Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
matthiasfiedler

Eigenes Modem für meinen Unitymedia Anschluss

Hallo Experten!

Ich habe seit 2012 einen Vertrag bei UnityMedia. Kann ich ohne "Wenn und Aber" ein eigenes Modem für meinen Unitymedia Anschluss verwenden? Habe mal gelesen das das erst bei Verträgen ab 2013 möglich ist. Hat jemand in diesem Zusammenhang Erfahrungen mit Homeway Installationen? Wir haben eine zentrale Einspeisung im Flur. Von dort kann ich Internet in jeden Raum verteilen. Das jetzige Modem, ich glaube es ist ein Cisco hat nur einen LAN Anschluß. Hab mal versucht das Signal dann mit einen HUB zu verteilen, das hat aber leider (warum auch immer) nicht funktioniert. Nun hat sich der WLAN Empfang über die Jahre immer mehr verschlechtert und ich möchte die vorhandene Kabelinstallation nutzen. Kann mich hier jemand unterstützen? z.B. mit Hardware Empfehlungen?

Vielen Dank im Voraus!

VG
Matthias
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
13 Kommentare
2017-10-23T19:58:31Z
  • Montag, 23.10.2017 um 21:58 Uhr
sorry, wenn das eine blöde Frage ist, aber wie genau würde dir jetzt ein eigenes Modem bei der Lösung des Problems helfen?
Hinter ein Cisco muss erst mal ein Router, denn ein eigenes Subnetz kann das Cisco eben nicht. Dahinter kannst du dann noch Switche, Repeater und Access Points packen, wie du lustig bist. Oder auch nur alles an den einen Router hängen, wenn dir die Anschlüsse und die WLAN-Leistung reicht.
2017-10-23T20:01:36Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Montag, 23.10.2017 um 22:01 Uhr
Welcher Cisco ist das denn?
und der kann WLAN?
2017-10-23T20:05:10Z
  • Montag, 23.10.2017 um 22:05 Uhr
Hallo Matthias,

Dass DeinVersuch mit dem Hub nicht funktionierte, ist vollkommen nachvollziehbar. Beim Unitymedia-Modem hast Du nur eine IP-Addresse, so dass nur ein Gerät mit einer solchen es versorgt werden kann. Um mehrere Geräte betreiben zu können, benötigst Du einen Router, der NAT unterstützt. Dass sind z. B. Alle FRITZZ!Boxen.

Du hast also zwei Möglichkeiten:

1.) einen klassische FRITZ!Box hinter Deinen Kabelmodem anschließen. An die FRITZ!Box kannst Du dann mehrere Geräte direkt oder über einen Switch anschließen.

Eine andere Möglichkeit besteht darin gegebenenfalls in einen aktuelleren Tarif zu wechseln, um dann eine FRITZ!Box für den Kabelanschlu7ß zu kaufen. Hierbei sollte man nicht auf Angebote auf eBay eingehen. Das Problem besteht darin, dass es sich bei diesen Angeboten in der Regel um Providerboxen handelt. Diese sind Eigentum der jeweiligen Provider, die Du bei Unitymedia nicht provisioniert bekommst.

An diese Kaben-FRITZ!Box kannst Du dann wieder direkt oder über einen Switch mehrere Geräte anschließen.

Falls Du eine Tarifumstellung machen muss, doppeltest Du darauf achten, dass Du Deine IP4-Addresse behältst. Ansonsten bekommst Du DS Lite geschaltet. Dies führt z. B. Bei der Einrichtung einer privaten Cloud oder eines VPNs auf Deiner FRiTZUZ!Box zu Problemen, da Du bei DS Lite keine öffentliche IP4-Adrese mehr hast. Du hast dann ein IPv6 only Netz, bei den die IP4-Adddresse auf IPv6-Adresse gekappt werden.

Ich hoffe, ich konnte Dir Entwässerung weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen

Jochen Schmitt
2017-10-23T20:39:31Z
  • Montag, 23.10.2017 um 22:39 Uhr
Danke für eure Antworten!

Das Modem kann natürlich kein WLAN. Sorry wenn ich mich nicht richtig ausgedrückt habe. Vom Modem kann ich praktisch genau einen LAN Anschluss bedienen, den vom Wohnzimmer. Von dort geht es dann in den Router welcher dann Internet Zugang vorrangig als WLAN bereitstellt. Hinter das Unitymedia Modem kann ich nichts klemmen, einfach aus Platzmangel in dem Installationschrank.😒
Nun ist also die frage zu klären wie ich an ein Modem komme, welches wenigstens zwei LAN Ausgänge besitzt und nicht zu groß ist damit es trotzdem in dem Verteilerkasten Platz hat. Wie Jochen geschrieben hat, geht das wohl nur mit einem Vertragswechsel? Sagt euch das Thema Sperrfilter irgend etwas im Zusammenghang mit dem Horizon Recorder? Mein Problem insgesamt sind einige Falschberatungen seitens UM technischer Hotline, welche unnötige Kosten und Lebenszeitverschwendung verursachten...

VG
Matthias
2017-10-23T21:42:39Z
  • Montag, 23.10.2017 um 23:42 Uhr
Du hast es leider nicht verstanden.
Dein bereits vorhandener WLAN-Router muss weitere LAN-Ports haben, an die du weitere Geräte (TV, PC, ...) anschließen kannst. Welches Modell ist es?
2017-10-23T21:55:37Z
  • Montag, 23.10.2017 um 23:55 Uhr
Ich sehe den Nutzen immer noch nicht. Das neue Modem müsste dann auch der Router sein, und dahinter kannst du dann noch weitere Access Points einrichten.
Wir wäre es denn einfach mit einem neuen WLAN-Router?

Wenn du ein eigenes Modem willst, ja, dann müsstest du erst mal deinen Tarif anpassen und die neuen BesGB akzeptieren. Du kannst dir dann ein Gerät im Handel kaufen. Derzeit gibt es allerdings nur zwei: Die Fritzboxen 6490 und 6590.
Bitte lies dir das hier genau durch - auch die FAQ:
https://www.unitymedia.de/privatkunden/beratung/info/routerfreiheit/

Du kannst natürlich auch bei einem Tarifwechsel einen neuen Router von uns gestellt bekommen, je nach Tarif entweder die Horizon Box, die Connect Box oder eine Fritzbox 6490 (diese für 5 Euro im Monat in der Komfortoption).

Hat deine Frage zu Horizon auch was mit dem Thema zu tun? ansonsten empfehle ich dir dafür, eine neue Frage zu eröffnen.
2017-10-23T22:10:24Z
  • Dienstag, 24.10.2017 um 00:10 Uhr
Hallo FlorianUM,

Genau! ich brauch ein neues MODEM mit mnd. zwei LAN Anschlüssen. Das versorgt dann vom zentralen Einspeisungspunkt im Flur per LAN Kabel jeweils den LAN Anschluß im Wohnzimmer und den im Gästezimmer. Der Hintergrund ist nochmal zusammengefasst einfach das Gästezimmer per LAN anzubinden und nicht vom Wohnzimmer aus über WLAN... ODer habe ich jetzt wieder einen Denkfehler? Warum kann man eigentlich die
AVM FRITZ!Box 6430 Cable nicht verwenden?

VG Matthias
2017-10-24T06:17:09Z
  • Dienstag, 24.10.2017 um 08:17 Uhr
Die 6430 kannst du mit einem Tarif nach dem 8.4.2013 verwenden. Es gibt im Übrigen kein Kabelmodem mit mehr als einem LAN-Port, denn es ist immer so gedacht gewesen, hinter das Modem einen Router zu schalten. Dieser verwaltet dann das Subnetz. Die Geräte mit mehr als einem LAN-Port haben direkt den Router mit verbaut, so wie zB die ConnectBox oder das TC7200 oder halt die Cable-Fritzboxen.
2017-10-24T10:02:49Z
  • Dienstag, 24.10.2017 um 12:02 Uhr
matthiasfiedler:
Hallo FlorianUM,

Genau! ich brauch ein neues MODEM mit mnd. zwei LAN Anschlüssen. Das versorgt dann vom zentralen Einspeisungspunkt im Flur per LAN Kabel jeweils den LAN Anschluß im Wohnzimmer und den im Gästezimmer. Der Hintergrund ist nochmal zusammengefasst einfach das Gästezimmer per LAN anzubinden und nicht vom Wohnzimmer aus über WLAN... ODer habe ich jetzt wieder einen Denkfehler? Warum kann man eigentlich die
AVM FRITZ!Box 6430 Cable nicht verwenden?

VG Matthias

Die 6430 hatte ich jetzt nicht auf dem Schirm.
Aber wie ich (und andere hier auch) schon schrieben, ist das schon eine  Änderung deines Setups, wenn du ein Modem durch ein Modem mit eingebautem Router ersetzt. Denn das sind alle "Modems mit zwei (bzw. eher mehr) LAN-Anschlüssen". Dann muss der WLAN-Router zu einem Access Point umkonfiguriert werden. Aber abgesehen davon kannst du dann auch weitere LAN-Kabel im Haus verteilen.
2017-10-24T11:03:40Z
  • Dienstag, 24.10.2017 um 13:03 Uhr
Kannst du ein LAN-Kabel vom Router im Wohnzimmer ins Gästezimmer legen?