Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Peter4321

Paketverluste haben in letzter Zeit stark zugenommen

Hallo Community Team,
jetzt muß ich doch mal nachfragen, da in letzter Zeit unzuverlässige Latenzzeiten, oder genauer gesagt "Verbindungsunterbrechungen" von größer 1s zum Standard werden (Standort Baden- Württemberg, 2P100).

Am 02.12.2016 habe ich unaufgefordert schon ein Schreiben von UM bekommen " ...haben bemerkt Anschluss läuft nicht reibungslos ....sollte behoben sein...". Und tatsächlich ein paar Tage vor diesem Schreiben und ca. bis 2 Wochen danach war es deutlich besser! Aber dann ging es wieder bergab.

Anbei eine kleine Ping Statistik zur Info.
Derzeit sind Ping Verluste von 3-8% üblich! (Timeout bei 1000ms). Zeitgleich bei einem größeren Upload waren es gar mal über 30%. Da machen Terminal Sessions (Citrix) wirklich kein Spaß! Und auch bei kleinen Onlinespielen http://slither.io/ kann man es nur den Ping des Todes nennen.

Hier mal ein paar aktuelle Paketverlustwerte der ca. letzten 6h:
fritz.box 0% (bis zum Router ist alles OK)
google.de 4.76%
t-online.de 5.30%
heise.de 5.41%
google-public-dns-b.google.com 5.41%
unitymedia.de 213.46.237.24 5.41%
google-public-dns-a.google.com 5.51%
b.resolvers.Level3.net 5.62%
ns1.telstra.net 5.73%

Kurz gefasst, bei allem was einigermaßen zeitlich verlässliche Antwortzeiten benötigt verliert man die Lust an der derzeitigen Anschluss-Performance! Das ist kein Problem, wenn es mal ein paar Tage sind, aber derzeit wird es zum Dauerzustand und das verdirbt die Laune.

In der Zeit Anfang Dezember, wo es gut lief, waren es 0,2-0,4% Ping Verluste! Und der Unterschied war enorm zu spüren. Mittelwelle spürt man es sogar beim simplen surfen im WWW und das ist ansonsten recht fehlertolerant.

Ist das bekannt?
Und gibt es Abhilfe?
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
1 Kommentar
2017-01-06T20:35:35Z
  • Freitag, 06.01.2017 um 21:35 Uhr
Das kann ich genau so bestätigen. Ich habe das seit September und es war auch bei mir Anfang Dezember besser geworden und seit Weihnachten wird es täglich wieder schlechter. Meine up und dwl Daten brechen immer wieder mehrmals am Tag auf bahe null ein. Das dauert dann immer 15 bis 45 min. So auch gerade eben während eines Eishockey live Streams.

Dateianhänge
    😄
    Ähnliche Fragen

    Durchgehender Paketverlust [Wlan/Wifi]

    Guten Tag, Ich habe seit ca. 1-2 Jahren eine 125k Leitung bekommen. Mir ist seit Anfang an aufgefallen das ich etwas Paketverlust habe. Anfangs war... mehr

    IPv4-Pakete machen Kaffeepause, wird das Problem behoben?

    Liebe Unitymedia-Technik, liebe Community, ich weiß nicht ob ich der einzige bin der diese Problematik hat, oder ob es einfach nicht verbessert... mehr

    Fehlende Kanäle in Senderichtung - Internetprobleme mit FRITZ!Box 6360 Cable

    Hallo zusammen, mein Problem besteht schon seit einigen Monaten, da es aber bisher meist nur sporadisch aufgetreten ist hatte ich es nicht für... mehr

    Warum ist mein Internet heute so schlecht?

    Ich habe heute League of Legends gespielt und hatte druchgehend ein ping von 100-500ms. Warum ist das so? Warum sind sie so inkompetent? Ja sie... mehr

    Sonntags Störung von 20:00-22:00

    Hallo zusammen, nach etlichen Gesprächen mit dem Kundensupport, melde ich mich mal hier in der Hoffnung noch Tipps zu erhalten. Schon seit Monaten... mehr