:10 Uhr
Nein, wo sich Verteileranlagen befinden und was zum Zugang nötig ist, wird nicht dokumentiert.

Hemapri:
Der Techniker des Sevicepartners und auch Unitymedia wissen darüber nichts. Das ist Sache des Hauseigentümers. das enzige, was über Um festgestellt werden kann, ist die Stelle, wo das Erdkabel ins oder an das Haus geht.
MfG

Dateianhänge
    😄
    Ähnliche Fragen

    Festnetz funktioniert seit 3 Tagen nicht

    Seid 3 Tagen funktioniert unser Festnetzt nicht. Wir können nicht raus telefonieren und auch nicht angerufen werden. Kundencenter ist anscheinend... mehr

    Internet und Telefonstörung nrw

    Funktioniert bei noch jemandem seit 20. Juni 2017 im Kreis Höxter weder Internet noch Telefon? Der Router blinkt nur ständig ! Weder durch den... mehr

    Warum wird man immer alleine gelassen wenn es Störungen gibt?

    Kein Telefon kein Internet. Keinen interessierst. Hotline nicht erreichbar usw. Kundenfreundlich geht anders. Jetzt muss ich die internet flat vom... mehr

    Wie kann man Störungen melden?

    Hallo zusammen, Ich möchte mich schlau machen wie kann man beim UM eine Störung melden. Telefonisch kann man vergessen 30-45 Min Wartezeit (keine... mehr

    Ausfall des Internet-Services vom 03.06.2017 bis jetzt voraussichtlich 14.06.20

    Ich möchte mich an dieser Stelle recht herzlich für die arbeitsfreie Zeit bedanken die mir durch den Ausfall des Internet-Services vom 03.06.2017... mehr