Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Locke

Kündigung Fernsehen

Hallo,
habe das Kabelfernsehen über meinen Vermieter kündigen lassen.Möchte "Freenet TV" abonieren.Fast 210 Euro sind mir zu teuer.
Wie ist der weiterre Werdegang?

Locke
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
9 Kommentare
2017-01-15T07:41:59Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Sonntag, 15.01.2017 um 08:41 Uhr
Das musst du deinen Vermieter fragen.
2017-01-15T08:14:35Z
  • Sonntag, 15.01.2017 um 09:14 Uhr
hajodele,das habe ich gemacht.Vermieter wohnt nicht im Haus.Ich müsste doch eine Nachricht bekommen wenn mein Anschluß gesperrt wird. Oder?

Tschüß
2017-01-15T09:10:07Z
  • Sonntag, 15.01.2017 um 10:10 Uhr
Der wird für gewöhnlich nicht (sofort) gesperrt. Manchmal ist da über Jahre keinen Blomberg dran. Ein Kündigungsbestätigung solltest du aber bekommen und dann ab dem genannten Datum den Dienst nicht mehr nutzen.
2017-01-15T09:21:32Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Sonntag, 15.01.2017 um 10:21 Uhr
Wenn das über die Nebenkosten (=Vermieter) geht, bekommt diese nur der Vermieter.
Daraus geht dann auch hervor, wie lange der Vertrag noch läuft.
Vertragslaufzeit ist immer 1 Jahr
2017-01-15T13:44:48Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Sonntag, 15.01.2017 um 14:44 Uhr
Du musst deinen Vermieter nach der Kündigungsbestätigung fragen. Freenet TV setzt auf DVB-T2 und kostet künftig 5,75 im Monat (69€ im Jahr). Hast du einen Verfügbarkeitscheck gemacht? Oft sind die Privaten Sender nur in den Ballungsräumen um Großstädte empfangbar.
2017-01-15T15:52:15Z
  • Sonntag, 15.01.2017 um 16:52 Uhr
Außerdem gilt zu beachten, daß der Vermieter nur den Mehrnutzervertrag kündigen kann, dann hast du noch zusätzlich den Einzelnutzervertrag an der Backe. Der schlägt derzeit mit 20,99 € pro Monat zu Buche, wenn du zB noch ein 3play oder TV-Paket nutzt.
2017-01-16T16:40:18Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Montag, 16.01.2017 um 17:40 Uhr
Daran muss man natürlich auch denken (Downgrade auf 2- oder 1-play). Aber 5,75 hört sich zunächst mal besser als 20,99€ im Monat an, wenn da nicht das Problem mit der Zahl der per DVB-T2 verfügbaren Sender hinzukäme.
2017-01-16T17:31:36Z
  • Montag, 16.01.2017 um 18:31 Uhr
Die Bildqualität beim DVB-T2 Pilotbetrieb finde ich allerdings auch nur mittelmäßig - zumindest beim Ersten und dem ZDF. Ja, es ist HD und entsprechend scharf, aber die starke Komprimierung lässt schon deutliche Spuren. Bei Farbverläufen sind beispielsweise gut sichtbare Abstufungen zu sehen, dies es bei Unitymedia nicht gibt.
2017-01-16T17:44:29Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Montag, 16.01.2017 um 18:44 Uhr
Danke für den Hinweis, Dragon. "Color oder display banding" ist sehr unangenehm:
http://www.burosch.de/video-technik/423-displaybanding.html
http://www.lagom.nl/lcd-test/gradient.php

Dateianhänge
    😄