Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Hugo1986

FritzBox-Einsatz ja/nein, eigene FritzBox ja/nein?

Guten Tag,

Als Neukunde bei UM habe ich mich für einen 3Play Comfort Vertrag 120 entschieden.
Techniker war nocht nicht da.

Im Haus benötige ich im Erdgeschoss den TV-Empfang und im Obergeschoss Internet + Telefon
Zusätzlich hätte ich gerne die Möglichkeit auch im EG Internet und Telefon zur Verfügung zu haben (wenn möglich direkt aus der Horizon, wenn diese schon da steht)
Obendrein brauche ich die Kindersicherungsfunktionalitäten, die eine FritzBox bietet, um Internetzeiten für die Kinder freizugeben und auch die ein oder andere Webseite zu sperren!

Wie ich es verstanden habe, benötige ich dafür 2 Multimediadosen (MMD), eine im EG, eine im OG.
Im OG wird dann eine FritzBox werkeln und den Internetverkehr regeln, daran werden auch die Telefone angeschlossen (ISDN, analog, Schnurlos, rest unwichtig)

Die Telefon-KOMFORT Option für eine 2. Tel.nummer ist für mich überflüssig, scheint aber unausweichlich (wie doof!). Entscheidung dafür / dagegen ist noch offen!

Meine Fragen:
Ist es möglich über die Horizon-Box sowohl ins Internet zu gehen als auch ein Telefon anzuschließen (die vorhandenen Anschlüsse scheinen dafür ja ausgelegt)?
Wenn das nur per Client-Modus über die FB geht, macht es mMn keinen Sinn, dann lieber über WLAN der FB.
Gibt es Kindersicherungsfunktionalitäten bei der Horizon und habe ich als Kunde Zugang auf die Verwaltungsoberfläche?
Was sind die Vor- und Nachteile einer eigenen FritzBox gegenüber der von UM?

Ich habe noch keine eigene FB gekauft, sehe aber vor lauter Problemberichten (Telefonausfall bei eigener FB, Einschränkungen bei der UM-FB, sehr hoher Stomverbauch der Horizon, wenn alles darüber läuft) immer noch nicht, worauf ich mich sowohl bei der einen als auch bei der anderen Entscheidung einlasse.
Die Preisunterschiede (190,- und eigene gegen 120,- für 2 Jahre und nicht eigene) lasse ich außen vor.
Danke für jede Antwort!
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
8 Kommentare
2017-02-07T17:47:17Z
  • Dienstag, 07.02.2017 um 18:47 Uhr
Ich habe mich für eine eigene FritzBox entschieden, da ich die Komfortoption beim Telefon nicht benötigte und die zusätzlichen 5EUR ich nur für die Miete zu teuer fand. Installation war unkompliziert, komplizierter wird es vermutlich, wenn man mal ein Problem hat. Ich sehe das Risiko, dass es einer auf den anderen schiebt.
2017-02-07T18:30:17Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Dienstag, 07.02.2017 um 19:30 Uhr
Beginnen wir mal von vorne:
Mit einer Horizon als Router bekommst du (noch) IPv4.
Dann werden Telefon und Clients an die Horizon angeschlossen.
Du kannst natürlich noch zusätzlich eine DSL-Fritzbox als Client verwenden.
Mit der Übergabe der Rufnummer an die Fritzbox wird es schwierig (je nach Fritzbox unmöglich).

Sobald du ein externes Zugangsgerät, wie. eigene oder UM-Fritzbox, benutzt, bekommst du IPv6/DS-Lite. Damit kommen einige nicht gut zurecht, wenn es um Zugang von außen geht.
Die Horizon ist danach nur noch fürs TV zuständig. Du kannst also weder ein Telefon anschließen, noch die Horizon als Accesspoint benutzen.

UM-Fritzbox:
Du bekommst 3 Rufnummern, dafür sind aber einige Funktionen gesperrt.
Eigene Fritzbox:
immer aktuelle Firmware von AVM, DVB-C Streaming, eigene SIP-Accounts uvm.

Die Kindersicherung funktioniert in allen 3 Szenarien.

Das nun schon länger anhaltende Problem mit der Telefonie kann man dadurch umgehen, dass man zusätzlich eine Rufnr. bei einem externen SIP-Provider nimmt. Es gibt sogar Benutzer, die konsequent einen anderen Ansatz realisieren. Der meldet sich sicher noch.

Neben den Alternativen Kauf oder Komfort-Option gibt es noch die http://www.routermiete.de/
2017-02-08T11:15:04Z
  • Mittwoch, 08.02.2017 um 12:15 Uhr
Bischro:
... und die zusätzlichen 5EUR ich nur für die Miete zu teuer fand. 
... Installation war unkompliziert, komplizierter wird es vermutlich, wenn man mal ein Problem hat. Ich sehe das Risiko, dass es einer auf den anderen schiebt.

Das sehe ich auch so, v.a. bei Problemen!
Die eigene FB (z.B. die 6490) darf aber keine beliebige sein, es muss ein bestimmtes Modell (Modellnummer 20002778) sein, richtig?
2017-02-08T11:42:01Z
  • Mittwoch, 08.02.2017 um 12:42 Uhr
@hajodele:
Fürs Verständnis zum Punkt:
"Die Kindersicherung funktioniert in allen 3 Szenarien"
1. Szenario womit das geht, ist der Betrieb nur mit der Horizon, richtig?
Eine (z.B. DSL-)FritzBox als Client hinter der Horizon würde zwar in Frage kommen (fehlende Telefonnummerweitergabe kann ich verschmerzen), aber die Kindersicherungsfunktion dürfte so meines Wissens so nicht funktionieren. Dafür muss die FB für die Internetverbindung zuständig sein und als DHCP-Server fungieren und die vergebenen IP-Adressen für die Clients verwalten. Das wäre dann nicht der Fall.

Die FB soll von außen nicht zugänglich sein, einmal einstellen und gut ist. Sipgate ist momentan kein Thema.
Die Router-Miete ist zwar auch was positives, verkompliziert die Zuständigkeiten für die Geräte um einen weiteren Teilnehmer bei Problemen.
Aber: Die Sache mit DVB-C Streaming bei eigener FB ist was tolles - noch ein Argument für die eigene FB!
2017-02-08T12:07:16Z
  • Mittwoch, 08.02.2017 um 13:07 Uhr
Ob die Seriennummer entscheidend ist, kann ich Dir nicht sagen, es muß auf jeden Fall "Cable"- geeignet sein. Ich nutze die 6490 Cable.
2017-02-08T12:27:37Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Mittwoch, 08.02.2017 um 13:27 Uhr
Nochmal zur Fritzbox nach Horizon:
Es funktioniert im Szenario NAT hinter NAT
Die Horizon hat wohl intern 192.168.0.1/24
Dahinter kommt die Fritzbox mit "extern" 192.168.0.254 und intern 192.168.178.1/24 definiert als Router. Dann reagieren alle Clients an der Fritzbox wie wenn die Fritzbox direkt mit der Kindersicherung angeschlossen ist.
Ich stimme dir zu, dass es nicht funktioniert, wenn die Fritzbox als Client (Accesspoint) angeschlossen ist.

Das mit der Miete macht die Sache nicht komplizierter. Der einzige technische Ansprechpartner ist AVM.

Das mit der Seriennr. steht z.B. in den Unterlagen von AVM:
https://avm.de/service/freie-routerwahl/faqs-zur-freien-routerwahl/
Positon 8

Die meisten Gebrauchtgeräte bei Ebay funktionieren entweder gar nicht oder müssen relativ aufwendig angepasst werden.
2017-02-09T09:59:50Z
  • Donnerstag, 09.02.2017 um 10:59 Uhr
Vielen Dank für das Feedback.
Der Link bei AVM ist sehr hilfreich!

Ich tendieren nun zum Einsatz einer FritzBox.
Allerdings wurmt mich die Ausgabe von 120 EUR für die Telefon-KOMFORT Option.
Diese würde immer anfallen - und dann nochmal 190 EUR für die eigene FB? hmm.
Am Ende könnte es eine spontane Entscheidung werden.
2017-02-09T10:20:26Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Donnerstag, 09.02.2017 um 11:20 Uhr
Die Komfort-Option brauchst du nicht.
Es wird dann halt nur die eine Rufnr. als SIP bereitgestellt.

Dateianhänge
    😄