Mathek
Frage in Produkte Samstag, 06.08.2016 um 09:08 Uhr

IPv6 NAS ist von UM Anschlüssen nicht erreichbar

Hallo,
ich habe zu Hause einen Synology NAS stehen, der direkt am UM Router (TC7200) angeschlossen ist.
Das NAS bezieht eine IPv6 Adresse, die ich z.B. von meinem iPhone (T-Mobil 3G/4G) immer erreichen kann.
Das Problem ist nun, dass ich diesen NAS nicht von einem UM Anschluss (selbst meinen eigenen) erreichen kann. Auch Wenn ich mich mit meinem iPhone in einen öffentlichen UM Hotspot einwühle und versuche die IPv6 Adresse direkt einzugeben, dann kommt keine Antwort von meinem NAS.
Da es über T-Mobil funktioniert, schließe ich eine falsche Konfiguration des NAS bzw. der IPv6 Einstellungen innerhalb meines Netzwerk aus.
Gibt es bereits ähnliche Fälle bzw. kennt jemand eine Lösung für das Problem?
Viele Grüße
Mathek
Mehr zu diesem Thema:
Speichern Abbrechen
5 Antworten
hajodele 2016-08-06T07:45:23Z
Samstag, 06.08.2016 um 09:45 Uhr

Du hast wahrscheinlich deinen T-Mobil-Anschluß auf IPv6 umstellen lassen. Deshalb funktioniert es da.
WiFiSpot läuft meines Wissens über IPv4. Deshalb funktioniert es da nicht.
Beim fremden UM-Anschluß ist es möglich dass er nur IPv4 hat. (z.B. Vertrag vor 2013, Business, Horizon1). Mit IPv6 hätte ich keine Erklärung.
Im eigenen Netz würde ich auf das Problem "Hairpin-NAT" tippen. Allerdings dachte ich bisher immer, dass es das nur bei IPv4 gibt. Testen kann ich das (zum Glück) nicht, da es in meiner Umgebung (einschl. Verwandtschaft) nur Fritzboxen gibt, die damit weder mit ipv4 noch mit ipv6 Probleme haben.

Mathek 2016-08-06T09:44:57Z
Samstag, 06.08.2016 um 11:44 Uhr
Hi,
vielen Dank für deine Antwort.
Hairpin-NAT scheint mein problem zu sein. Hatte das nicht auf dem Schirm, da ich zuvor mit QuickConnect gearbeitet habe und das hat das NATing automatisch übernommen/korrigiert.
Dann sollte also meine IPv6 Verbindung von außerhalb ok sein.
Ich schätze die einzige Lösung für mein Netzwerk wäre eine Fritzbox?
PS: Seltsam, das UM an seinen Hotspots keine IPv6 nummern vergibt. Ich hiffe das wird noch nachgeliefert.
UPDATE: Da fällt mir ein, dass ich theoretisch auch den TC 7200 in den Bridge Modus schalten könnte und dann würde das NATing von meinem TPLink Router übernommen werden. Dieser Router dürfte den FritzBox Routing-Funktionen in nichts nachstehen.
Ich befürchte nur, dass ich dadurch meinen UM Hotspot deaktiviere und somit auch andere Hotspots nicht mehr nutzen kann?
hajodele 2016-08-06T11:36:05Z
Samstag, 06.08.2016 um 13:36 Uhr
Da es über T-Mobile funktioniert, kann der Rest nur am fehlenden IPv6 liegen.
So hast du aber wenigstens die Gewissheit, dass es nicht an deiner lokalen Installation liegt.

Nach dem aktuellen Stand kann man keine UM-Gateways in den Bridgemode schalten. Selbst wenn es ginge, bräuchtest du dahinter einen Router, der die DS-Lite Umsetzung beherrscht. Sonst kommst du nur noch auf die paar IPv6-Seiten.
Mit einem eigenen Endgerät ist WifiSpot weg.
Dass WifiSpot nur mit IPv4 liegt wohl daran, dass das dazugekauft wurde. Ich finde es ebenfalls schade, obwohl ich dank der frühen Verträge noch IPv4 habe. Aber für alle, die sich mit DS-Lite rumschlagen müssen, wäre genau das ein Grund, bei WifiSpot mitzumachen.
Brauchst du lokal überhaupt den Zugriff auf diesem Weg? Die Linklokale IPv6 (fe....) sollte doch eigentlich funktionieren.
Deshalb eine Fritzbox anzuschaffen, halte ich für überzogen, obwohl ich viele Funktionen nicht missen möchte.
Mathek 2016-08-06T11:58:19Z
Samstag, 06.08.2016 um 13:58 Uhr
Also lokal funktioniert alles super.
Nur von außen gibt es manchmal Probleme wenn kein IPv6 zur Verfügung steht. Aber Synology bietet für solche Fälle auch QuickConnect (relay server) an. Die Geschwindigkeit leidet dann allerdings spürbar.
Beim direkten Zugriff über IPv6 (von extern) auf den NAS bekomme ich leider nicht 100% meiner Uploadgeschwindigkeit. Aber ich denke das liegt am NAS und ist eigentlich ein anderes Thema. Es muss am NAS liegen, weil ich bei den Internet Speedtest(vom PC aus) immer meine volle Bandbreite bekomme. Aber vielleicht ist hier jemand unterwegs der auch eine Synology hat
Tocan 2016-08-06T15:03:27Z
Samstag, 06.08.2016 um 17:03 Uhr
Mathek:
Hi,
vielen Dank für deine Antwort.
Hairpin-NAT scheint mein problem zu sein. Hatte das nicht auf dem Schirm, da ich zuvor mit QuickConnect gearbeitet habe und das hat das NATing automatisch übernommen/korrigiert.
Dann sollte also meine IPv6 Verbindung von außerhalb ok sein.
Ich schätze die einzige Lösung für mein Netzwerk wäre eine Fritzbox?
PS: Seltsam, das UM an seinen Hotspots keine IPv6 nummern vergibt. Ich hiffe das wird noch nachgeliefert.
UPDATE: Da fällt mir ein, dass ich theoretisch auch den TC 7200 in den Bridge Modus schalten könnte und dann würde das NATing von meinem TPLink Router übernommen werden. Dieser Router dürfte den FritzBox Routing-Funktionen in nichts nachstehen.
Ich befürchte nur, dass ich dadurch meinen UM Hotspot deaktiviere und somit auch andere Hotspots nicht mehr nutzen kann?

BRIDGE dürfte gehen. Ich tunnel über Softether auf IPV6. HAbe aber im Moment zu Testzwecken nen Raspi drann. Eine Beschreibung wie du den WR1043ND unter OpenWRT mit Softether compilierst auf ein Extroot USB Stick findest du auf meiner Homepage.

Dateianhänge
    Ähnliche Fragen

    Unterschied zwischen IPv4 und IPv6?

    Ich lese oft, dass UM Kunden IPv4 behalten oder zurück haben wollen. Warum?  Was ist der Unterschied zwischen IPv4 und IPV6? Kann mir das... mehr

    Warum wird der Kunde beim Fritzbox OS Update von IPv4 auf IPv6 umgestellt?

    In der letzten Zeit fragen mich mehrere Leute bzw. ärgern sich, dass nach dem aktuellen Fritzbox OS Update der 6360 von IPv4 einfach ohne Info auf... mehr

    Unitymedia und Sky Vertrag

    Folgende Grundvorausetzungen sind gegeben:Ich bin Unitymedia Kunde und habe einen Vertrag mit Sky mit HD+ Recorder von Sky, dieser Vertrag läuft am... mehr

    Von 3play auf 2play

    Kann man online bei Unitymedia von 3 Play auf 2 Play runterstufen?

    Wie kann man die Sky Bundesliga Mediathek bei Horizon aufrufen?

    Hallo, ich bin von Entertain (mit Sky) zu Unitymedia gewechselt. In der Mediathek von Entertain, konnte ich sehr einfach die Mediathek von Sky... mehr