wodix
Frage in Hardware, Bestellung Freitag, 09.09.2016 um 09:51 Uhr · zuletzt editiert von MichaelUM

Routerfreiheit wirklich ohne Upload Booster Option, ist das überhaupt legal?

Hallo,
ich habe vor ca. 3 Wochen mein UM Cisco Modem gegen eine eigene Frtizbox 6490 ersetzt. Die Umstellung war übrigens der Horror (5 Tage kein Internet und ~ 10 Telefonate).
Jetzt wollte ich ein Upgrade meines Vertrages (von Internet 100 zu 2Play 200 + Upload Booster) beauftragen.
Nach der Auftragsanahme erhielt ich kurze Zeit später einen Rückruf das dies so nicht bestellbar wäre, und ich einen UM Router benötige. Der Aufträge könne so nicht im System erfasst werden.
Technisch sehe ich hier keine Gründe, warum das nicht auch mit eigenem Router gehen sollte. Für mich wiederspricht sich das ganz klar mit der gesetzliche Vorgabe der freien Routerwahl.
Gibt es andere Kunden die gleiche oder vielleicht bessere Erfahrungen gemacht haben ?
Was ist passiert bei Kunden die schon die Booster Option hatten und dann zum eigenen Router gewechselt haben.
Wäre für weitere gemachte Erfahrungen und Feedback sehr dankbar.
Wodix
Mehr zu diesem Thema:
Speichern Abbrechen
Richtige Antwort
JuliaUM Serviceteam 2016-09-12T13:53:20Z
Montag, 12.09.2016 um 15:53 Uhr

Hey wodix,

es ist mir ein Rätsel, warum du so eine Aussage erhalten hast…denn das ist schlicht und ergreifend falsch. :/

Natürlich kannst du mit deiner eigenen Fritz!Box 6490 umstellen auf 2play 200 + Telefon Komfort Option (mtl. 4,99) + Upload Booster.

Es ist Humbug, dass du dafür eine UM F!B benötigst.

 

29 weitere Antworten
Alex 2016-09-09T08:40:27Z
Freitag, 09.09.2016 um 10:40 Uhr
Ja, das ist legal. Denn das Gesetz schreibt UM nicht vor, dass es dir für den eigenen Router alle Vertragsoptionen ermöglichen muss.
Dragon 2016-09-09T08:45:56Z
Freitag, 09.09.2016 um 10:45 Uhr
Die Upload-Booster-Option ist fest mit der Telefon-Komfort-Option gekoppelt und diese enthält nun einmal auch eine Fritzbox 6490 von Unitymedia. Diesen Vertragsbestandteil kann Unitymedia aber bei einer eigenen Fritzbox nicht erfüllen.
hajodele 2016-09-09T08:47:45Z
Freitag, 09.09.2016 um 10:47 Uhr
Ich glaube, da muss man eher das Verbraucherschutzgesetz hinzuziehen.
Selbstverständlich müssten die 5€ bezahlt werden. Wenn ich es richtig verstanden habe, liegt das Problem darin, dass sie das so nicht buchen können.
Hier wurden auch schon von Fällen berichtet, in denen das ging (Ich glaube, im "Popkorn"-Thread)
Vielleicht muss man zuerst den Booster bestellen (mit der UM-Fritzbox) und dann auf eine freie Fritzbox wechseln.
Die Wege von UM sind manchmal sehr obskur.
wodix 2016-09-09T09:44:04Z
Freitag, 09.09.2016 um 11:44 Uhr
Alex:
Ja, das ist legal. Denn das Gesetz schreibt UM nicht vor, dass es dir für den eigenen Router alle Vertragsoptionen ermöglichen muss.

Ich kann problemlos 2Play 200 mit Telefon Comfort bestellen, mit der Verwendung eines eigenen Router.
Somit bleibt lediglich der technisch Unterschied nur den Upload von 10 Mbit auf 20 MBit zu erhöhen. Ich empfinde es so, das mir wieder ein Router "aufgezwänkt" werden soll, und ich dachte genau das Thema wurde gesetzlich geklärt.
wodix 2016-09-09T09:49:31Z
Freitag, 09.09.2016 um 11:49 Uhr
Dragon:
Die Upload-Booster-Option ist fest mit der Telefon-Komfort-Option gekoppelt und diese enthält nun einmal auch eine Fritzbox 6490 von Unitymedia. Diesen Vertragsbestandteil kann Unitymedia aber bei einer eigenen Fritzbox nicht erfüllen.

Das wiederspricht sich aber durch die Tatsache das ich problemlos die Telefon Komfort Option für 5,- €/mtl buchen kann. Die erfolderlichen SIP Einstellungen bekomme ich dann im Kundencenter bereitgestellt. Ist auch so in der UM FAQ nachzulesen.
Dragon 2016-09-09T10:00:16Z
Freitag, 09.09.2016 um 12:00 Uhr
Es gab schon einige Rückmeldungen, dass die Telefon Komfort Option und ein eigenes Kabelmodem nicht zusammen möglich wären.
js67 2016-09-09T20:03:48Z
Freitag, 09.09.2016 um 22:03 Uhr
Hallo,
mir Mist nicht nachvollziehbar, warum die Upload Booster Option nicht mit einer eigenen FritzBox funktionieren sollte. Es handelt sich eigentlich nur um eine Konfigurationsfragen, bei der ein Erhöhter Upload bereitgestellt wird.
die die hier gemachte Aussage, dass das Verhalten von UM Legal sei, möchte ich hier anzweifeln, da ja hierdurch der Zweck der Routerfreiheit ausgehöhlt wird.
Mit freundlichen Grüßen
Jochen Schmitt
Torsten 2016-09-09T21:37:33Z
Freitag, 09.09.2016 um 23:37 Uhr
js67:
Hallo,
mir Mist nicht nachvollziehbar, warum die Upload Booster Option nicht mit einer eigenen FritzBox funktionieren sollte. Es handelt sich eigentlich nur um eine Konfigurationsfragen, bei der ein Erhöhter Upload bereitgestellt wird.
die die hier gemachte Aussage, dass das Verhalten von UM Legal sei, möchte ich hier anzweifeln, da ja hierdurch der Zweck der Routerfreiheit ausgehöhlt wird.
Mit freundlichen Grüßen
Jochen Schmitt

Nö, in keiner Weise. Du kannst an einem normalen Anschluss eine freie Box nutzen, willst du aber zB den Upload Booster, ist das ein Zusatzfeature, das nunmal die UM-eigene Fritzbox beinhalten kann.
Alex 2016-09-10T03:25:20Z
Samstag, 10.09.2016 um 05:25 Uhr
Wie schon gesagt, es ist ein tarifliches Thema und daher legal. UM darf ja zum Beispiel auch den WifiSpot auf eigene Geräte beschränken (wasUM ja auch tut) und das gilt auch für den Upload-Booster.
hajodele 2016-09-10T07:54:25Z
Samstag, 10.09.2016 um 09:54 Uhr
Alex:
Wie schon gesagt, es ist ein tarifliches Thema und daher legal. UM darf ja zum Beispiel auch den WifiSpot auf eigene Geräte beschränken (wasUM ja auch tut) und das gilt auch für den Upload-Booster.

Hier werden Äpfel mit Birnen verglichen:
Beim WifiSpot werden erhebliche Eingriffe in das Gerät vorgenommen. Das kann ganz komische Haftungsfragen nach sich ziehen. Ich meine hier nur den Defekt des Geräts (nicht Internet).

Beim Booster wird nur anstatt der Config 200/10 die Config 200/20 verwendet.
Wenn man die Argumentation "tarifliches Thema" zu Ende denken würde, käme z.B. heraus, dass es für die freien Geräte nur den Tarif 10/1 gibt, da alle anderen Tarife unter diese Rubrik fallen würden.

So am Rande:
Ich habe nie verstanden, warum der Booster nur mit der 6490 bestellbar ist.
Was man so hört, ist es auch da ziemlich schwierig, die korrekte Option zu buchen. Wenn man versehentlch "Comfort" sagt, bekommt man die 3 Rufnummern, aber keine 20UP.

Ganz ehrlich: ich würde bei der Bundesnetzagentur nachfragen.

Dateianhänge
    Ähnliche Fragen

    Warum wird der Kunde beim Fritzbox OS Update von IPv4 auf IPv6 umgestellt?

    In der letzten Zeit fragen mich mehrere Leute bzw. ärgern sich, dass nach dem aktuellen Fritzbox OS Update der 6360 von IPv4 einfach ohne Info auf... mehr

    Horizon Modelle

    Gibt's zwei unterschiedliche Modelle der Horizon? Woran kann man das erkennen?

    Horizon per WLAN mit der Fritz!Box verbinden

    Es hat mir keine Ruhe gelassen, dass sich meine Horizon, nach dem letzten Update, nicht mehr per WLAN mit meiner Fritz!Box verbunden hat. Es... mehr

    Informationen zum Wifi-HotSpot

    Hallo, ich habe Post bekommen nachdem das Community-Projekt "Wifi-Hotspot" gestartet werden soll. Viele Bekannte/Freunde ebenfalls. Jetzt kam... mehr

    Warum funktioniert kein Internetzugang über das WLAN der Horizon Box?

    Ich habe über das WLAN meiner Horizon Box einen PC verbunden, aber es kommt keine Internetverbindung zustande.