Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Blablubb

Probleme mit LAN Verbindung bei Connect Box

Hallo zusammen, ich bin kürzlich vom Technicolor auf die ConnectBox umgestiegen, da ich mir dadurch besseren WLAN Empfang erhofft habe. Nach Installation der ConnectBox ergab sich aber folgendes komisches Fehlerbild: - WLAN Empfang funktioniert und ich komme ohne Probleme ins Internet (objektiv gesehen auch besser als mit dem Technicolor) - Über den LAN Anschluss direkt an der ConnectBox kann ich mit meinem Laptop auch ohne Probleme ins Internet ABER - Mit einem längeren LAN Kabel, welches von der ConnectBox in ein anderes Stockwerk geht, kann ich keine Internetverbindung aufbauen (genauer Aufbau: kurzes Kabel von ConnectBox in Ethernet Dose <-> langes Ethernet Kabel in höheres Stockwerk <-> Ethernet Dose). Auf den getesteten PCs/Laptops wird unter Windows 7 immer angezeigt "Nicht indetifiziertes öffentliches Netzwerk / Kein Internetzugriff". - Ich habe verschiedene Ports an der ConnectBox zur Verbindung mit dem langen LAN Kabel ausprobiert, überall das selbe Problem (mit direktem Anschluss an den Laptop ging das Internet über diese Ports (und über selbiges kurze LAN Kabel, welche die Box mit der Ethernet Dose verbindet) aber direkt). - Das lange Kabel habe ich durchgeklingelt, es scheint also in Ordnung zu sein (und hatte eine Stunde vor dem Umbau mit dem Technicolor ja auch noch funktioniert). - Ursprünglich führte das Kabel in das höhere Stockwerk dort auf einen Switch, von dem aus dann die PCs angeschlossen waren. Auch das direkte anschließen eines LAN Kabels an die Ethernet Dose in der Wand (an der das lange Kabel angeschlossen ist), zeigte das selbe Problem-Bild. - Aus dem oberen Stockwerk kann ich auch über LAN nicht auf die Seite der ConnectBox zugreifen (Netzwerk Zeitüberschreitung). Beim anpingen über LAN gehen manche Pakete ganz verloren, mal kommt die Antwort "Zielhost nicht erreichbar". Die ConnecBox habe ich mehrmals schon vom Strom getrennt und neu eingesteckt, das Fehlerbild hat sich leider bisher nicht geändert und ich weiß leider nicht mehr, was ich noch versuchen soll.... Hat vielleicht jemand hier eine Idee, woran das Problem liegen könnte, dass ich zwar direkt an der ConnectBox per LAN Internet habe (und per WLAN), aber im oberen Stockwerk nicht mehr (per LAN)? Hat die ConnectBox vielleicht so etwas wie einen Energiesparmodus, wodurch die längere Kabelstrecke ein Problem macht? Danke schonmal und viele Grüße!

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
10 Kommentare
2017-05-31T06:33:28Z
  • Mittwoch, 31.05.2017 um 08:33 Uhr
Du musst windows 7 erstmal sagen, das das neue Netzwerk dein privates Heimnetzwerk ist, vorher bekommst du keinen Internetzugriff.
2017-05-31T07:58:51Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Mittwoch, 31.05.2017 um 09:58 Uhr
Eine Lösung habe ich zwar nicht, außer dass es irgendwie doch am Kabel/Stecker liegen muss.
Am öffentlichen Netzwerk liegt es aber nicht. Damit wäre sehr wohl ein öffentlicher Zugriff möglich. Man kommt nur nicht auf andere lokale IP-Resourcen wie Drucker, NAS usw.
Sonst würde es ja auch nicht gehen, wenn das gleiche Notebook direkt angeschlossen ist.
2017-05-31T10:35:02Z
  • Mittwoch, 31.05.2017 um 12:35 Uhr
Danke schonmal euch beiden für eure Antworten. Leider kann ich das "nicht identifizierte Netzwerk" keinem privaten Netzwerk hinzufügen. Unter der Win7 Problembehandlung kommt als gefundenes Problem der Hinweis "LAN Verbindung verfügt über keine gültige IP-Konfiguration". In der Status Übersicht der LAN Verbindung empfange ich auch 0 Pakete.
Leider ist es nicht gerade einfach, das Kabel aus der Wand zu ziehen und ein neues über das Stockwerk hoch einzuziehen, daher habe ich das bisher nicht neu getestet... Ich habe nur ein Problem mit dem Kabel ausgeschlossen, weil es ja direkt vor dem Umstecken von Technicolor auf ConnectBox noch mit dem Technicolor einwandfrei funktioniert hatte... Ich werde nochmal auf den Technicolor umwechseln und schauen, ob es damit wieder geht, noch habe ich den ja nicht zurück geschickt.
2017-05-31T11:09:57Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Mittwoch, 31.05.2017 um 13:09 Uhr
Du wirst wohl oben eine Apipa (169.254.x.y) bekommen.
Damit gibt es keine Verbindung von oben zum Router.
Du kannst höchstens mal die Verkabelung in der Dose überprüfen.
Aber du hast ja schon geschrieben, dass du durchgeklingelt hast ....
Und du hast die Patchkabel auf beiden Seiten mal ausgetauscht und beide sind nicht aus versehen Cross-Over-Kabel? (Wobei Cross-Over bei den meisten Geräten kein Hindernis mehr ist)
2017-05-31T12:38:21Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Mittwoch, 31.05.2017 um 14:38 Uhr
Mir fällt gerade noch was ein, wenn du irgendwo einen alten Router rumliegen hast.
Schließe den mal an das Hauslan an und probiere dann von oben, ob du eine ordentliche IP bekommst und ob du auf diesen Router zugreifen kannst.
Damit wäre dann eindeutig geklärt, dass dein Hausnetz tut.
2017-06-02T07:58:56Z
  • Freitag, 02.06.2017 um 09:58 Uhr
Danke nochmal für eure Beiträge! Ich habe mehrere LAN Kabel ausprobiert, sowohl von ConnectBox zu Dose als auch im oberen Stockwerk von Dose zu Laptop und ich bin mir sicher, dass es auch keine Crossover-Kabel waren (und mit allen hat auch die direkte Verbindung von ConnectBox zu Laptop auf Anhiebt funktioniert).

Trotzdem kann ich nach vielem Rumprobieren, Neustarten, Resetten und und und in den letzten Tagen jetzt endlich einen kleinen Erfolg berichten:
- Da die Lampen neben den Ethernet Anschlüssen an der ConnectBox immer nur dann leuchteten, wenn ich den Laptop direkt an der ConnectBox angeschlossen hatte, aber nie, wenn ich den Laptop im oberen Stockwerk direk an die Dose angeschlossen hatte, habe ich mir irgendwann gedacht, ob die ConnectBox nicht doch so etwas wie einen Energiesparmodus hat und ungenutzte Ports abschaltet.
- Also habe ich mir einen zweiten Switch besorgt und diesen unten an die ConnectBox angeschlossen und von da aus mit einem weiteren LAN Kabel dann den Switch mit der Dose verbunden - und siehe da, auf einmal blinkte auch das Lämpchen des Ports an der ConnectBox und mein Laptop hatte oben auch direkt Internet! 😬
Trotzdem ist diese Lösung natürlich nicht ganz so toll, wenn ich dafür extra immer unten noch den Switch mitlaufen lassen muss, nur damit die ConnectBox offensichtlich den Port nicht abschaltet...Im Moment gibt es in der Nähe der ConnectBox auch nicht genug Steckdosen und für den Switch musste ich nun extra mit einem Verlängerungskabel Strom aus einem anderen Raum holen...😅
Daher nun die Frage: Gibt es irgendwo versteckt Einstellungen in der ConnectBox, um so eine Port-Abschaltung evtl. auszustellen, damit ich mir den Switch doch noch sparen kann? Auf den Technocolor zurück gehen möchte ich nämlich eigentlich auch nicht, da mit der ConnectBox der WLAN Empfang doch besser ist...
2017-12-14T14:55:12Z
  • Donnerstag, 14.12.2017 um 15:55 Uhr
Auch wenn das jetzt älter ist, ich denke, ich habe so ziemlich das gleiche Problem. Connect Box, alle Geräte im WLAN und direkt angeschlossen via LAN funktionieren. Ein lankabel geht auch über Netzwerksteckdosen in ein anderes Zimmer, dort hängt ein 16port Switch, welcher das LAN dann in alle Zimmer verteilt. Manchmal (heute morgen bspw.) habe ich kurzzeitig Netz auf allen Netzwerksteckdosen in den verschiedenen Räumen, meistens aber nicht und bin echt am verzweifeln. Da ich mir vorhin eh das Upgrade auf die Fritzbox dazugebucht habe, hoffe ich nach dem Post hier einfach Mal darauf, dass es wirklich an der Connect Box und nicht am Switch o.ä. liegt und mit der Fritzbox dann funktioniert.
2017-12-14T15:48:00Z
  • Donnerstag, 14.12.2017 um 16:48 Uhr
Es gibt immer zwei Ebenen.So wie Sache aussieht beziehen die Geräte keine IP.Die Box selber wird wohl ein DS-Lite-Zugang haben dh. über das Unitynetz eine IPv6-Adresse zu bekommen. Bei den Clients werden IPv4-Adressen getunnelt über IPv6.Manche Adressen können auch direkt über IPv6 aufgelöst werden. 
Evtl gibt es Probleme mit der IPv6-Adressraum zwischen Client und ConnectBox oder der DHCP der ConnectBox kann keine IP vergeben. Zum Testen kann man mal das IPv6 -Protokol deaktvieren,weil schon alleine ein IPv4-Switch dazwischen ist.Hier würde ich mal ansetzen und suchen..
2018-01-17T19:33:28Z
  • Mittwoch, 17.01.2018 um 20:33 Uhr
Hallo, ich habe seit einer Woche ein ähnliches Problem wie Herr Kühne. Verbinde ich Laptop oder pc direkt mit der connect box gibt es keine Probleme, schalte ich den notwendigen Tp Link switch dazwischen kommt am Pc die Meldung : Nicht identifiziertes Netzwerk. 
Wenn ich die Diagnose der Connect box laufen lasse, erhalte ich folgende Meldung: Überprüfe die Verbindungen der Netzwerkkabel.
Interessanterweise lief letzte Woche noch Alles. Ich habe in dieser Zeit keine bewussten Veränderungen vorgenommen.

Bitte um Hilfe!
PS: Lieber Horst: wie kann ich die ipv6 Protokolle deaktivieren?
2018-01-18T16:39:57Z
  • Donnerstag, 18.01.2018 um 17:39 Uhr
Du kannst den im Windows deaktvieren,einfach Haken in der Netzwerkumgebung heraus nehmen.
Das Problem ist sind ja, die Switche.>manche sind "managed"(Vlan), manche billigen Switche eben nicht.Switche können nur  Daten-Pakete versenden ,Erkennung läuft über die Mac-Adresse (in der IT nennt man das Layer2).Da sollte es egal sein , ob IPv4 oder IPv6.Nur hier vermute ich immer, dass über den DHCP-Server keine IP versendet wird,aufgrund von mangelnder Mac-Adresse.

Im Vorfeld des Threaderstellers war ja auch die Vermutung ein langes Kabel,bzw. die Energieienstellung der ConnectBox.Dann stellt sich heraus, dass der jenige doch ein Switch hat,es aber vor der ConnectBox mit einem anderen Switch versucht hatte. Dann ging es automatisch. Ich hätte im oberen Bereich einfach mal zum Testen ein Changer(adapter) dazwischen gepackt. Somit kann man den Switch auschließen.Jeder IT-Techniker hat so etwas in der Tasche (siehe Bild).Dann kann man weiter auf Fehleranalyse gehen.Ganz proffesionell wäre eine Knoppix-CD, dh ein Linux Betriebsystem. Hier wird dann auch dieser Teredo -Tunnelinterface ausgeschlossen.Im Linux kann man auch direkt Softwaretechnisch die Protokolle abschalten und den DHCP-Server der ConnectBox testen. Wenn es Probleme gibt, kann man auch manuell eine IP vergeben. usw...usw..
Das Thema wird dann imemr komplexer, weil ja doch wieder ein Router dazwischen ist, der auch noch ein DHCP beinhaltet.Zuma,l dann wieder (besonders bei Windwos 10) wieder Updates gefahren weden, evtl die Netwerkartentreiber umgeändert werden.Schon alleine die Dienstststruktur bei Windwos ist zu kompliziert, Ist der Dienst DHCP-Client nicht gestartet,gibt es wieder Probleme. Zumal, vorher ging es hinter her nicht, oder nur Glück gehabt, Fehler liegt aber trotzdem im unsauberen Netzwerk...
  • ethernet-gender-changer-2x-rj-45-buchse-cat.6_NZ-6052_1_1280x1280.jpg
    ethernet-gender-changer-2x-rj-45-buchse-cat.6_NZ-6052_1_1280x1280.jpg
  • Routing.png
    Routing.png

Dateianhänge
    😄