Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
marv257

Kündigungsrecht bei unnötigem Vertrag?

Über die Feiertage ist mir bei meiner 75-jährigen Großmutter ein Digitalreceiver und ein Router aufgefallen.
Diese wurden ihr am 22.11.2016 im Rahmen eines 2play-Vertrags verkauft und einige Tage später installiert.
Sie braucht diesen Vertrag absolut nicht.
Hier wurde von einem ihrer Mitarbeiter einer technisch unversierten älteren Dame ein unnötiger Vertrag verkauft.
Wie kann dieser Vertrag jetzt noch aufgelöst werden?
Außerdem eine ganz fiese Methode neue Verträge abzuschließen!
Speichern Abbrechen
11 Kommentare
2016-12-28T12:43:22Z
  • Mittwoch, 28.12.2016 um 13:43 Uhr
Da Widerrufsfrist dann wohl abgelaufen ist, leider nichts mehr machbar.
2016-12-28T12:53:42Z
  • Mittwoch, 28.12.2016 um 13:53 Uhr
Kündigung zum Ende der Vertragslaufzeit. Ist es 2play oder 3play? Hast du dir die Auftragsbestätigung mal durchgelesen?

Ich bin absolut kein Fan von "Aufschwätzen" - aber auch alte Leute sind erwachsene und mündige Bürger und sollten sie entsprechend ernst nehmen. Wenn du meinst, dass deine Oma dazu neigt lieber "Ja" anstatt "Nein" zu sagen; dann biete ihr doch an in Zukunft solche Sachen mit ihr gemeinsam zu machen.
2016-12-28T13:01:26Z
  • Mittwoch, 28.12.2016 um 14:01 Uhr
Vielleicht hat die Oma aber auch einen alten Telekomvertrag gehabt, mit höheren Kosten. Erst mal checken, warum sie das gemacht hat. Digitalreceiver gehört übrigens nicht zum 2Play Vertrag. Hier sind noch einige Fragezeichen ?????
2016-12-28T16:37:44Z
  • Mittwoch, 28.12.2016 um 17:37 Uhr
Evtl mal die Bundesnetzargentur kontaktieren und noch mal genau durchsprechen wie der Vertrag zur Stande kam.
2016-12-28T20:37:57Z
  • Mittwoch, 28.12.2016 um 21:37 Uhr
Einen unnötigen Vertrag kann man nicht vorzeitig kündigen. Einen unnötigen Vertrag sollte man gleich gar nicht abschließen. Kündige zum Laufzeitende.
2016-12-28T21:04:58Z
  • Mittwoch, 28.12.2016 um 22:04 Uhr
Man konnte mal innerhalb von 2 Monaten ohne angabe von Gründen vom Vertrag zurücktreten. Inzwischen gibt es diese Option nicht mehr.
Vielleicht kommt deine Oma noch in diesen "Genuss"
2016-12-28T21:17:51Z
  • Mittwoch, 28.12.2016 um 22:17 Uhr
Hat jemand auch eine Vollmacht für deine Oma? Dann kann es klappen, als unzurechnungsfähig da zu stellen.
2016-12-28T23:00:48Z
  • Donnerstag, 29.12.2016 um 00:00 Uhr
Eine Geschäftsunfähigkeit stellt ein Gericht fest. Eine Vollmacht sagt nur, dass Peron X berechtigt ist bestimmte Dinge für Person Y zu erledigen.
2016-12-28T23:01:18Z
  • Donnerstag, 29.12.2016 um 00:01 Uhr
Eine Vollmacht sagt nur, dass Peron X berechtigt ist bestimmte Dinge für Person Y zu erledigen. Woran du denkst wird von einem Gericht festgestellt. Ob der Oma das gefallen würde?
2016-12-29T09:27:30Z
  • Donnerstag, 29.12.2016 um 10:27 Uhr
Ich denke, MARV257 sollte erst mal klären : vorher/nachher. Die Dame hat doch sicher auch vorher was in Sachen Kommunikation gehabt. Dann kann man entscheiden, was die beste Lösung ist. Es wird einfach davon ausgegangen, dass hier jemand übern Tisch gezogen wurde. Das muss aber gar nicht sein.

Dateianhänge
    😄
    Ähnliche Fragen

    Unitymedia macht Probleme

    Hallo, ich habe einen Unitymedia Vertrag am 08.10.2016 gemacht, jedoch bevor ich den Vertrag unterschrieben habe, fragte ich den Mitarbeiter in der... mehr

    Kündigung der alten Provider

    Sehr geehrter Community, ich habe eine Frage bezüglich der Kündigung bei dem vorherigen Anbieter. Die Unitymedia Mitarbeiterin meinte, ich muss... mehr

    Kündigung zurückziehen

    Hallo, ich hatte am 25.11 meine Bestellung gekündigt, da ich über einen Monat auf meine HW warten musste. Gestern am 7.12 habe ich dann doch noch... mehr

    Kündigung Fernsehen

    Hallo, habe das Kabelfernsehen über meinen Vermieter kündigen lassen.Möchte "Freenet TV" abonieren.Fast 210 Euro sind mir zu teuer. Wie ist der... mehr

    Kündigung des ENV

    Hallo zusammen, ich habe einen Einzelnutzvertrag Kabelanschluss (nicht in den Nebenkosten enthalten, sondern seit Beginn im Jahr 2012 ENV) von... mehr