Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Osmodia

Connect Box mit anderem Router nutzen?

Hi,
im Augenblick habe ich ein Cisco 3212 Modem und dahinter einen Router mit dd-wrt Firmware, und einen Raspberry Pi als PiHole AdBlocker.
Ich habe meinen bestehenden 200Mbit Vertrag auf 400Mbit geändert, nun soll nächste Woche ein Techniker kommen und das Cisco gegen die Connect Box tauschen.
Allerdings fungiert die Box neben dem Modem auch gleichzeitig als DHCP Server, welches ich partout nicht nutzen möchte, da ich einen geeigneteren Router mit besserer FW schon besitze.

Beim googlen fand ich heraus, dass das Modem nicht "provisioniert" sein darf, dann kann man den Haken beim Bridge Modus bzw. reinen Modem Modus auswählen.

Andere schreiben dass es ein FW Update im ersten Quartal geben wird dafür, wo das wieder aktiviert werden kann?
Wiederum schreiben andere dass es überhaupt nicht möglich ist bzw. nie möglich sein wird.

Was stimmt denn nun? Kann ich die Connect Box als reines Modem nutzen, oder habe ich da als Kunde (wie so oft) das nachsehen?
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2018-02-12T14:47:38Z
  • Montag, 12.02.2018 um 15:47 Uhr

Halo Osmodia,

mit der Connectbox ist ein Betrieb in Bridgemode nicht möglich. Die einzige Möglichkeit, die du hast, ist die Anschaffung einer eigenen Fritzbox. Diese kann einfach über das System hinterlegt werden.
Nähere Information was für den Betrieb im Bridgemode nötig ist und wie man diesen einstellen kann, können dir die Kollegen von AVM  geben.

LGClaireUM

13 weitere Kommentare
2018-02-09T22:02:04Z
  • Freitag, 09.02.2018 um 23:02 Uhr
Sobald es provisioniert ist, ist es ein Router.
Daran führt derzeit kein Weg vorbei.

Es mehren sich aber Gerüchte, dass demnächst der Bridgemode freigegeben werden soll.
Was immer bei Unitymedia darunter zu verstehen ist.

Grundsätzlich kann die Connectbox den Bridgemode.
Das ist schon deshalb nachgewiesen, dass es bei anderen UPC-Töchtern (z.B. Schweiz, Rumänien, Tschechien) freigegeben ist.
2018-02-09T22:43:49Z
  • Freitag, 09.02.2018 um 23:43 Uhr
Nehmen wir die Variante *überhaupt nicht möglich ist bzw. nie möglich sein wird*
Es lässt sich besser Leben,wenn es keine Erwartungshaltungen gibt und die
Sache immer realistisch betrachtet.  

2018-02-09T23:57:40Z
  • Samstag, 10.02.2018 um 00:57 Uhr
Hallo,
da an der ConnectBox so gut wie nichts einstell- und einsehbar ist, vermute ich stark, dass eine ausschließliche Modem-Nutzung der DS Lite ConnectBox nicht möglich ist.
Grüße
Kurzzeit-ConnectBox-Nutzer
Richtige Antwort
2018-02-12T14:47:38Z
  • Montag, 12.02.2018 um 15:47 Uhr

Halo Osmodia,

mit der Connectbox ist ein Betrieb in Bridgemode nicht möglich. Die einzige Möglichkeit, die du hast, ist die Anschaffung einer eigenen Fritzbox. Diese kann einfach über das System hinterlegt werden.
Nähere Information was für den Betrieb im Bridgemode nötig ist und wie man diesen einstellen kann, können dir die Kollegen von AVM  geben.

LGClaireUM

2018-02-12T14:56:41Z
  • Montag, 12.02.2018 um 15:56 Uhr
Lt. meinen Erkenntnissen ist die "richtige Antwort" von ClaireUM schlicht und ergreifend falsch.
Mit einigem Gepfriemel bekommt man es ausschließlich mit einer UM-6490 hin, bis Unitymedia das Schlupfloch gefunden und gestopft hat. Viele, die dieses Schlupfloch nutzen, beten, dass es nach dem angekündigten FW-update noch tut.
Mit einer eigenen Fritzbox geht es definitiv nicht.
2018-02-12T15:53:13Z
  • Montag, 12.02.2018 um 16:53 Uhr
Danke für die Antworten.

Allerdings deckt sich keine Aussage mit der anderen

Also bringt mir eine Fritzbox 6490 nichts? Warum Schlupfloch ausnutzen, es ist doch nichts illegales wenn man einen anderen Router nutzen will, Stichwort freie Routerwahl.

Wo liegt das Problem seitens Unitymedia, diese Funktion freizuschalten?
Wenn die Connect Box als reines Modem fungieren würde, wäre es doch nichts anderes als wie ich es jetzt auch schon habe.

Also UM, wo liegt das Problem?
Warum habe ich als Kunde wieder das Nachsehen, und soll mir einen anderen Router kaufen, welcher vermutlich gar nicht funktioniert oder irgendwann gesperrt wird?
Was ist das für eine Politik?
2018-02-12T15:58:15Z
  • Montag, 12.02.2018 um 16:58 Uhr
Das Problem liegt darin, das es schlicht kaum bzw. keine reinen Kabelmodems auf dem freien Markt gibt. Was es gibt, sind Kabelrouter, frei zu kaufen jedoch auch nur 3 Fritzboxen (6430, 6490 und 6590).
2018-02-12T17:01:50Z
  • Montag, 12.02.2018 um 18:01 Uhr
Ich habe gerade mit UM telefoniert, dort sagte man mir dass wenn das WLAN deaktiviert ist, die Connect Box als reines Modem fungieren würde.

Kann man eigentlich in der Connect Box einen DNS Server eintragen?
2018-02-12T17:05:54Z
  • Montag, 12.02.2018 um 18:05 Uhr
Das ist völliger Blödsinn. Die ConnectBox kann man (noch) nicht im Bridgemodus (nur dieser würde den Routerbetrieb ausschalten) betreiben. Und selbst wenn du das WLAN deaktivierst, bleibt doch trotzdem alles andere aktiv.
DNS-Server kannst du dort auch nicht eintragen.
2018-02-13T10:35:11Z
  • Dienstag, 13.02.2018 um 11:35 Uhr
Hallo Osmodia,

zunächst einmal ist die Antwort von der Hotline, wie Torsten bereits gesagt hat, falsch!

Zu den Fritzboxen: AVM hat eine Anleitung für den Bridgemodus online gestellt, allerdings für die 6360, die nicht mehr supported wird, deshalb mein Verweis auf die Kollegen von AVM für weitere Fragen.

Grundsätzlich ist uns bekannt, dass es einige Kunden gibt, die sich Arris Router aus dem Ausland ( meines Wissen USA) beschafft haben, die tatsächlich nur als Router genutzt werden können.

Aber grundsätzlich übernehmen wir keinen Support für eigene Geräte, deshalb können wir auch bei Konfigurierungsfragen keine Hilfestellung geben.

LG
ClaireUM

Dateianhänge
    😄