Gelöschter Nutzer
Frage in Aktuelles Sonntag, 08.05.2016 um 19:18 Uhr

Nach welcher Logik und in welchem Zeitraum werden die WIFI-Briefchen verschickt?

Ich verfolge das jetzt in verschiedenen Foren:
Da bekommen Kunden mit Nur-Modems das Briefchen. In einem Fall bekam sogar ein Nicht-Kunde (Nur TV) das Briefchen. Meine Mutter mit einem 2-Play-Vertrag bekam bisher nichts.
Was passiert eigentlich mit den Kunden, die bisher ein Modem oder ungeeignetes Gerät haben und vorläufig widersprochen haben
Wird das irgendwie berücksichtigt, wenn die aufgrund eines Defekts oder eines Updates später ein Gateway bekommen, oder landet so was einfach in Ablage "P".?
Mehr zu diesem Thema:
Speichern Abbrechen
7 Antworten
Daniel 2016-05-08T20:27:02Z
Sonntag, 08.05.2016 um 22:27 Uhr
Also wenn dem wirklich so ist das ein nur TV kunde einen Brief bekommen hat sollte er sich beim Kundenservice melden.
Momentan bekommen TC7200 und Connectbox Kunden solche Briefe.
Gelöschter Nutzer 2016-05-08T22:57:39Z
Montag, 09.05.2016 um 00:57 Uhr
Wieviele Fritzbox-Kunden und Modem-Kunden soll ich liefern
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=10&t=33258
Olli 2016-05-09T04:58:22Z
Montag, 09.05.2016 um 06:58 Uhr
Ich würde mal vermuten, dass im Zweifel alle Kunden nach und nach darüber informiert werden, egal welche Hardware sie haben.
Hätte den Vorteil, dass man diese Kunden bei einem späteren Produktwechsel nicht noch einmal informieren muss und evtl. sehen ja nicht alle Kunden diesen Zusatz als so negativ an wie @HausHekene, dass manch einer ggfls. aufgrund dieses neuen Produktes sogar seinen eigenen Vertrag anpasst um Wifispot nutzen zu können.
Daniel 2016-05-09T05:29:11Z
Montag, 09.05.2016 um 07:29 Uhr
HausHelene hab das jetzt nicht durchgelesen. Mir musst du keinen liefern. Im Zweifel sollen sie den Kundenservice anrufen. Wenn Sie aber ein Modem haben ist es ja eh kein Thema. Kann dann den Hotspot nutzen. Zu welchem Zweck willst du denn wissen nach welchem System die Briefe verschickt werden.
Torsten 2016-05-09T07:08:17Z
Montag, 09.05.2016 um 09:08 Uhr
Naja, bei reinen TV-Kunden mit Horizon-Recorder kann ich mir vorstellen, daß ein WiFi-Hotspot funktioniert, da die Horizon ja ihr eigenes Netzwerk aufbaut. Wäre meines Erachtens ja auch nicht tragisch, da der Kunde in diesem Fall ja wirklich davon profitieren würde, oder seh ich das falsch?
dauhuber 2016-05-09T07:35:14Z
Montag, 09.05.2016 um 09:35 Uhr
Ich habe das Briefchen als Fritzbox Kunde auch erhalten.
Nur: was will mir dies sagen? Ich sehe folgende Möglichkeiten.
- UM schafft es, auf der FB 6490 eine Wifispot fähige Firmware aufzuschalten und ich kann Wifispot nutzen.
- UM schafft es nicht, auf der FB 6490 eine Wifispot fähige Firmware aufzuschalten und ich kann Wifispot trotzdem nutzen (ist ja nicht mein Problem).
- UM schafft es nicht, auf der FB 6490 eine Wifispot fähige Firmware aufzuschalten und ich kann Wifispot nicht nutzen.
- UM fordert mich zum Tausch der FB auf, damit ich Wifispot nutzen kann.
- UM "beglückt" mich mit einer zusätzlichen Horizon.
Was passieren würde, falls ich mir in Zukunft eine nicht gebrandete FB kaufe, lassen wir mal aussen vor.
Viel Verwirrung, wenig Information.
.
Torsten 2016-05-09T07:52:50Z
Montag, 09.05.2016 um 09:52 Uhr
dauhuber:
Ich habe das Briefchen als Fritzbox Kunde auch erhalten.

Nur: was will mir dies sagen? Ich sehe folgende Möglichkeiten.

- UM schafft es, auf der FB 6490 eine Wifispot fähige Firmware aufzuschalten und ich kann Wifispot nutzen.

- UM schafft es nicht, auf der FB 6490 eine Wifispot fähige Firmware aufzuschalten und ich kann Wifispot trotzdem nutzen (ist ja nicht mein Problem).

- UM schafft es nicht, auf der FB 6490 eine Wifispot fähige Firmware aufzuschalten und ich kann Wifispot nicht nutzen.

- UM fordert mich zum Tausch der FB auf, damit ich Wifispot nutzen kann.

- UM "beglückt" mich mit einer zusätzlichen Horizon.

Was passieren würde, falls ich mir in Zukunft eine nicht gebrandete FB kaufe, lassen wir mal aussen vor.

Viel Verwirrung, wenig Information.

.

Ich stehe vor demselben Dilemma. Mit einer eigenen Fritze bist Du sowieso außen vor. Da kann Unitymedia keinen WiFi-Spot draufschalten - und selbst wenn die es könnten, würde ich mir das aber sowas von verbieten. An meinem Eigentum nimmt kein Dritter Veränderungen vor - auch wenn ich aller Wahrscheinlichkeit nach erst im nächsten Jahr zur Vertragsverlängerung eine eigene Fritze einsetzen kann.

Dateianhänge
    Ähnliche Fragen

    Wann werden Infos zu "Wifispot für unsere Kunden veröffentlicht"?

    Hierzu gibt es zig Fragen (z.B.): - Welche UM-Geräte sind betroffen - Welche Einschränkungen habe ich in meinem Gerät - Manche Kunden sehen... mehr

    Die Unitymedia Community öffnet ihre Pforten!

    Es ist soweit: Die offizielle Unitymedia Community geht an den Start! Wir heißen euch herzlich willkommen auf unserer neuen Plattform, auf der... mehr

    Frage zitieren

    Wenn eine Frage zitiert wird, steht als erstes immer "Kennst du die Antwort?" drin. Wäre schön, wenn diese Zeit beim zitieren verschwinden... mehr

    Informationen zum Wifi-HotSpot

    Hallo, ich habe Post bekommen nachdem das Community-Projekt "Wifi-Hotspot" gestartet werden soll. Viele Bekannte/Freunde ebenfalls. Jetzt kam... mehr

    Ende des Routerzwangs und die Folgen bei Unitymedia

    Es soll ja im August 2016 der Routerzwang fallen, sprich man kann als Neukunde wählen ob man UM Hardware nimmt oder z.B. eine Fritzbox kauft. Wie... mehr