wolli22
Frage in Installation Dienstag, 21.06.2016 um 10:39 Uhr · zuletzt editiert von MichaelUM

Hausinterne Verkabelung

Hallo!
Wir werden mit unserem 1-Familienhaus demnächst an das Glasfaserkabel angeschlossen.
Zur Zeit existiert eine Sat-Anlage, die vom Speicher aus verteilt wird. Es gibt ein Leerrohr vom Keller, wo der Übergabepunkt sein wird zum Speicher. Es werden z.Zt. 5 TV betrieben, die zum Teil mit Cl-Modul mit HD+ Karte laufen. Wie sollte die hausinterne Verkabelung sein?
Mehr zu diesem Thema:
Speichern Abbrechen
Richtige Antwort
Kabelkalli 2016-06-21T09:49:00Z
Dienstag, 21.06.2016 um 11:49 Uhr
Optimale Hausverkabelung nennt man Stern-Verkabelung.
Im Keller wird nach dem Verstärker ein Verteiler gesetzt.
Von dort geht an jede zu nutzende Stelle im Haus ein separates Kabel.
Vom Keller zum Speicher und wieder runter an alle Stellen ist "oldschool"
Das war früher die Baumstruktur, also immer wieder verzweigt.
Nicht zu empfehlen für die heutige Nutzung des Kabels.
Nähere Informationen gibt es aber auch auf der UM Homepage.

12 weitere Antworten
Kabelkalli 2016-06-21T09:49:00Z
Dienstag, 21.06.2016 um 11:49 Uhr
Optimale Hausverkabelung nennt man Stern-Verkabelung.
Im Keller wird nach dem Verstärker ein Verteiler gesetzt.
Von dort geht an jede zu nutzende Stelle im Haus ein separates Kabel.
Vom Keller zum Speicher und wieder runter an alle Stellen ist "oldschool"
Das war früher die Baumstruktur, also immer wieder verzweigt.
Nicht zu empfehlen für die heutige Nutzung des Kabels.
Nähere Informationen gibt es aber auch auf der UM Homepage.

Kabelkalli 2016-06-21T10:11:47Z
Dienstag, 21.06.2016 um 12:11 Uhr
KevinUM Serviceteam 2016-06-21T10:20:03Z
Dienstag, 21.06.2016 um 12:20 Uhr

Haben wir hier einen Bug oder warum wurde das so oft gepostet?

wolli22 2016-06-21T10:22:05Z
Dienstag, 21.06.2016 um 12:22 Uhr
Danke für die Antwort!
Leider hat der Vorbesitzer bewußt einen möglichen Kabelanschluß beim Bau 2011 ausgeschlossen!
wie soll ich da einen Stern vom Keller aus bauen lassen ohne massive Umbauten?
Wenn ich das übernommene Verteilsystem vom Speicher her sehe ist das ein Stern
Kabelkalli 2016-06-21T10:35:55Z
Dienstag, 21.06.2016 um 12:35 Uhr
KevinUM:

Haben wir hier einen Bug oder warum wurde das so oft gepostet?



sorry, wurde bei mir nicht angezeigt. sollte so nicht ein....
Kabelkalli 2016-06-21T10:39:01Z
Dienstag, 21.06.2016 um 12:39 Uhr
OK wolli, bei einem 1 Familienhaus sollte es auch so gehen :
Hauptleitung vom Keller zum Speicher. Dort den Verteiler und dann von da als Sternverkabelung an die diversen abnehmer....
Torsten 2016-06-21T12:59:01Z
Dienstag, 21.06.2016 um 14:59 Uhr
Kabelkalli:
OK wolli, bei einem 1 Familienhaus sollte es auch so gehen :
Hauptleitung vom Keller zum Speicher. Dort den Verteiler und dann von da als Sternverkabelung an die diversen abnehmer....

Stimmt. Einfach die vorhandene (meist Stern-) Verkabelung für SAT nutzen für die UM-Dienste.
Allerdings mußt Du dann für jedes TV eine eigene HD-Option (für die Privatsender) buchen und ein neues HD-Modul (weil anderes Verschlüsselungssystem als HD+) buchen.
Aus Kostengründen würde ich jeweils TV Start mit 24 Monaten Laufzeit incl. HD-Modul buchen. Das kostet jeweils 29,99 € Aktivierung und monatlich 4,99 €, ist also billiger als das HD-Modul zu je 3 € plus 3,99 € für die HD-Option.
Du kannst natürlich auch das HD-Modul kaufen (ca. 70 €, keine Aktivierungskosten), dann ist die gesetzliche Gewährleistung jedoch nach 2 Jahren vorbei. Aus Erfahrung kann ich Dir sagen, daß die Module recht leicht in die "ewigen Jagdgründe" eingehen .
Torsten
Daniel 2016-06-21T16:41:24Z
Dienstag, 21.06.2016 um 18:41 Uhr
Kabelkalli:
Optimale Hausverkabelung nennt man Stern-Verkabelung.
Im Keller wird nach dem Verstärker ein Verteiler gesetzt.
Von dort geht an jede zu nutzende Stelle im Haus ein separates Kabel.
Vom Keller zum Speicher und wieder runter an alle Stellen ist "oldschool"
Das war früher die Baumstruktur, also immer wieder verzweigt.
Nicht zu empfehlen für die heutige Nutzung des Kabels.
Nähere Informationen gibt es aber auch auf der UM Homepage.


Vom Keller zum Speicher ist nIch Old school wie du sagst sondern genau das richtige. Es hat einen ganz enormen Vorteil den SternPunkt auf dem Dachboden zu machen. Vom Hausanschluss benötigst du nur ein Kabel auf dem Dachboden und von da gehst du Sternförmig weg. Wenn du jetzt irgendwann aus welchen Grund auch immer wieder auf SAT willst musst du deine 4 oder gar 8 Kabel für Multifeed nur vom Dach in den Dachboden führen.
Hast du den SternPunkt aber im Keller führst du 8 Kabel runter.
wolli22 2016-06-22T06:47:46Z
Mittwoch, 22.06.2016 um 08:47 Uhr
Torsten:
Kabelkalli:

OK wolli, bei einem 1 Familienhaus sollte es auch so gehen :
Hauptleitung vom Keller zum Speicher. Dort den Verteiler und dann von da als Sternverkabelung an die diversen abnehmer....


Stimmt. Einfach die vorhandene (meist Stern-) Verkabelung für SAT nutzen für die UM-Dienste.
Allerdings mußt Du dann für jedes TV eine eigene HD-Option (für die Privatsender) buchen und ein neues HD-Modul (weil anderes Verschlüsselungssystem als HD+) buchen.
Aus Kostengründen würde ich jeweils TV Start mit 24 Monaten Laufzeit incl. HD-Modul buchen. Das kostet jeweils 29,99 € Aktivierung und monatlich 4,99 €, ist also billiger als das HD-Modul zu je 3 € plus 3,99 € für die HD-Option.
Du kannst natürlich auch das HD-Modul kaufen (ca. 70 €, keine Aktivierungskosten), dann ist die gesetzliche Gewährleistung jedoch nach 2 Jahren vorbei. Aus Erfahrung kann ich Dir sagen, daß die Module recht leicht in die "ewigen Jagdgründe" eingehen .
Torsten

Danke für die Antwort Torsten!
Ich kenne mich da nicht sogut aus: Heißt das, das ich 5 x TV-Start buchen muß?
Was empfangen denn die anderen TV mit integriertem Kabeltuner ohne Smart-Card?
Zusätzliche Smart-Cards seien kostenlos hieß es in der Beratung.
Und wenn man bei den zusätzlichen Fernsehern auf HD verzichtet?
Dragon 2016-06-22T08:17:27Z
Mittwoch, 22.06.2016 um 10:17 Uhr
Ohne die HD-Option oder TV-Start fehlen die pivaten HD-Sender. Nur diese HD-Sender sind unverschlüsselt: http://unitymedia-helpdesk.de/tv/nrw-he-bw-free-hd.html

Dateianhänge
    Ähnliche Fragen

    Horizon per WLAN mit der Fritz!Box verbinden

    Es hat mir keine Ruhe gelassen, dass sich meine Horizon, nach dem letzten Update, nicht mehr per WLAN mit meiner Fritz!Box verbunden hat. Es... mehr

    Multimediadose oder Push-on-Adapter

    Es gibt zwei Möglichkeiten die UM Hardware anzuschließen. Entweder mit einer 3-Loch oder 4-Loch Multimediadose (MMD) oder bei einer... mehr

    Repeater

    Hallo,Leute! Wie verbinde ich den Fritz!Repeater 310 mit der Connect Box? Und falls nötig: Wie deaktiviere ich den Mac-Filter bei der Connect... mehr

    Mit IPv4 auf einem DS-Light Anschluss zugreifen

    Wir kann man z.B. vom Smartphone mit IPv4-Adresse auf den Anschluss Zuhause mit IPv6 bzw. DS-Light zugreifen?

    Kein WLan konfigurierbar

    Ich habe ein Problem. Seit Sonntag habe ich kein WLan mehr. Die SSID wird angezeigt; es kommt aber dann keine Verbindung zum Internet. Ich... mehr