Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Dr_Andi

Horizon Box als Client

Hallo zusammen,
bekomme aktuelle Horizon Box und Fritz Box 6490, Fritz im Technikraum, Horizon im Wohnzimmer. Keine LAN-Verkabelung im Wohnzimmer, keine Multimedia Dose nur TV+Radio Anschluß - bedeutet aktuell kein Rückkanal.
1. Mit dem Einbau einer Multimediadose hätte ich einen Rückkanal. Wenn ich die Horizon Box über WLAN mit der Fritz Box verbinde - nach meinem Verständnis ebenso. Hat eine Multimediadose an der die Horizon Box hängt Vorteile gegenüber der Anbindung über WLAN an die FritzBox?
2. Wenn die Horizon Box im Client Modus läuft, sind dann die LAN Anschlüsse der Box verwendbar um z.B. eine Playstation ins Netz zu hängen? Ist der WLAN Access Point der Horizon Box aktiv?

Danke und Grüße, Andi
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
5 Kommentare
2018-01-29T20:49:58Z
  • Montag, 29.01.2018 um 21:49 Uhr
Nein, wenn die Horizon im Client Mode mit der Fritzbox verbunden wird, hast du KEINEN Rückkanal. Dieser wird jedoch zwingend für den Betrieb der Horizon benötigt, da diese ein eingebautes Kabelmodem hat und eine eigene Online-Verbindung für die Apps und Mediathek aufbaut und selbst die Erstinstallation nicht möglich wäre. Auch für den weiteren Betrieb (Aktualisierung der vSmartcard, EPG etc.) wird der Rückkanal benötigt.

Zu deiner Frage, ob die Horizon quasi als Switch agieren kann, hat unser Andreas hier bereits eine ausführliche Anleitung gepostet, daher hier nur der Link dazu: https://community.unitymedia.de/questions/horizon-als-quot-switch-quot-an-fritzbox-6490
2018-02-27T18:17:07Z
  • Dienstag, 27.02.2018 um 19:17 Uhr
Herzlichen Dank für die Antwort.

Mittlerweile war der Techniker da. Die Horizon Box kann ich aber NICHT an meinem Koax betreiben, da nur EINFACH GESCHIRMT. Für den Rückkanal benötigt man ein doppelt geschirmtes Kabel. Nun, er ist wieder abgezogen, hab keine Multimedia Dose - kann die Horizon Box nicht betreiben.
 Muß wohl irgendwann die Wand neu verputzen wenn ich ein neues Koax Kabel verlege - schätze mal dieses Problem haben alle älteren Installationen/Häuser ohne Leerrohre.

Gibts da nicht einen Workaround für den Rückkanal???
Danke und Grüße, Andi

2018-02-27T18:35:52Z
  • Dienstag, 27.02.2018 um 19:35 Uhr

Ergänzung: Der Techniker hat nur die Schirmung angeschaut, und die Installation abgebrochen als er das EINFACH geschirmte Koaxkabel gesehen hat - ohne jede Messung. Gibts da keine Chance bei einfacher Schirmung z.B. über entsprechende Filter/Verstärker? An dem Koaxsplitter hängt ein Zettel mit den Verstärkerpegeln in dBuV für S04, K29, S03, K62 (???) für Eingang und Ausgang (ca. 55..92). Sowie ein Wert für den 'Rückwegpegel' von '43'.

2018-02-27T19:47:46Z
  • Dienstag, 27.02.2018 um 20:47 Uhr
Nein, das lässt UM so nicht zu, wahrscheinlich weil das Risiko einer Einstrahlung (die dann uU sehr viele Kunden beträfe) zu groß ist. Aber wenn du doch bereits einen Rückkanal hast, kannst du die Horizon dort installieren und dann an deinem Anschluss als reinen TV-Recorder betreiben, oder?
2018-02-28T10:34:11Z
  • Mittwoch, 28.02.2018 um 11:34 Uhr
Na, ohne Multimediadose (die der Techniker nicht installiert hat) hab ich eben diesen Rückkanal nicht,
die Box kann da nur als Receiver laufen.
Im Moment hab ich da von Unitymedia einen HD Receiver/Recorder dran. Die Horizon Box hab ich gelesen, kann ich ohne Rückkanal nicht mal initialisieren - insofern bring die mir da - soweit ich weiß - keinen Mehrwert. Der Zettel auf dem Splitter mit den Dämpfungswerten (im Technikraum bei der Fritzbox) ist ein reiner Meßwert aus der Erstinstallation, hat aber vermutlich mit der Funktionalität nichts zu tun.

Der Techniker meinte, ich kann die Horizon Box zurückschicken, und soll den HD Recorder behalten. Das mach ich bis ich ein neues Koaxkabel doppelt oder dreifach geschirmt verlegt habe. So ist auch mein Verständnis: kann ohne Rückkanal die Horizon Box nicht ordentlich betreiben. Korrekt???

Schätze mal da gibts noch jede Menge Leute in BaWü die auch ne ältere Hausinstallation mit nur einfach geschirmten Koax haben (KabelBW) - frag mich wie die das lösen.

Bezüglich Videotheken etc. wäre dann die Übergangslösung ein Smart-TV mit Internet-Connection über die FritzBox angebunden.
Die 400Mbps hab ich ja nun - und die Performance ist gut.

Dateianhänge
    😄