Rob
Frage in Produkte, Hardware Donnerstag, 15.09.2016 um 11:40 Uhr

Gibt es Alternativen zum UM CI+ Modul, die eine schnellere Umschaltzeit haben?

Hallo zusammen,
gibt es Alternativen für das CI+ Modul, dass man in Baden-Württemberg bekommt, die eine schellere Umschaltzeit zwischen verschlüsselten HD Sender haben? Empfehlungen?
Worauf muss ich achten, wenn ich ein anderes CI+ Modul ausprobieren möchte? Man liest immer wieder, dass es drauf ankommt, was für eine Smartcard man hat, d.h. G09/G02 oder D08/D03. Zu welchen gehören die UM Smartcards?
Danke und Grüße!
Mehr zu diesem Thema:
Speichern Abbrechen
32 Antworten
Dragon 2016-09-15T10:10:44Z
Donnerstag, 15.09.2016 um 12:10 Uhr
Auch ein anderes Modul wird die Umschaltzeiten nicht verkürzen können. Das Programm muss nun einmal vom Fernseher entschlüsselt werden und das dauert etwas.
Davon abgesehen gibt es keine anderen geeigneten CI+-Modules.
Rob 2016-09-15T10:47:15Z
Donnerstag, 15.09.2016 um 12:47 Uhr
Nein, das stimmt nicht. Nicht der Fernseher ist für die Entschlüsselung zuständig, sondern das CI+ Modul. Und das möchte ich austauschen.
Warum denkst du, dass ein anderes Modul die Umschaltzeit nicht verkürzen "können wird"? Ist das eine Annahme? Und was verstehst du unter "nicht geeignet"?
Man liest in anderen Quellen, dass es Module gibt, die sehr viel schneller arbeiten, weil sie andere Prozessoren, etc. haben. Und es gibt genügend Leute, die auch erfolgreich UM mit solchen Modulen schauen. Das DeltaCam Twin 2.0 wird in diesem Zusammenhang oft genannt. Die Frage ist nur immer, ob die privaten HD sender funktionieren, was anscheinend von einigen Faktoren abhängig ist.
Torsten 2016-09-15T12:17:49Z
Donnerstag, 15.09.2016 um 14:17 Uhr
Es muss halt die Verschlüsselungsmethode von UM unterstützen. Nicht mehr und nicht weniger. Denn eine andere Smartcard wirst du von UM nicht bekommen, und auf Fremd-Smartcards (bspw. Sky) werden keine UM-Pakete freigeschaltet.
Allerdings ist das in BW noch ein wenig anders, soweit mir das bekannt ist. Dort werden wohl auch UM-Pakete auf Sky-Smartcards freigeschaltet, da das gleiche Verschlüsselungssystem verwendet wird.
Rob 2016-09-15T12:27:58Z
Donnerstag, 15.09.2016 um 14:27 Uhr
Hallo Thorsten,
danke! Wie nennt man denn die Verschlüsselungsmethode von UM? Bzw. woran erkenne ich, ob die Smartcard, die ich von Unitymedia gekriegt habe, mit einem entsprechenden CI+ Modul funktioniert? Ich will ja keine andere Smartcard und Sky habe ich nicht und brauche ich nicht.
Dragon 2016-09-15T12:52:27Z
Donnerstag, 15.09.2016 um 14:52 Uhr
Ich denke nicht, dass hier eine Diskussion über CI-Module, die mit irgendwelchen Tricks bei Unitymedia funktionieren (und auch teilweise Schutz-Mechanismen aushebeln), erwünscht ist. Offiziell funktioniert in BW nämlich nur das CI+-Modul von Unitymedia.
Rob 2016-09-15T13:02:38Z
Donnerstag, 15.09.2016 um 15:02 Uhr
Stichwort "Gerätefreiheit". Gerade neu seit 1.8. bei UM, falls du es nicht mitgekriegt haben solltest. Die Gesetzesänderung (http://www.bmwi.de/DE/Themen/Digitale-Welt/Netzpolitik/freie-routerwahl.html) regelt die freie Gerätewahl bei "Telekommunikationsendeinrichtungen". Und das Fernsehen gehört genauso zur Telekommunikation laut des Telekommunikationsgesetzes (Absatz 7, http://www.gesetze-im-internet.de/tkg_2004/__3.html), wie das Internet, das UM liefert.
Wieso sollten Schutzmechanismen ausgehebelt werden, wenn nach wie vor die Smartcard benötigt wird? Auf dieser sind die Entschlüsselungsinformationen gespeichert. Wie Thorsten sagt, braucht man nur ein Gerät, das mit diesen umgehen kann. Ich habe auch von Leuten gelesen, die bei UM angerufen haben und genau meine Frage gestellt haben. Es wurde dann auch an der Hotline versucht zu helfen, zwar erfolglos, aber es ist nicht verboten oder illegal. Von "offizieller" Seite muss bei eigener Hardware nichts sein (siehe eigene Modems, etc.)
JensUM Serviceteam 2016-09-15T13:53:26Z
Donnerstag, 15.09.2016 um 15:53 Uhr

Hallo Rob,

alternative CI+Module sind uns nicht bekannt, ebenfalls können wir dafür keinen Support leisten wenn die Entschlüsselung, unter Einsatz eines alternativen CI+ Moduls Schwierigkeiten verursacht.

Gruß
Jens


 

Rob 2016-09-15T14:04:11Z
Donnerstag, 15.09.2016 um 16:04 Uhr
Hallo Jens und danke für deine Antwort. Da gebe ich dir Recht, und ich erwarte auch nicht, dass UM Support für Fremdprodukte leistet. Was ich aber sehr wohl erwarte (und wozu ihr gesetzlich verpflichtet seid) ist, mir die Spezifikationen zu nennen, die ein CI+ Modul erfüllen muss, mit dem ich meine gebuchten Dienste nutzen könnte. Das ist unabhängig davon, ob ein solches Modul neben dem UM Modul existiert oder nicht (vielleicht möchte ich ja eins selbst entwickeln ). Gibt es dafür vielleicht schon Dokumente wo diese Spezifikationen beschrieben sind, wie es für Kabelmodems der Fall ist?
Dragon 2016-09-15T14:51:09Z
Donnerstag, 15.09.2016 um 16:51 Uhr
Rob:
Stichwort "Gerätefreiheit". Gerade neu seit 1.8. bei UM, falls du es nicht mitgekriegt haben solltest. Die Gesetzesänderung (http://www.bmwi.de/DE/Themen/Digitale-Welt/Netzpolitik/freie-routerwahl.html) regelt die freie Gerätewahl bei "Telekommunikationsendeinrichtungen". Und das Fernsehen gehört genauso zur Telekommunikation laut des Telekommunikationsgesetzes (Absatz 7, http://www.gesetze-im-internet.de/tkg_2004/__3.html), wie das Internet, das UM liefert.


Fernsehen fällt nicht unter die Router-Freiheit, denn das ist Rundfunk.

Rob:
Wieso sollten Schutzmechanismen ausgehebelt werden, wenn nach wie vor die Smartcard benötigt wird?

Der Standard erlaubt zahlreiche Einschränkungen zu definieren, wie z.B. das Unterbinden von Aufnahmen oder Timeshift. Dieses kann man mit manchen Modulen umgangen werden.

Meines Wissens gibt es jedenfalls kein einziges NDS-zertifiziertes Modul außer dem von Unitymedia. Für andere Lösungen gibt es sicher besser geeignetere Foren als das offizielle hier.
Rob 2016-09-15T15:06:35Z
Donnerstag, 15.09.2016 um 17:06 Uhr
Dragon:
Fernsehen fällt nicht unter die Router-Freiheit, denn das ist Rundfunk

Das ist schlicht falsch. Im gesetzlichen Sinn fällt digitales Fernsehen unter Telekommunikation. Zitat von Telekommunikationsgesetz (TKG), §3 (Begriffsbestimmung), Absatz 7 (http://www.gesetze-im-internet.de/tkg_2004/__3.html ):
""digitales Fernsehempfangsgerät" ein Fernsehgerät mit integriertem digitalem Decoder oder ein an ein Fernsehgerät anschließbarer digitaler Decoder zur Nutzung digital übertragener Fernsehsignale, die mit Zusatzsignalen, einschließlich einer Zugangsberechtigung, angereichert sein können."

Wenn das nicht genau auf ein CI+ Modul zutrifft, was ja als Decoder an den Fernseher angeschlossen wird, dann verstehe ich die Welt nicht mehr.

Dragon:
Der Standard erlaubt zahlreiche Einschränkungen zu definieren, wie z.B. das Unterbinden von Aufnahmen oder Timeshift. Dieses kann man mit manchen Modulen umgangen werden.

Ja, und? Illegal ist das Umgehen nicht. Wenn ich mein eigenes Endgerät benutze, kann ich halt bestimmen, was es kann und was nicht. Das selbe gibt es bei der Fritzbox 6490, bei der UM die Funktion zum Streamen der DVB-C Sender im Netzwerk deaktiviert hat. Mit eigener 6490 kein Problem.

Bezüglich besserer Foren gebe ich dir Recht. Nur sind hier einige offizielle Leute unterwegs, die sich mit dem Thema seit dem 1.8. auch beschäftigen müssen.

Dateianhänge
    Ähnliche Fragen

    Unterschied zwischen IPv4 und IPv6?

    Ich lese oft, dass UM Kunden IPv4 behalten oder zurück haben wollen. Warum?  Was ist der Unterschied zwischen IPv4 und IPV6? Kann mir das... mehr

    Warum wird der Kunde beim Fritzbox OS Update von IPv4 auf IPv6 umgestellt?

    In der letzten Zeit fragen mich mehrere Leute bzw. ärgern sich, dass nach dem aktuellen Fritzbox OS Update der 6360 von IPv4 einfach ohne Info auf... mehr

    Horizon Modelle

    Gibt's zwei unterschiedliche Modelle der Horizon? Woran kann man das erkennen?

    Unitymedia und Sky Vertrag

    Folgende Grundvorausetzungen sind gegeben:Ich bin Unitymedia Kunde und habe einen Vertrag mit Sky mit HD+ Recorder von Sky, dieser Vertrag läuft am... mehr

    Von 3play auf 2play

    Kann man online bei Unitymedia von 3 Play auf 2 Play runterstufen?