Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
peter_1978

Installation von 2Play - bisher kein Kabelanschluss vorhanden

Hallo zusammen,

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen

es geht um folgendes:

ich habe eine eigentumswohnung in einem 4 familienhaus ( alles eigentum).
ich nutze SAT Tv über eine auf dem Dach installierte diabolantenne an die 3 parteien angeschlossen sind.
eine partei nutzt 3play von unitymedia. also muss der kabelanschluss am haus verhanden sein.

nun möchte ich 2play von unitymedia nutzen aber weiterhin tv via sat schauen.

in der wohnung haben wir mehrere Tv-Dosen. ein paar sind für sat umgerüstet und andere sind nur mit 2 anschlüssen für die hausantenne ( von ganz früher) ausgestattet.

meine fragen:

1) kann man sich aussuchen wo der techniker den anschluss für 2play setzzt oder gibt es eine "haupt-tvdose" die genutzt werden MUSS?

2) falls das eintritt, kann man diese dose so einrichten dass weiterhin sat tv und 2play dort funktioniert?
denn im wohnzimmer habe ich nur 1 tv dose und diese wird zwingend für tv sat empfang gebraucht.

3) kann das ganze ermöglicht werden ohne dass eine wand aufgemacht werden muss? denn das wäre ein no go für mich.

ich habe halt gehofft dass man zb die tv dose des arbeitszimmers nutzen kann da diese gar nicht gebraucht wird.

ich hoffe auf eure fachkundigen antworten bzw. erfahrungswerte

danke schon mal!
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2017-01-28T17:29:22Z
  • Samstag, 28.01.2017 um 18:29 Uhr
1) Sofern mehrere Dosen geeignet sind, kannst du dir eine aussuchen.
2) Das sollte für den Techniker kein Problem darstellen.
3) Das definitiv nicht. Wenn nichts anderes möglich ist, wird eine Aufputzdose gesetzt.
7 weitere Kommentare
Richtige Antwort
2017-01-28T17:29:22Z
  • Samstag, 28.01.2017 um 18:29 Uhr
1) Sofern mehrere Dosen geeignet sind, kannst du dir eine aussuchen.
2) Das sollte für den Techniker kein Problem darstellen.
3) Das definitiv nicht. Wenn nichts anderes möglich ist, wird eine Aufputzdose gesetzt.
2017-01-28T17:30:15Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Samstag, 28.01.2017 um 18:30 Uhr
Formell wird nur die erste Dose verwendet, die vom Kabelverteiler kommt.
Aber man kann ja nett fragen und zur Not kostet die weitere Dose ein paar Euros extra.
2017-01-28T18:27:38Z
  • Samstag, 28.01.2017 um 19:27 Uhr
Hallo!
Mir haben schon Techniker eine MMD für eine Tasse Tee überlassen. Liegt halt am Menschen den man vor sich hat und wie man selbst sich gegenüber dem Anderen verhält
2017-01-28T19:51:18Z
  • Samstag, 28.01.2017 um 20:51 Uhr
Dragon:
1) Sofern mehrere Dosen geeignet sind, kannst du dir eine aussuchen.
2) Das sollte für den Techniker kein Problem darstellen.
3) Das definitiv nicht. Wenn nichts anderes möglich ist, wird eine Aufputzdose gesetzt.


Danke für die schnelle Antwort.

Eine Aufputzdose würde bedeuten er fräst ein Loch in die Wand?
Ich bin auf dem Gebiet nicht bewandert darum meine dummen Fragen.

Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht wie er die Verkabelung zum Hauanschluss legen kann ohne die wand zu öffnen?
2017-01-28T20:17:20Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Samstag, 28.01.2017 um 21:17 Uhr
peter_1978:
Eine Aufputzdose würde bedeuten er fräst ein Loch in die Wand?
Ich bin auf dem Gebiet nicht bewandert darum meine dummen Fragen.
Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht wie er die Verkabelung zum Hauanschluss legen kann ohne die wand zu öffnen?

Die Aufputzdose ist nur dann notwendig, wenn es z.B. wg. des SAT-Kabels nicht anderst geht.
In allen neueren Häusern werden die Kabel in Kabelkanälen verlegt. Wenn man dann später das Kabel austauschen muss, wird das alte und das neue Kabel verbunden und dann wird das Kabel vorsichtig durch den Kanal gezogen.
Der Techniker wird ohne dein Einverständnis keine Löcher bohren.
Im Regelfall verläßt der Techniker die Wohnung auch in einem ordentlichen Zustand. Vor ein paar Tagen beschwerte sich ein Kunde hier, weil er die unrühmliche Ausnahme erwischte.
2017-01-28T21:06:56Z
  • Samstag, 28.01.2017 um 22:06 Uhr
hajodele:
peter_1978:
Eine Aufputzdose würde bedeuten er fräst ein Loch in die Wand?
Ich bin auf dem Gebiet nicht bewandert darum meine dummen Fragen.
Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht wie er die Verkabelung zum Hauanschluss legen kann ohne die wand zu öffnen?

Die Aufputzdose ist nur dann notwendig, wenn es z.B. wg. des SAT-Kabels nicht anderst geht.
In allen neueren Häusern werden die Kabel in Kabelkanälen verlegt. Wenn man dann später das Kabel austauschen muss, wird das alte und das neue Kabel verbunden und dann wird das Kabel vorsichtig durch den Kanal gezogen.
Der Techniker wird ohne dein Einverständnis keine Löcher bohren.
Im Regelfall verläßt der Techniker die Wohnung auch in einem ordentlichen Zustand. Vor ein paar Tagen beschwerte sich ein Kunde hier, weil er die unrühmliche Ausnahme erwischte.


Danke für die Erläuterung.

Das Haus ist etwa aus den 40ern.
Meine Zweifel bzw. Sorgen sind halt da weil bisher immer nur Kabel von oben nach unten gezogen wurden - sat Anlage sowie damals die hausAntenne sind ja auf dem Dach und wir wohnen im 1 und 2 Og ( maisonette Wohnung ).

Der kabelanschluss ist soweit ich weiß im Keller. Darum dürfte da Doch noch Kein Kabel liegen um deine angesprochene technik zu verwenden.

Oder habe ich da einen Denkfehler ?
2017-01-28T22:24:54Z
  • Samstag, 28.01.2017 um 23:24 Uhr
Wow das hört sich aber Teuflisch an eine Diabolantenne. Du meinst wohl Parabolantenne.
2017-01-28T22:33:35Z
  • Samstag, 28.01.2017 um 23:33 Uhr
Daniel:
Wow das hört sich aber Teuflisch an eine Diabolantenne. Du meinst wohl Parabolantenne.


Natürlich hast du da vollkommen recht . Mea culpa.

Dateianhänge
    😄