Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
dadomeit

Keine Kündigung meines alten Providers, keine Freimonate

Hallo liebe Community,

hat schon mal jemand erfolgreich einen Wechsel von 1&1 zu Unitymedia erlebt?
Bei der Antragstellung stand in den Informationen, ich dürfte nicht selbst kündigen, das würde Unitymedia für mich machen.
Den Antrag habe ich kurz vor Ende der Kündigungsfrist bei 1&1 gestellt, von Unitymedia kam auch kein Hinweis, dass sie eine Kündigung bei 1&1 nicht rechtzeitig schaffen würden.

Inzwischen sehe ich in meinem 1&1 Vertrag, dass dieser noch gar nicht gekündigt ist.
Er läuft also noch mindestens ein Jahr weiter.
Von Unitymedia habe ich aber auch keinen Bescheid bekommen, dass mir stattdessen Freimonate angerechnet werden.

Die Rufnummer ist auch noch nicht portiert und so habe ich zwei Internetverträge und zwei Telefone in Betrieb.
Bei jedem Kontakt mit dem Kundenservice werde ich vertröstet, auf meine Anfrage zu meiner Rechnung habe ich überhaupt keine Antwort erhalten.

Meine privat gekaufte Fritz.Box konnte ich auch noch nicht anschließen, da diese angeblich erst nach der Nummernportierung eingebucht werden könnte.

Gibt es noch irgendwo Hoffnung?
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
6 Kommentare
2017-08-26T17:26:14Z
  • Samstag, 26.08.2017 um 19:26 Uhr
Du musst bei jedem Provider zwischen 2 und 4 Wochen Bearbeitungsdauer rechnen. Das steht meist auch im Kleingedruckten dabei. Alternativ kannst du auch hier https://www.unitymedia.de/privatkunden/angebote/aktionen-und-kampagnen/wechseln-statt-warten/?adobe_mc_ref=https%3A%2F%2Fwww.unitymedia.de%2F nochmal nachlesen. Ich würde dringend den Kontakt zum Kundenservice empfehlen, um eine Klärung herbeizuführen.
2017-08-26T17:36:25Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Samstag, 26.08.2017 um 19:36 Uhr
12 Monate sollten in jedem Fall rauskommen, wenn du alles richtig gemacht hast.
Also Portierungsantrag gestellt hast. Ich habe seinerzeit die Änderung 5 Monate vorher gemacht. Damals gab es zwar noch keine Freimonate ich hatte aber selbst genügend Raum, um ggf. selbst tätig zu werden.
Von der Sache mit der eigenen Fritzbox habe ich in diesem Zusammenhang schon oft gehört.
Ich würde hier notfalls Beschwerde bei der Bundesnetzagentur einlegen. Die Begründung von UM ist an den Haaren herbeigezogen.
2017-08-26T20:57:33Z
  • Samstag, 26.08.2017 um 22:57 Uhr
Vielen Dank für die Infos.

Bisher habe ich ja immer wieder versucht, den Kundenservice zu kontaktieren, zuerst natürlich wegen der Probleme bei der Umstellung und Installation.

Zu meiner ersten Frage, wie es denn mit der Portierung weiter geht, kam eine Standard-Mail mit der Entschuldigung, dass sie bedauern, dass nicht alles sofort geklappt hätte. Aber nun wäre ja alles in Ordnung.
Auf meine Mail nach der Rechnung habe ich einfach gar keine Antwort bekommen.

Bisher sieht der Verlauf so aus:
Bestellung:    16.06.2017    Kündigungsfrist für 1&1 Vertrag: 26.06.2017
Vertragsannahme: 20.06.2017
Installation 1:    19.07.2017    kein Techniker, keine Absage. Urlaub umsonst genommen
Installation 2: 31.07.2017    Techniker nach vereinbarter Zeit (17:40 statt 12:00 - 16:00)
Neue Box 1:    01.08.2017    telefonisch aktiviert nach 30 Min. Wartezeit
Nachfrage:    02.08.2017:    Box kann nicht aktiviert werden, erst nach Rufnummernportierung am 10.08.2017
Nachfrage:    11.08.2017:    Portierung erfolgt am 15.08.2017
Status        19.08.2017:    keine Portierung, Rechnung im Kundencenter
Rechnung:    23.08.2017:    vom 14.08.2017. Mail mit Bitte um Korrektur
Status        26.08.2017:    bisher keine Antwort, keine Portierung, keine Fritz Box, Kosten für alten und neuen Provider.

2017-10-09T13:58:49Z
  • Montag, 09.10.2017 um 15:58 Uhr
Inzwischen habe ich die Info bekommen, dass die Portierung von 1&1 abgelehnt worden wäre, da angeblich bereits eine Portierung zu einem anderen Provider in die Wege geleitet worden sei.

Meine Anfrage bei 1&1 ergab, dass dort weder von einer Portierung noch von einer Kündigung etwas bekannt sei.

Hier steht also Aussage gegen Aussage.
Daraufhin habe ich den Fall der Bundesnetzagentur mit Bitte um Hilfe geschildert.
Diese können mir aber auch nicht helfen, da sie nur aktiv werden können, wenn die Internet Versorgung unterbrochen wäre.
Der Fall mit zwei parallelen Verträgen ist dort nicht berücksichtigt worden.

Noch eine Anfrage beim Kundensupport ergab, dass ich die Portierung noch einmal in Auftrag geben sollte. Hierzu sollte ich eine Mail mit einem Portierungsformular per Mail zugeschickt bekommen. Diese Mail habe ich aber auch nicht erhalten.

Jedenfalls soll vermerkt worden sein, dass die Zahlungen erst einmal ausgesetzt werden.
Mal sehen....

Immerhin gab es schon einen Lichtblick:
nur knapp zwei Monate, nachdem ich die Zugangsdaten für meine private Fritz Box angefordert hatte, habe ich sie tatsächlich erhalten!
Wenn das kein Kundenservice ist...
2017-10-10T13:06:44Z
  • Dienstag, 10.10.2017 um 15:06 Uhr
Gestern habe ich einen letzten Versuch unternommen, telefonisch eine Lösung zu erreichen.
Diesmal bin ich an einen Mitarbeiter geraten, der tatsächlich in der Portierungsabteilung nachgefragt und mich anschließend dorthin verbunden hat.

Nach Abgleich aller Daten wurde von dort aus Online ein erneuter Portierungsversuch gestartet.
Das Gespräch dauerte bis 17:03 Uhr.
Um 17:14 habe ich bereits eine Kündigungsbestätigung mit allen Daten von 1&1 erhalten.
So schnell kann es gehen, wenn man an die richtigen Leute gerät!

Jetzt hoffe ich nur noch, dass ich auch noch die versprochenen Freimonate gutgeschrieben bekomme...
2017-10-29T14:58:57Z
  • Sonntag, 29.10.2017 um 15:58 Uhr
Wieder mal zu früh gefreut.
Freimonate sind weiterhin nicht in Sicht, ich habe wieder eine Rechnung bekommen.
Wenn das nächsten Monat immer noch so ist, bleibt mir nur noch die Kündigung.

Nur - kann ich dann die Rufnummernportierung noch rückgängig machen?