MichaelKBW
Frage in Kundenservice, Aktuelles Dienstag, 29.11.2016 um 19:32 Uhr

Mail von YOUCANET mit der Aufforderung Termin mit Techniker zu vereinbaren

Folgende Mail habe ich vor kurzem erhalten. Ich gehe davon aus, dass es sich um eine Spam Mail handelt. Oder kann mir jemand etwas anderes berichten? Eine Störung kann ich jedenfalls nicht feststellen....
Sehr geehrte Damen und Herren,
bei einer Qualitätskontrolle wurde eine Störung bei Ihrem Unitymedia Anschluss festgestellt - in Ihrem Objekt werden die zulässigen Grenzwerte überschritten - diese Grenzwertüberschreitung führt zu einer Beeinträchtigung der Internet / Telefonverbindungen sowie ggf. zur Beeinträchtigung des Fernsehempfanges.
Da wir Sie telefonisch nicht erreichen konnten, möchten wir Sie bitten so schnell wie möglich, spätestens jedoch bis zum 01.12.2016 einen Termin für unseren Servicetechniker zu vereinbaren.
Durch den Einsatz entstehen Ihnen keinerlei Kosten. Wir haften für eine ordnungsgemäße und fachgerechte Ausführung der Arbeiten.
Die Auftragsnummer lautet: YC 4571978


Mit freundlichen Grüßen

Anne Wogan
Disposition


cid:image001.jpg@01D1F2E5.CBBE3D50cid:image002.png@01D1D9E3.6B7ECA10
Mehr zu diesem Thema:
Speichern Abbrechen
Richtige Antwort
JuliaUM Serviceteam 2016-12-01T11:19:20Z
Donnerstag, 01.12.2016 um 12:19 Uhr

Hallo MichaelKBW,

die Firma YouCaNet wurde definitiv von Unitymedia beauftrag.

Es handelt sich NICHT um eine Spam Mail.

Bitte, wenn möglich, einen Termin mit den Kollegen absprechen.

Vielen Dank

 

7 weitere Antworten
Dragon 2016-11-29T18:37:42Z
Dienstag, 29.11.2016 um 19:37 Uhr
Ich bin mir relativ sicher, dass es schon einmal genau die gleiche Frage gab. Antwort damals: Ja, solche Maßnahmen zur Qualitätssicherung gibt es. Oft sogar, bevor der Kunde die Störung bemerkt.
Alex 2016-11-29T19:58:35Z
Dienstag, 29.11.2016 um 20:58 Uhr
Nein, das ist kein Spam. Das ist wirklich von einem Subunternehmer von UM. Die möchten lediglich die Leitungswerte optimieren, da diese - steht ja in der Mail - nicht ok sind.
JuliaUM Serviceteam 2016-12-01T11:19:20Z
Donnerstag, 01.12.2016 um 12:19 Uhr

Hallo MichaelKBW,

die Firma YouCaNet wurde definitiv von Unitymedia beauftrag.

Es handelt sich NICHT um eine Spam Mail.

Bitte, wenn möglich, einen Termin mit den Kollegen absprechen.

Vielen Dank

 

Horst 2016-12-01T16:11:35Z
Donnerstag, 01.12.2016 um 17:11 Uhr
..bei YouCaNet, haben die bestimmt nette Technikerinen, so wie die Julia...
JaRuUM 2016-12-30T02:23:59Z
Freitag, 30.12.2016 um 03:23 Uhr
Bei mir hat sich die firma YouCaNet auch gemeldet, per Brief.
Die möchten heute Zugang zu meiner Wohnung haben und ebenfalls Messungen durchführen.
Ich traue dem ganzen auch nicht! Weil:
Erstens ist der Brief auf den 24.12.16 datiert. Eigtl. Ist das ja kein Problem, da heilig abend immerhin ein halber Arbeitstag ist, aber der Messungstermin ist heute, den 30.12.16.
Vielleicht bin ich in der Hinsicht etwas pedantisch, doch wenn die um Zugang zu meiner Wohnung bitten, sind mir 6 Tage "Vorlaufzeit" zu wenig.
Da ist nicht mit eingerechnet das der Brief wahrscheinlich erst am 27.12.16 bei mir ankam (Feiertage usw), vorausgesetzt er kam auf dem Postweg, und ich den erst am 28.12.16 geöffnet habe, da ich über die Feiertage bei meiner Familie war (damit sollte man rechnen, oder sehe ich das falsch?), womit die Zeit sich auch nochmal verkürzt.
Zweitens war dieser Brief, ehrlich gesagt, so schäbig und fast schon passiv aggressiv formatiert (übermäßiger Einsatz von einer Kombination aus Fettdruck, unterstreichen und roter Schrift), dass es mir schwer fällt das ganze ernst zu nehmen.
Dazu kommt, dass in dem Brief direkt die Rede war von "..... um eine Sperrung zu verhindern...".
Wohlgemerkt ist dies keine offizielles schreiben der UM.
Und als letztes, habe ich auf Verdacht beim UM Kundenservice angerufen und gefragt ob die irgendwelche Ahnung davon haben, dass solche Messungen bei mir durchgeführt werden sollen.
Die nette Dame am Telefon hat mir, nachdem ich ihr den Namen der firma buchstabiert habe, erzählt, dass sie nur einen Dienstleister für meine Umgebung kennt, diese sei die Teleunion.
Im Anschluss hat auch sie sich drüber gewundert dass im Brief die Rede von "möglicher Sperrungen" sei.
Dazu muss ich sagen das mir die Teleunion schon bekannt ist, da diese firma immer rauskommt, bei mir in der Gegend zumindest, um Störungen zu beheben.
Ihr Rat war es dieses schreiben einfach zu ignorieren.
Also das alles bringt mich dazu, die vermeintlichen Techniker NICHT in meine Wohnung zu lassen.
Wenn die heute auftauchen und mich wach kriegen (bin grade auf Nachtschicht und zu dem angepriesenen terming liege ich grade mal für 3-4h im Bett), weiß ich noch nicht ob ich die ignoriere oder etwas ungehalten die Tür aufmachen und ein bisschen Spaß mit denen habe.
Ob diese Techniker betrüger sind, oder die Dame am Telefon falsch lag und die YouCaNet einfach nur schäbige Briefe schreibt, ändert nichts an der Tatsache das die keinen Fuß in meine Wohnung setzen!
Horst 2016-12-30T03:01:48Z
Freitag, 30.12.2016 um 04:01 Uhr
Briefe sind meist dazu da, dass sich die Firma YouCaNet absichert bzw. eigentlich müsste doch auch von dieser Firma YouCanet eine Telefonummer vorhanden sein zwecks Terminvereinbarung oder Umänderung.

Wie oben im Link schon mal erörtert, gibt es Auflagen der Bundesnetzargentur, im Bezug auf Einstrahlung und Messungen.Wenn die so erheblich sind und andere in Mitleidenschaft gezogen werden, so kann ich mir schon vorstellen, dass die den Anschluss sperren. Generell brauchen die aber nur Zugang zum Verteiler.Den Rest macht er eh mit dem Smartphone.Bei mir musste keiner rein,eher Routineüberprüfung..

Warum ruft man dann beim UM Kundenservice an?? Jeder weiß, dass mehreren externe Diensteleister im Spiel sind.Der eine Callcenteragent weiß nicht was die andere gerade für Aussagen tätigt. Momentan würde ich kein Pfifferling für irgendeine "nette"Aussage an der Hotline geben ,zum Thema*dass sie nur einen Dienstleister für meine Umgebung kennt, diese sei die Teleunion*
Kann ja auch sein, dass YouCaNet gerade mit Teleunion genau auf der Grenze eines Zuständigkeitsbereiches liegen.So etwas kommt vor,aber die Datenbanken geben da keine Einsicht.Da bedarf es einer Erfahrung des Fachpersonales und die Zusammenhänge müssen verstanden werden,um z.B. auch hier eine vernünftige Aussage zu tätigen.Aber hier sieht man wieder, 8,50 Euro-Hinterhofcallcenter, war nett..hat aber mehr den Kunden verunsichert...

Gott sei Dank haben wir hier im Ruhrgebiet die Firma MD-Com und haben nie Probleme gehabt.Da kann man auch mal direkt anrufen ,auch technische Frage stellen und hat auch eine kompetente Antwort bekommen.
nonspin 2016-12-31T11:07:11Z
Samstag, 31.12.2016 um 12:07 Uhr
Also "eigentlich" kommt so eine Art Schreiben vom VERTRAGSPARTNER direkt (UM),
der im Verlauf den Grund nennt und anbietet die Ausführung an einen Sub-Unternehmer weiterzugeben.

.. und "eigentlich" muss für die Messung niemand in die Wohnung, da UM ihre Hardware ja irgendwo zentral im Keller eingeboxt hat - nur mal so als Hinweis.

Dateianhänge
    Ähnliche Fragen

    Geräte nach Vertragsende zurücksenden

    Hallo Support-Team, ich habe meinen Vertrag gekündigt und noch Hardware von Unitymedia zu Hause. Wie kann ich die zurücksenden? Bekomme ich eine... mehr

    Wann werden Infos zu "Wifispot für unsere Kunden veröffentlicht"?

    Hierzu gibt es zig Fragen (z.B.): - Welche UM-Geräte sind betroffen - Welche Einschränkungen habe ich in meinem Gerät - Manche Kunden sehen... mehr

    Die Unitymedia Community öffnet ihre Pforten!

    Es ist soweit: Die offizielle Unitymedia Community geht an den Start! Wir heißen euch herzlich willkommen auf unserer neuen Plattform, auf der... mehr

    Frage zitieren

    Wenn eine Frage zitiert wird, steht als erstes immer "Kennst du die Antwort?" drin. Wäre schön, wenn diese Zeit beim zitieren verschwinden... mehr

    Warum wird in den FAQs auf die 01806 / 678 411 verwiesen?

    Ich habe mir mal einige FAQs angeschaut (Vertragswechsel, Kündigung). Hier wird immer auf die Nr. 01806 / 678 411 verwiesen. Das verstehe ich... mehr