Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Benjamin1907

Downstream Kanal K29 (538MHz) am Übergabepunkt gestört, UM kümmert sich nicht

Hallo!

Ich hab seit geraumer Zeit Probleme mit meiner 60MBits/s Leitung von UM. Das Problem äußert sich in schwankenden Downstream Raten von 3Mbit/s bis zur vollen Leistung.

Als es dann auch noch mehrfach täglich Totalausfälle mit einem Ausfall der Telefonie auftraten habe ich den Fehler bei UM gemeldet. Darauf hin wurde ein Techniker vorbei geschickt, der festgestellt hat, dass die Kabel vom Übergabepunkt in meine Wohnung sehr alt seien. Direkt am folgenden Tag hat besagter Techniker dann also alle Kabel komplett neu verlegt. Zunächst schien das Problem damit behoben zu sein, zumindest das der Totalausfälle.

Allerdings habe ich weiterhin eine stark schwankende Performance, was sich in letzter Zeit stark vermehrt hat. Also habe ich ein neues Ticket von UM aufmachen lassen. Direkt am Tag darauf kam auch wieder ein Techniker vorbei und hat direkt am Übergabepunkt im Keller das Eingangssignal gemessen. Er hat mir gesagt, dass der Signalpegel der Kanäle im Frequenzbereich 530MHz bis 560 MHz sehr niedrig und auch gestört ist (siehe Screenshot). Mit dem Hinweis, dass er das so an UM weitergibt und die sich darum kümmern werden hat er mich dann verlassen.

Zwei weitere Tage habe ich gewartet, ohne dass sich jemand bei mir gemeldet hat oder dass das Problem gelöst wurde. Nach einem Anruf bei der Hotline (45min Wartezeit) wurde mir mitgeiteilt, dass das Ticket einfach geschlossen wurde. Die nette Dame hat aber wohl gleich ein neues Ticket aufgemacht, so dass ich wieder einen Technikertermin vereinbaren sollte.

Wieso bleibt UM hier so untätig, wo doch offensichtlich mit dem Eingangssignal ins Haus etwas nicht stimmt? Ich weiß nun auch nicht, was ich noch machen kann, um Unitymedia zu einer Problemlösung zu bewegen...

Viele Grüße
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
  • Screenshot_20170726-172421.png
    Screenshot_20170726-172421.png
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
2 Kommentare
2017-08-01T20:56:11Z
  • Dienstag, 01.08.2017 um 22:56 Uhr
Es ist vollkommen normal, dass das NE 4-TICKET geschlossen wird. Wenn ein neues aufgemacht wird, dann kommt wieder erst ein NE 4-Techniker um einen Fehler innerhalb der Netzebene 4 auszuschließen. Interessanter wäre, was in der Netzebene 3 los ist. Möglicherweise gibt es das schon einen Ticker und das kann durchaus mehrere Wochen dauern, bis solche Fehler behoben sind

MfG
2017-08-02T04:48:12Z
  • Mittwoch, 02.08.2017 um 06:48 Uhr
Hallo Hemapri!

Jawoll, dass erstmal ein NE 4 Techniker rauskommt um die Hausverkabelung zu checken ist absolut richtig. Hier liegen mit Sicherheit 90% der Fehler. Dies wurde aber bereits ausgeschlossen.

Gebe dir vollkommen recht, dass nun die NE 3 interessanter wäre. Aber leider ist es mir als Kunde anscheinend unmöglich zu erfahren, ob da noch weitere Aktionen laufen. Dass das unter Umständen einige Tage/Wochen dauern kann ist ja durchaus nachvollziehbar und akzeptabel. Alles was ich allerdings von der Hotline zu hören bekomme ist, dass alle Tickets geschlossen sind.

Das ist leider sehr unbefriedigend... eine Rückmeldung seitens UM wäre hier sehr beruhigend.

Viele Grüße