Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
bangboomben

Router hinter Router - Konfiguration? Möglichkeiten?

Mahlzeit zusammen,
das Setup sieht aktuell wie folgt aus: TC7200 + Netgear Nighthawk R8000
das Problem: der Zugriff von "außen"
Aktuell läuft der TC7200 als Router (Switch-Modus verändern geht nicht) vor dem egtl. Router, dem R8000. Im Prinzip ist alles funktional und erfüllt technisch seinen Zweck. Geht es allerdings darum Zugriffe von außen einzurichten, stoße ich da an meine Grenzen.
Bisher habe ich viel gelesen und wenig verstanden. Mir geht es in erster Linie auch nicht darum der Experte zu werden, ich will das es funktioniert.
Business Tarif mit statischer IPv4 kommt nicht in Frage.
Einmal-Investition im Sinne eines anderen Kabelmodems (AVM, Hitron...?) wäre OK. Empfehlungen (?)
Wäre super, wenn ihr mich erleuchten könntet und eine Lösung parat habt.
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
15 Kommentare
2016-08-20T11:41:46Z
  • Samstag, 20.08.2016 um 13:41 Uhr
Hinter der UM-TC7200 bekommst du den Router nicht wie gewünscht zum laufen.
Wenn dein Netgear grundsätzlich DS-Lite-fähig ist, würde ich ein Modem nehmen.
Leider sieht es aktuell auf dem deutschen Markt noch ziemlich düster aus.
Manche haben schon auf dem US-Markt eingekauft und prompt gingen die Preise von ca. 40$ auf über 70$ plus shipping hoch.
Tocan versucht mehr weniger erfolgreich rumänische TC7200 zu verscherbeln. Bei denen funktioniert anscheinend der Switch-Mode.
Warum man sich nicht in anderen EU-Ländern umsieht, liegt wahrscheinlich an der Sprache und an der Unkenntniss der dortigen Vertriebswege. Ich denke dabei in erster Linie an Belgien, bei denen schon seit Jahren Routerfreiheit herscht.
2016-08-20T14:20:21Z
  • Samstag, 20.08.2016 um 16:20 Uhr
Router hinter Router sollte man nie machen DoppelNAT ist immer schlecht. Aber mit dem TC wirst du sowieso kein Zugriff von aussen haben.
2017-01-18T19:56:04Z
  • Mittwoch, 18.01.2017 um 20:56 Uhr
wie würde das szenario ausschauen wenn ich den TC durch eine FritzBox 6490 ersetze? 
auch mal ganz abgesehen vom Zugriff von außen...hat die fritzbox sowas wie einen switch-modus?
2017-01-18T20:12:30Z
  • Mittwoch, 18.01.2017 um 21:12 Uhr
Nein, bzw. UM schaltet diesen Mode auf keinem Gerät frei.
Wenn du so was machen willst, musst du dich auf die Suche nach den raren Modems machen.

Wenn mir so viel an Zugriff von außen liegt und ich definitiv keine eigenene Fritzbox möchte, würde ich so was über einen Raspberry o.ä. realsieren.
2017-01-18T23:26:42Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Donnerstag, 19.01.2017 um 00:26 Uhr
Ich schreib zu Box hinter Box nichts mehr, außer denkt an die Stromrechnung
2017-01-19T00:39:29Z
  • Donnerstag, 19.01.2017 um 01:39 Uhr
bangboomben:
wie würde das szenario ausschauen wenn ich den TC durch eine FritzBox 6490 ersetze? 
auch mal ganz abgesehen vom Zugriff von außen...hat die fritzbox sowas wie einen switch-modus?

Wenn du dir eine eigene Fritzbox kaufst oder mietest (bitte keine gebrandeten Geräte, das geht schief!), kannst du die im Bridge Mode betreiben.
2017-01-19T16:32:44Z
  • Donnerstag, 19.01.2017 um 17:32 Uhr
das wäre mein konkretes Vorhaben gewesen, eine FB selbst zu kaufen. 
Gibt es irgendwo ein beschriebenes Verfahren, wie ich eine selbst gekaufte FB bei unitymedia in Betrieb nehme? Oder muss ich mich irgendwie durchwühlen.
2017-01-19T16:39:37Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Donnerstag, 19.01.2017 um 17:39 Uhr
Ja gibt es:
https://www.unitymedia.de/privatkunden/beratung/info/routerfreiheit/

Zitat: "CM-MAC-Adresse und Seriennummer Ihres Routers benötigen wir, um Ihnen die gebuchte Leistung (etwa die korrekte Bandbreite) zuordnen und bereitstellen können."

Ich empfehle dazu, ein Foto von der Fritzbox-Unterseite zu machen und das per eMail oder FAX an UM zu schicken. Bis zur Bearbeitung - kann Tage dauern - bleibt das alte Modem ja noch aktiv.

PS: Die SIP-Daten für die UM-Telefonie sollten dann im Kundencenter hinterlegt sein.


2017-01-19T16:44:02Z
  • Donnerstag, 19.01.2017 um 17:44 Uhr
Torsten:
Wenn du dir eine eigene Fritzbox kaufst oder mietest (bitte keine gebrandeten Geräte, das geht schief!), kannst du die im Bridge Mode betreiben.

Bist du da wirklich sicher?
Nach dem, was ich so gelesen habe, geht das nicht.
2017-01-19T23:03:44Z
  • Freitag, 20.01.2017 um 00:03 Uhr
@hajodele: Ich meine, ich hab das irgendwo in der Konfigurationsanleitung gelesen. Aber 100% sicher bin ich nicht.

Dateianhänge
    😄
    Ähnliche Fragen

    IPv4 für meinen Anschluss...

    Hi liebe Community, ich habe aktuell 2 Verträge laufen. Mein DSL-Anschluss (der in 3Tage abgeschaltet wird) und den Unitymedia-Anschluss. Da ich... mehr

    Portforwarding ändert sich

    Hallo zusammen, ich habe seit ein paar Tagen einen Anschluss von UM mit DS-Lite. Da ich zuhause ein paar dienste laufen habe die ich gerne von... mehr

    Wenn ich telefonieren will bricht meine BW Box zusammen

    Ich kann angerufen werden. Wenn ich telefonieren möchte, bricht alles zusammen, kein Internet und kein telefon funktionieren mehr. Die Box starten... mehr

    UM Router flashen, was passiert wenn ?

    Hallo zusammen, da UM sehr lange, wenn überhaupt, braucht ihre Router auf die aktuellste Firmware zu bringen. Habe ich mir überlegt dieses selber... mehr

    Verbundene Geräte erhalten nur teilweise IPv6-Adressen

    Seit einigen Tagen habe ich das Problem, dass die ConnectBox von Unitymedia oft keine IPv6-Adresse an meine Geräte vergibt. An das an den... mehr