Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Gulasch

DDNS bzw. Portweiterleitung mit der neuen Connect Box

Hallo,
ich habe die Connect Box von Um und finde keine Möglichkeit die Ports manuell freizugeben.
Ich habe hier ein NAS und in einer anderen Stadt. Ich möchte gerne von Außerhalb über das Internet das Backup meines NAS auf mein zweites NAS spielen, welches an der Connect Box hängt.
Ich bekomme aber leider die nötigen Ports nicht freigeschaltet. Des weiteren befürchte ich, dass die Box kein DYNDNS kann da ich plötzlich nur noch IPv6 habe seitdem mein vertrag mgestellt worden ist.
Die Hotline konnte mir nicht helfen und hat auf dieses Forum hier verwiesen.
Ich hoffe hier kann man mir helfen
Bin kurz davor meinen vertrag zu kündigen und den Anbieter zu wechseln.
Grüße
Alex
Speichern Abbrechen
25 Kommentare
2016-05-19T15:15:44Z
  • Donnerstag, 19.05.2016 um 17:15 Uhr
Hallo Alex (Gulasch),
schaue dir mal diesen Beitrag hier an:
https://community.unitymedia.de/questions/mit-ipv4-auf-einem-ds-light-anschluss-zugreifen
Die Connectbox selbst macht kein DynDNS Update. Da musst du dir eine andere Lösung/ Software suchen, die das macht.
Andreas
2016-05-19T16:31:27Z
  • Donnerstag, 19.05.2016 um 18:31 Uhr
Meine Synology NAS macht eigenltich DYNDNS aber ich kann auf der Connectbox keine Ports weiterleiten.
Diese neue Box von UM ist echter Müll.
Ich musste meine Fritzbox abgeben, damit ich jetzt keine meiner 3 gewünschten Funktionen (DECT, W-LAN Zeitplan und DDNS) mehr habe.
2016-05-19T16:38:45Z
  • Donnerstag, 19.05.2016 um 18:38 Uhr
Hallo Gulasch,
es ist gut möglich, dass mit der Vertragsumstellung der Anschluss von IPv4 auf IPv6 mit DS-Light umgestellt wurde. Wenn du vorher mit der Fritz!Box noch IPv4 hattest, dann melde dich beim Kundenservice und alle dich von IPv6 wieder auf IPv4 umstellen.
Bei IPv6 brauchst du im Router keine Port weiterleiten, da jedes Gerät seine eigene öffentliche IP-Adresse hat. Die Weiteleitung, wie bei IPv4 gibt's nicht mehr. Du müsstest ggf. nur die Firewall öffnen, was auch mit der Fritz!Box der Fall.
Ich wäre an deiner Stelle bei der Fritz!Box geblieben.
Andreas
2016-05-19T16:47:26Z
  • Donnerstag, 19.05.2016 um 18:47 Uhr
Hallo Andreas,
ich habe mich heute bereits beim Support gemeldet. Die können mich angeblich nicht mehr auf IPv4 umstellen.
Ich wollte ja bei der Fritzbox bleiben, aber laut Unitymedia MUSSTE ich auf diese Kotzbox umsteigen.
Hilfe bekommt man vom Support absolut keine. Ich habe eine Beschwerde an UM geschickt. Sollten die mir mitteilen, dass die nichts machen können, werde ich als nächste Amtshandlung eine Kündigung schreiben.
Es kann doch nicht sein, dass ich nun kein DYNDNS mehr nutzen kann und ich von extern nicht mehr für das Hyper Backup von Synology erreichbar bin.
Ich bin von der Beratung und der Art und Weise wie mich UnityMedia auf den neuen vertrag umgestellt hat mehr als enttäuscht.
Gruß
Alex
2016-05-19T16:55:05Z
  • Donnerstag, 19.05.2016 um 18:55 Uhr
Hallo Alex (Gulasch),
natürlich kann die Fritz!Box bleiben, selbst beim aktuellen MAX 40 Tarif, da gibt's dann die Fritz!Box 6490. Allerdings bleiben dann die 4,99€ für die Telefon-Komfort-Option.
Würdest denn die Fritz!Box wieder haben mit der Telefon-Komfort-Option
Mein Tipp: Setze dich über Facebook mit dem Hilfe-Team in Verbindung, die können dir helfen und das regeln. Die haben eine eigene Facebook-Seite unter: http://www.fb.com/UnitymediaHilfe
Wenn du vorher mit der Fritz!Box IPv4 hattest, dann verlange, dass du mit der neuen Fritz!Box auch wieder IPv4 bekommst.
Das Problem mit dem DynDNS dürfte folgendes sein: Dein NAS bekommt nur eine interne IP-Adresse vom Router. Die Connectbox selbst kann kein DynDNS. Die Fritz!Box hingegen kann DynDNS und da sie die Internetverbindung selbst aufbaut hat die Fritz!Box auch die öffentliche IP-Adresse.
Andreas
2016-05-19T17:00:16Z
  • Donnerstag, 19.05.2016 um 19:00 Uhr
Mein Problem ist doch, dass ich keine Fritzbox habe und das ich es nicht einsehe jetzt plötzlich monatlich 5 Euro mehr zu zahlen, damit ich dann eine Firtzbix wiederbekomme, die ich gar nicht abgeben wollte.
Das hat doch mit Service nichts zu tun!
Ich werde die bei Facebook demnächst mal kontaktieren.
Und auf IPv4 können die mich nicht umstellen sagte der Support vorhin am Telefon. Das schrieb ich bereits.
2016-05-19T17:07:09Z
  • Donnerstag, 19.05.2016 um 19:07 Uhr
Hallo Gulasch,
ich habe das alles gelesen. Das Hilfe-Team auf Facebook ist nicht die Hotline. Das Hilfe-Team ist deutlich kompetenter als die Hotline.
Du hast auch geschrieben, dass du vorher eine Fritz!Box hattest. Welches Modell was das? Die Fritz!Box 6340 von KabelBW? Wenn ja, dann ist es richtig, dass du diese nicht weiter nutzen kannst.
Wenn die die Fritz!Box 6360 gehabt haben solltest, dann nur über die Telefon-Komfort-Option und mit dieser Option gibt's es aktuell die Fritz!Box 6490.
Davon aber mal abgesehen. In den oben verlinkten Artikel geht's ja darum, wie man von einem Anschluss mit IPv4 auf einen Anschluss mit IPv6 zugreifen kann. Wenn also das NAS am entfernten Anschluss mit IPv4 betrieben wird und dein Anschluss mit IPv6 arbeitet, dann kann es nicht gehen, egal welchen Router du nutzt. Beide Anschlüsse müssen also den selben IP-Standard haben, damit eine Kommunikation klappen kann.
Andreas
2016-05-19T18:25:26Z
  • Donnerstag, 19.05.2016 um 20:25 Uhr
Ja, ich bräuchte mein IPv4 zurück, so wie ich es vorher hatte und wie ich es auch nicht weggeben wollte.
Wenn ich Unitymedia frage, ob bei dem Tarifwechsel für mich alle so bleibt wie bisher und ie mit JA antworten. Dann gehe ich als Kunde nicht davon aus, dass die mich von IPv4 auf IPv6 umstellen, ich keine DECT-Funktion mehr habe, mein Router keinen W-LAN Zeitplan mehr hat usw usw. da fühle ich mich als Kunde schlichtweg verars...
2016-05-19T18:27:10Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Donnerstag, 19.05.2016 um 20:27 Uhr
Welchen Tarif hattest du vorher? Welches Gerät hattest du von UM zu diesem Tarif
Wann wurde der Tarif umgestellt? Hast du eine wg. IPv4 eine Absage von der Facebook/Twitter-Hilfe bekommen? Wenn ja, wieso
Dem Palaver der Telefonhotline muss man nicht unbedingt glauben.Die erzählen auch gerne mal, das der Rhein von der Nordsee in den Bodensee fließt.
2016-05-19T18:34:22Z
  • Donnerstag, 19.05.2016 um 20:34 Uhr
Ich hatte vorher 2 Play 100 und nun 2 Play 200. Es war eine Fritzbox, Modell weiß ich leider nicht mehr.
Facebook-Hilfe habe ich gerade erst angeschrieben und warte noch auf Rückmeldung.
Umgestellt worde das ganze im Januar, seitdem habe ich misch schlau gemacht wieso und weshalb das ganze nicht geht, daher bin ich ja darauf gekommen dass die KotzBox (sry, meinte ConnectBox) nichts kann und mir sämltiche Funktionen fehlen und ich kein IPv4 mehr habe.

Dateianhänge
    😄
    Ähnliche Fragen

    [Petition] Connect Box Bridge bzw. reiner Modem Modus ohne Routerfunktion

    Hallo. Das ist eine Petition - Jede Stimme zählt ! ( schreibt z.B +1 oder inen kurzen Kommentar rein wenn ihr dafür seid, immer schön den Thread... mehr

    Connect Box, Fritzbox, DynDns und Portweiterleitung, IPv4

    Hallo zusammen, seit einigen Jahren bin ich Unitymedia-Kunde. Hatte erst eine 32Mbit Leitung (Cisco-Modem) und dahinter eine Fritzbox 7170. Die... mehr

    Connect Box Portweiterleitung

    Hallo Ich hätte eine frage und zwar ist bei mir der Knopf "Eine Neue Regel Erstellen" im Port weiterleiten Tab grau hinterlegt und ich kann ihn... mehr

    Telefon Problem mit der Connectbox

    Seit ich die Connectbox habe spinnt mein Telefon. Habe schon ein neues Telefon gekauft die selben Probleme. Der Anrufer hört mich nicht oder ich... mehr

    Wie komme ich in die Einstellungen der Connect Box?

    Hallo, ich möchte in die Einstellungen der o.g. Box. Die Oberfläche kann ich über die IP zwar aufrufen, nach Eingabe des Passwortes geht es aber... mehr