max.sket
Frage in Hardware Freitag, 02.09.2016 um 18:04 Uhr

Komme mit meinem Router nicht mehr ins Netz

Habe ein neues Kabelmodem bekommen,(Technicolor TC7200)komme jetzt aber mit meinem Router,(DI-524 von Dlink) nicht mehr ins Netz!!Die Hotline wollte oder konnte nicht helfen.Einer sagte er könne nicht weil sein System im Moment nicht funktioniert.Der nächste wurde böse,ließ mich nicht zu Wort kommen als ich ihm mein Problem schildern wollte und nach seinem Namen fragen wollte legte er einfach auf!Vorher schrie er mich noch an:"DAS MODEM GEHT UNS GAR NICHTS AN!! Es war am 31.08.2016 um ca.16:45 Uhr!Das ist doch der Gipfel der Frechheit und eine Ungezogenheit die seinesgleichen wohl selten ist.Ich denke das brauche ich mir mit bald 70 Jahren auf dem Buckel und langjähriger Kabelkunde schon bei Kabel-BW nicht bieten zu lassen.Da mein Internet nach einer Woche und einigen Telefonaten noch immer nicht funktioniert werde ich das Ganze Paket,Fernsehen,Internet und Telefonie wohl kündigen.
Wenn nötig gebe ich gerne Adresse,Mail- u.Telefonnummer bekannt.
Mehr zu diesem Thema:
Speichern Abbrechen
9 Antworten
Horst 2016-09-02T16:40:36Z
Freitag, 02.09.2016 um 18:40 Uhr
Ja das ist wieder die Callcentersituation, statt einfach mal zuzuhören.Technischen Support mit Mitarbeitern für 8,50Euro/h gibt es nicht mehr. Ich vermute, dass er das Modem als den DLink-Router meint dh. in dem Fall ist der D-Link-Router auch ein Fremdgerät und wird nicht supported.Der D-link müsste mit einer anderen IP ins Netz gebracht werden(darüber läuft auch der Gateway,DNS ist das Technicolor,bei statischer IP).Hier muss man schon ziemlich gute Netzwerkkenntnisse haben.Das Technicolor kann man nicht als "Bridge" umstellen.Ich habe mein D-Link 524 aus dem Netz genommen und nutze nur das Technicolor,vor allen Dingen hat der D-Link nur WLan mit 54Mbit/s und ist über 10 Jahre alt. Das Technicolor hat mittlerweile 300Mbit/ und Gigabyte-Lan. Also am besten alles nur noch über das Technicolor laufen lassen.Netzwerkabel anschließen und erst mal mit 192.168.0.1 anmelden,weil das muss man eh durchführen um z.B. die IP-Range für ein angeschlossenes DLink-Router zu konfigurieren (ich weiß nicht ob DHCP so funktioniert),Das Technicolor ist eine Modem/Routerkombination,am besten nur das Technicolor nutzen.Das ist genauso leistungsfähig..
Torsten 2016-09-02T20:03:12Z
Freitag, 02.09.2016 um 22:03 Uhr
Der DLink muss als Access-Point konfiguriert werden, da das TC7200 wie Horst schon schrieb ein Modem mit eingebautem Router ist und nicht als reines Modem konfiguriert werden kann.
Den DLink kannst du definitiv abbauen, das TC hat sowohl WLAN als auch 4 LAN-Ports. Einfach die Geräte mit dem TC verbinden, dann funktioniert auch wieder alles.
Alex 2016-09-03T05:43:38Z
Samstag, 03.09.2016 um 07:43 Uhr
Wie schon gesagt wurde - nimm den D-Link weg, brauchst du nicht mehr. Und auch wenn der Mitarbeiter ziemlich unhöflich war: Der D-Link geht UM wirklich nichts an. Kein Support. Auf dem Technicolor findest du die Zugangsdaten zum WLAN, nimm einfach die.
Horst 2016-09-03T17:12:29Z
Samstag, 03.09.2016 um 19:12 Uhr
Als Tip: Der Dlink hat ein warmen Netzteilklotz mit über 50 Watt.Das TC nur ein 5-8 Watt Netzteil.Auch hier mal die Stromkosten beachten, ca 40-50 Euro im Jahr
MichaelUM Community Manager 2016-09-05T10:40:35Z
Montag, 05.09.2016 um 12:40 Uhr
Hallo Max,

die Veröffentlichung persönlicher Daten ist hier strikt untersagt und du solltest in deinem eigenen Interesse davon absehen, sie irgendwelchen Datensammlern freiwillig zur Verfügung zu stellen.
max.sket 2016-09-05T15:27:17Z
Montag, 05.09.2016 um 17:27 Uhr
Ich bin halt verärgert weil der Hotlinemitarbeiter so unverschämt war und den Hörer auflegte .(Das mit dem Hörer ist symbolisch gemeint.)Sowas zeugt doch von einer schlechten Kinderstube oder Unwissenheit,bzw.Hilflosigkeit!Ich scheue mich davor die Hotline anzurufen,obwohl ich noch einige Fragen,bzw.Probleme habe.Der Bereich vom WLAN reicht mir nicht.Habe noch einen300Mbps WIFI Range Extender TL-WA860RE von T-Link.  Kann ich den auch für den TC 7200 verwenden?
Horst 2016-09-05T18:41:48Z
Montag, 05.09.2016 um 20:41 Uhr
Mal so sehen,dass hat nichts mit schlechter Kinderstube oder Knigge zu tun. Wenn die psychomentale Belastung zu hoch ist,dann gehen auch jedem hartgesottenen die Nerven durch.Der wird mindestens 50 Eskaltionskunden schon in den Knochen gehabt haben(Im Dauertakt Fremdrouteranfragen).Du kannst jeden in die Unfähigkeit treiben.Dann ist nichts mehr mit Kinderstube. Die Verantwortung liegt beim Arbeitgeber. Ich kann dir Seiten über Callcenter schreiben, z.B ACD-Taktratensteuerung und 100% Kontrolle(Überwachung) der Mitarbeiter.Nebenbei wird noch eine gewisse Angstproduktivität geschürt,um Druck aufrecht zu erhalten und die Masse an Anfragen abzuarbeiten(bewältigen) etc.Die Arbeitslosigkeit wird mit dem Tod gleichgesetzt (entweder Harz4 oder Demut und nett sein) Zumal wohl noch zu den schlechten Arbeitsbedingungen noch der dürftige Stundenlohn kommt. Genauso diese Guides,man lagert im privaten Hobbybereich die proffesionellen Lösungen aus..weil es nix kosten darf. Deswegen gibt es diese Community. Man müsste dann viele Fachinformatiker in die Hotline setzen die aufgrund ihrer Qualifikation locker mal 2500 Euro Brutto im Monat verlangen. Du kannst den TL-WA860RE verwenden,siehe dir mal den aktuellen WISO-Bericht an(Mediathek).Du musst dich mit dem TL verbinden und dann "koppelst" du dich mit dem TC7000 über WLan(per WPS etc.) 
Horst 2016-09-05T20:27:39Z
Montag, 05.09.2016 um 22:27 Uhr
Die Frage ,die ich mir stelle ist.warum soll der Bereich von Wlan nicht reichen?.Mein TC 7200 ist sogar auf der Straße empfangbar. Bei mir geht es eh nur mit 150Mb/s und bei einer 120.000er Leitung reicht das aus. Hier ist zu prüfen, ob der TC7200 vernünftig eingestellt ist (Kanal 5,Sidebandchannel etc. siehe Bild) .Dann prüfen ob viele WLan-Netze sind, z.B. alle auf einem gleichen Kanal sich befinden.Dann auch die Frage, wo stehen die PCs?, wo ist die Antennendose?, wie Zentral?. Häusliche Umgebung:, ist ein Küche dazwischen (mit Microwelle).Wie dick sind die Wände? Wozu benötige ich ein WLan in entfernter Umgebung? z.B nur für Office und Internetseiten?Infos abrufen?. Da reichen auch 54Mbit/s des DlinkRouters z.B.Oder will man Multimedia streamen, HD-Filme, hat man ein NAS mit HD-Filmen? etc. Wie hoch ist die Anforderung?,wie weit weg?. Gibt es Kabelkanäle, lohnt es sich evtl nur ein Netzwerkabel zu legen(Kabelkanal von oben nach unten?)  Bringt ein TL-WA-Repeater die gewünschte Leistung?,Wo muss der positioniert werden? TC hinten in der Ecke, der Repeater im Treppenhaus??.Ist das ein Repeater für das Stromnetz?Stromkreise?..dann auch die Frage ,man muss trotzdem in den TC7000 einloggen um die SSID (Netzwerkerkennung abzurufen) , denn die muss mit dem Repeater gekoppelt werden etc. etc. ,also brauch man Netwerkkenntnisse.Hier in dem Fall, proffesionelle Hilfe holen.Örtlichen PC-Spezialisten beauftragen,der übrigens erst mal ,bevor der seinen Repeater verkauft, den TC7200 richtig ausreizt.Natürlich kostet der Geld.. da wird die Community und eine 0800er-Hotline zum 0-Tarif nicht liefern...
Odin 2016-09-06T07:03:05Z
Dienstag, 06.09.2016 um 09:03 Uhr
Horst:
Mal so sehen,dass hat nichts mit schlechter Kinderstube oder Knigge zu tun. Wenn die psychomentale Belastung zu hoch ist,dann gehen auch jedem hartgesottenen die Nerven durch.Der wird mindestens 50 Eskaltionskunden schon in den Knochen gehabt haben(Im Dauertakt Fremdrouteranfragen).Du kannst jeden in die Unfähigkeit treiben.Dann ist nichts mehr mit Kinderstube. Die Verantwortung liegt beim Arbeitgeber. Ich kann dir Seiten über Callcenter schreiben, z.B ACD-Taktratensteuerung und 100% Kontrolle(Überwachung) der Mitarbeiter.Nebenbei wird noch eine gewisse Angstproduktivität geschürt,um Druck aufrecht zu erhalten und die Masse an Anfragen abzuarbeiten(bewältigen) etc.Die Arbeitslosigkeit wird mit dem Tod gleichgesetzt (entweder Harz4 oder Demut und nett sein) Zumal wohl noch zu den schlechten Arbeitsbedingungen noch der dürftige Stundenlohn kommt. Genauso diese Guides,man lagert im privaten Hobbybereich die proffesionellen Lösungen aus..weil es nix kosten darf. Deswegen gibt es diese Community. Man müsste dann viele Fachinformatiker in die Hotline setzen die aufgrund ihrer Qualifikation locker mal 2500 Euro Brutto im Monat verlangen.

Ist ja echt vorbildlich, wie du beim Thema bleibst. Verstehe das Gestänker gegen die Community nicht, denn die ersetzt nichts, sondern ist einfach "nur" ein weiterer Kanal. Ein weiteres Angebot in der Palette. Sobald da auch nur ein paar Leuten geholfen wird, lohnt es sich schon. Dass nicht jedes Problem gelöst werden kann, liegt auf der Hand. Man findet heute kaum noch ein digitales Unternehmen, das keine eigene Plattform anbietet.

Dateianhänge
    Ähnliche Fragen

    Warum wird der Kunde beim Fritzbox OS Update von IPv4 auf IPv6 umgestellt?

    In der letzten Zeit fragen mich mehrere Leute bzw. ärgern sich, dass nach dem aktuellen Fritzbox OS Update der 6360 von IPv4 einfach ohne Info auf... mehr

    Horizon Modelle

    Gibt's zwei unterschiedliche Modelle der Horizon? Woran kann man das erkennen?

    Horizon per WLAN mit der Fritz!Box verbinden

    Es hat mir keine Ruhe gelassen, dass sich meine Horizon, nach dem letzten Update, nicht mehr per WLAN mit meiner Fritz!Box verbunden hat. Es... mehr

    Informationen zum Wifi-HotSpot

    Hallo, ich habe Post bekommen nachdem das Community-Projekt "Wifi-Hotspot" gestartet werden soll. Viele Bekannte/Freunde ebenfalls. Jetzt kam... mehr

    Warum funktioniert kein Internetzugang über das WLAN der Horizon Box?

    Ich habe über das WLAN meiner Horizon Box einen PC verbunden, aber es kommt keine Internetverbindung zustande.